Welchen Stromanbieter soll ich wählen? Brauche Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Leider arbeiten die "Billig"-Anbieter ,it Tricks, nach kurzer Zeit erhöhen sie ie Preise und wollen auch von einer Kündigung nichts wiessen. Ich habe im Verwandten- und Bekanntnkreis schon soviel Negatives von solchen Anbietern gehört, ich bleibe beimeinem Anbieter, nämlich ie örtlichen Stadtwerke. Auch hier gibt es Sonderkonditionen für Strom un Gas, so daß ich bisher damit immer gut gefahre bin. Die Stadtwerke gehen auch nich pleite, wieschon bei anderen erlebt.Du solltest das Kleingedruckte sehr aufmerksam studieren.

Tengen 02.09.2014, 20:22

Nur am Rande: Die Stadtwerke Gera haben letzten Monat Insolvenz angemeldet. Und solange man nicht in Vorkasse geht, ist das auch kein Problem.

1

Ich würde dir empfehlen auf jeden Fall einen seriösen Anbieter mit günstigen Konditionen und monatlichem Kündigungsrecht zu wählen. Billiganbieter ködern oft mit Bonuszahlungen, die dann aber erst gezahlt werden wenn man ein weiteres Jahr bei ihnen bleibt. Bei der Gelegenheit heben die dann oft den Preis an. Seriös und günstig sind derzeit die Stromrebellen aus Schönau http://www.ews-schoenau.de/ Dort bezahlst du 6,90 Grundtarif im Monat und 26,75 Cent für die kWh. Das wären 831,80 im Jahr und 69,31 im Monat. Bei den Stromrebellen bekommst du zudem 100% Ökostrom.

Wir sind bisher mit den Örtlichen Grundversorger am besten gefahren die sind zwar nicht immer am günstigsten, aber betrügen einen auch nicht wie Yellow Strom zum Beispiel wo dann die Grundgebühr ohne Vorwarnung erhöht wird und man riesige Nachzahlungen zu erwarten hatte. Oft bieten die auch besseren Service und wenn mal viel nachzuzahlen ist lassen die sich auch eher auf Raten ein, da hatte ich auch schon Probleme gehabt. Definitiv keine Vorkasse machen mein Onkel ist drauf reingefallen Geld war weg und die Notversorgung durch die Stadtwerke war dann auch teurer. Bei Großen Mietgesellschaften gibt es auch oft sonder Tarife mit den Stadtwerken, sollte man sich mal Informieren bei uns sinds immerhin ein paar Prozent billiger dadurch.

Wenn du meinst kürzer als 1 Jahr den Vertrag zu nutzen dann solltest du bei einem Vergleich das Häkchen ohne Bonus setzen. Ansonsten immer den Bonus mitnehmen! Dieser wird dir auch gewährt, wenn du über einen Stromvergleich gehst, die sind im Notfall Ansprechpartner und kümmern sich für dich. Hat der Anbieter Tricks in den AGB versteckt, wo der Bonus z.b. erst nach einem Jahr +1Tag gewährt wird, berechnen die Vergleiche den Bonus nicht mit und er ist als zzgl. Bonus ausgewiesen. Ansonsten gilt, je günstiger der Anbieter desto geringer der Service. Z.b. keine Hotline aber auf die kann man verzichten, denn der Strom und der Service kommen über den Grundversorger und nur zur Fragen der Rechnung kommuniziert man mit dem Anbieter und das kann man dann auch per Mail. Weiterhin würde ich dir von einem Paket abraten, welche aber in der Regel standardmäßig nicht angezeigt werden m, also belasse die Originaleinstellungen der Stromvergleiche. Möchtest du Service, dann wähle ohne Online Tarife und schon hast du eine Hotline, weiterhin siehst du ja immer Bewertungen der Anbieter. Bei www.stromvergleich.de hast du nur Tarife mit Preisgarantie, also musst du nicht damit rechnen währen der Laufzeit eine Preiserhöhung zu haben, wie es in anderen Antworten zu lsenen ist, Vertrag ist Vertrag.

Hallo Lewa23,

Deine Frage ist wahrscheinlich schon beantwortet, aber ich hatte das gleiche Problem..wusste schon, dass ich mit Wechseln jedes Jahr Geld sparen könnte, kannte mich aber zu wenig mit den Anbietern aus.

Habe dieses Jahr durch Freunde endlich die Lösung gefunden:) habe meine Energieverträge an den Versorgungsungsservice Taunus (www.versorgungsservicetaunus.de) gegeben & die wechseln jetzt jedes Jahr für mich und führen so einen Anbietercheck durch (auf den kann ich mich verlassen)

Habe jetzt schon gut gespart & muss nur noch einmal im Jahr in den Keller und den Zählerstand ablesen:)

Gruß

NiemeyerMAX

Hol dir einfach ein Versicherungsmakler mit dem Courtagemodell als Bezahlung (Provision)

So hab ich es auch gemacht. Du musst nichts extra bezahlen, und bekommst dennoch einen sehr günstigen Anbieter.

Mein Versicherungsmakler hat mir geraten niemals lange bei dem gleichen Anbieter zu bleiben, da sich der Markt und auch die Preise innerhalb von wenigen Monaten, sogar Wochen schon ändern kann.

Einen Anbieter kann man dir wohl nicht nennen, da es von Stadt zu Stadt schon sehr variieren kann.

;)

Also ich würde mal eine Plattform wie Verivox bemühen. Bei den "Billig"-Anbietern kannst du auch nicht allzu viel falsch machen solange du nicht in Vorkasse gehst.

Wenn ihr wenig Geld habt, nehmt den günstigsten. Wenn ihr echten Ökostrom wollt, nehmt Greenpeace Energy.

Was möchtest Du wissen?