Welchen stromanbieter nehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey,

Wohin genau ziehst du denn um? Es gibt oftmals viele Unterschiede zwischen Städten. Achte auf jeden Fall auf das Kleingedruckte sonst kann es zu bösen Rechnungen kommen. Schau dir den Artikel auf http://www.berliner.de/orte/einfacher-automatismus-soll-stress-beim-stromanbieterwechsel-verhindern an da stehen nochmal weitere hilfreiche Infos zum beachten eines Wechsels bzw. Neuanschluss.

Also lass dich nicht über dem Tisch ziehen! :)

Pita (:

Hallo NiloracHolle!

Ich kann mich Stromtipp nur anschließen: Es gibt nicht DEN besten Anbieter. Wenn ich Dir meinen nennen, Hamburg Energie, mit dem ich zufrieden bin, nutzt Dir dies wahrscheinlich wenig. Stromio hingegen kann nur gegenteilig erwähnen.

NiloracHolle, Du siehst, Erfahrungen helfen Dir nur sehr bedingt. Es bleibt nur, selbst zu Suchen um nach den eigenen, individuellen Kriterien, zu wählen. Möglich ist doch auch, dass ein regionaler Anbieter vor Ort die beste Lösung darstellt.

Ich bin aber sicher, Du findest - zwar mit etwas Aufwand - den für Euch besten Anbieter selbst! Meine Empfehlung für die Suche:

http://www.energieverbraucherportal.de/vergleichsrechner_strom.html

Von Vorkasse-Angeboten ist aus Gründen der Insolvenzgefahr abzuraten. Ähnlich kritisch sehe ich Paketangebote. Diese sind nur bei genauester Kenntnis des eigenen Stromverbrauchs der Beachtung wert. Ansonsten geht der Schuss immer nach hinten los.

Tarife mit Neukundenbonus können manchmal eine legitime Möglichkeit sein, günstig an Strom zu kommen. Hier sind aber vor Abschluss die AGB genau zu studieren und abzuwägen, ob man die dort festgelegten Bedingungen sicher erfüllen kann. Sonst wird es auch mit solchen Tarifen teurer als mit dem preiswertesten Tarif ohne Bonus. Überdies wird der Bonus fast immer während der Vertragslaufzeit vom Kunden, durch hohe Abschläge (vom Versorger festgelegt), vorfinanziert (Summe der angegebenen Bezugskosten + Bonus durch 12 Monate = Höhe des monatlichen Abschlages).

Meiner Erfahrung nach bleiben, nach dem Einrechnen dessen, was ich an Abschlägen über das gesamte Jahr vorab zahle, nur 20 % bis 30 % des BONUSBETRGAGES gegenüber dem günstigsten Tarif ohne Bonus, als Ersparnis. Fällt der Bonus aus irgendeinem Grund weg, zahlt man entsprechend bis zu 80 % mehr. Außerdem muss zum Ende des mit Bonus belegten Zeitraumes erneut gewechselt werden, da diese Tarife ohne Boni i.d.R. teuer sind.

Hier noch einge grundlegende Tipps für den Wechsel, welche natürlich auch für die empfohlene Website gelten.

  • Stets die Auswahl der Suchkriterien manuell festlegen!
  • Keine Vorkasse!
  • Bevorzugt maximal 12 Monate Vertragslaufzeit.
  • Abschläge möglichst monatlich (siehe Vorkasse).
  • Mehrere Vergleichsportale nutzen.
  • Sieht man Einsparpotenzial, bringt ein hoher Arbeitspreis die größte Kostensenkung (eingesparte kWh x Arbeitspreis). Umgekehrt verhält es sich, wenn kein Einsparpotenzial vorhanden, oder sogar ein Mehrverbrauch zu erwarten ist (hoher Grundpreis, niedriger Arbeitspreis = geringere Kostensteigerung [Mehr-kWh x Arbeitspreis]).
  • Angebote der Vergleichsportale immer direkt auf den Seiten der Lieferanten mittels Arbeitspreis, Grundpreis und Verbrauch rechnerisch prüfen.
  • 2-4 günstige Anbieter auswählen und die genauen Vertragskonditionen auf den Homepages der jeweiligen Anbieter gegenlesen. Ggf. im Internet nach Kundenmeinungen suchen, um anschließend eine Entscheidung zu treffen.
  • Ich empfehle, den Vertragsabschluss direkt auf der HP des ausgewählten Lieferanten zu tätigen. Dort gibt es manchmal noch Vorteile, welche ansonsten zugunsten der Vergleichsportale (Vermittlungsprovision) wegfallen. Außerdem minimiert dies Übertagungsfehler.

Alles Gute im neuen Heim! :-)

hsb

Hast Du auch mal die Kundenbeurteilungen zu den Anbietern gelesen??? Ich habe mich auch täuschen lassen und Probleme bekommen aus dem Vertrag wieder herauszukommen..das war bei Flexstrom!! Da hat selbst Stiftung Warentest vor gewarnt und auch vor Teldafax..kann Dir leider keinen Rat geben da ich nach dem Täuschungsmanöver aufgehört habe zu suchen!! Eben nur der Hinweis vorsichtig zu sein.. Viel Glück!!

HAllo NiloracHolle,

welche Stromanbieter für Dich "wirklich gut" sind, hängt einzig und allein von Deinen Ansprüchen ab: Was ist Dir bei einem Stromanbieter besonders wichtig? Preis, Umwelt, Regionalität, Sevice etc. Wenn Du nicht weißt, was Du willst, wirst Du auch nicht das bekommen, was wirklich gut für Dich ist. Mehr Informationen um Stromanbieterwechsel findest Du hier: http://www.stromtip.de/rubrik/19811/Fragen-und-Antworten.html

ich such mir meinen Stromanbieter alle zwei Jahre unter Verivox, die haben Vergleiche und bin bisher gut gefahren damit, z Bsp- Bonusstrom

Was möchtest Du wissen?