Welchen Sportwagen/Limousine empfehlt ihr?

10 Antworten

Für 7000 kriegst du an gebrauchten Sportwagen höchstens ein halbwegs akzeptables Hyundai Coupé, wenn du Glück hast. Wobei ich das mangels Hinterradantrieb im Grunde nicht als Sportwagen werte. Ist aber trotzdem ein nettes Auto, das sich lustig fährt. Kommt allerdings in die Jahre und bei solchen Autos ist es wichtiger als bei den meisten anderen Segmenten, auf die Vorbesitzer zu achten. Wenn man in dem Segment was Sportliches will, kriegt man für 7000 mit Ach und Krach eine nicht ganz so alte Knallkiste aus erste Hand, will sagen so Flitzer wie Toyota Yaris TS, Ford Fiesta ST oder Renault Clio Sport.

Ich bin sonst nicht so der Zeigefinger-Onkel, aber so was empfehle ich eher nicht für Fahranfänger, da die sich damit wirklich schnell gefährlich überfordern können.

Limousine muss man leider etwas intensiver suchen, da man auf Stufenheck bei mobile nicht filtern kann. Am Ehesten tendiere ich da zum Mitsubishi Lancer an 2007, der ist schick und gut. Für deutlich weniger Geld kriegt man auch schon mal Hyundai Elantra in super Zustand (dritte Generation in .de allerdings nur als Grauimport). Oder Sonata, der ist dann schon recht groß. Den Elantra-Nachfolger i30 gibt es nur mit Schrägheck und als Kombi. Dann wäre da noch der Honda Civic 9. Generation, den gab es von 2012-14 als Stufenheck. Theoretisch auch Mazda 3. Corolla ist zu selten und zu klein, dito Suzuki Liana.

Eins der weiteren Probleme mit dem ganzen Plan besteht darin, dass das Stufenheck bei Asien-Käufern in Deutschland nicht hoch im Kurs steht beziehungsweise dass Stufenheckfreunde in Deutschland vorwiegend deutsche Marken fahren. Entsprechend dünn ist der Markt bestückt, so dass man Glück haben muss, ein Angebot in der Nähe zu finden. Ich rate grundsätzlich davon ab, einen Gebrauchtwagen außerhalb des unmittelbaren Einzugsbereichs zu kaufen, ganz besonders wenn man irgendwelchen Wert auf etwaige Gewährleistung legt. Gerade für Fahranfänger halte ich ein vielseitiges Auto für wichtiger und das wäre ein Schrägheck oder Kombi.

Oder halt eben einen Audi A4, aber da muss man sich einen der nicht fehlkonstrierten VAG-Motoren suchen und das sind nicht unbedingt die versicherungsgünstigsten Varianten. Allerdings sind die ganzen Asiaten von vornherein eher in noch höheren Typklassen zu finden.

Hallo!

Ein typischer "Japanracer" ist für den Preis nicht zu finden, wohl aber einige sportlich aufgemachte Japaner, von denen die Wichtigsten schon genannt worden sind.

Ich ergänze noch um den Honda Accord Type-R, der um ca. 2002 gebaut worden ist und 212 PS leistet. Er blieb selten, ist aber durchaus ein spaßiges und vorallem gerade im Gegensatz zu engen, kleinen Sportwägelchen oder auch einem MX-5 mit nur zwei Sitzen und Stoffverdeck unter allen Bedingungen auch für bis zu vier Mitfahrern uneingeschränkt alltagstaugliches Auto. Auch der Mazda 6 MPS könnte in diesem Preisraster schon machbar sein, ist jedoch ein übler Roster & das eint ihn mit dem Mazda 3.

Der beste Kompromiss dürfte ein Honda Accord 2.2i ES mit 154 PS sein, wie ihn einer meiner Kumpels 2002 neu gekauft und bis 2014 gefahren hat. Das Auto braucht Drehzahl und macht richtig Freude, ist auch sehr zuverlässig und die Verarbeitung ist perfekt, es gibt auch viele Extras, der Verbrauch war angemessen, ich habe was mit 9-10 Litern auf 100 Km (Super E5) in Erinnerung. Die Ersatzteile und Kundendienste waren jedoch absolut oberklasseteuer, für den Mitsubishi meines Bruders galt das Selbe: Es war selten was aber wenn was war, kostete das richtig Geld.. ich erinnere mich nur an eine große 180000er-Inspektion mit Zahnriemenwechsel und Klimaservice für über 2200 Euro (!), da hört für mich bei einem Kompakten mit kleinem Dieselmotor der Spaß auf.

Deswegen muss man wissen -----> wer meint, sich so etwas gönnen zu müssen wird solange Spaß dran haben, bis mal ein Werkstattbesuch ansteht. Ersatzteilpreise sind bei den Japanern durchaus nicht zu unterschätzen. Im Internet mag es die Teile ggf. billiger geben, aber nicht jeder ist ein Onlinebesteller & nicht jeder kenne Geheimtipps oder möchte sich bei i.welchen Portalen mit all seinen Daten registrieren.

Zuverlässiger sind die Japaner auch nicht, wenn man sie bspw. mit Mercedes, BMW, Ford oder Opel vergleicht. Das war mal in den 80ern der Fall -----> seitdem ist die "Legende" vom zuverlässigen Corolla, Lancer oder Ähnlichem, der ewig hält und billig ist, bei dem es alle Extras geschenkt gibt & der immer anspringt, hartnäckig am Laufen. Die Japaner sind auch nicht mehr das, was sie mal waren & die anderen haben im Zuge der Debatte, europäische Autos seien minderwertiger Mist (dazu wurden in den 90ern genussvolle Leserbriefschlachten in einschlägigen Zeitungen ausgetragen^^) ihre Autos in den Griff bekommen. Selbst bei einem Citroen braucht man kein schlechtes Gefühl zu haben, viel hängt von der Pflege ab & wenn man französische Autos gut behandelt und im Sinne des Herstellers wartet, können sie schon einige Jahre halten :)

Und nein, ich fahre keinen Franzosen sondern eine 1997er Mercedes C-Klasse..!

Also:

Ich kann dir für den Preis einiges empfehlen!

Einige sind deutlich älter aber trotzdem sehr sportlich!

Relativ neu bekommst du nen Honda Civic oder Mazda 3, die Sportversionen davon Type R (Civic) sowie MPS (Mazda 3) bewegen sich aktuell bei knapp 10k. Bei beiden empfehle ich den Honda

Nen Nissan 200sx S13 (169PS) oder S14 (200ps ) bekommst du beide ebenfalls für das Geld. Beide haben ein Leergewicht von ca 1.2 Tonnen. Da würde ich dir eher den S14 empfehlen!

Edit weil ich keinen Akku mehr hatte:

Subaru Impreza GT! Wäre absolut meine Wahl dicht gefolgt vom S14!

1

Coupe/Sportwagen für ca. 8000€

Hallo, ich habe vor mir in ein paar Monaten ein neues Auto zu kaufen. Ich suche ein Coupe oder eine sportliche Limo (in der Art wie ein 3er Bmw). Das Auto sollte über 120 ps haben und maximal 250-300 ps. Baujahr am besten ab 2000 (bspw. 1998 wäre aber jetzt auch nicht so schlimm) Die Unterhaltskosten (Versicherung und Spritverbrauch) sollten möglichst gering sein. Mein Budget liegt bei 7000-8500€ (kann auch etwas mehr sein). Ich hoffe ihr habt ein paar gute Vorschläge.

...zur Frage

Coupe/Sportwagen mit geringen Unterhaltskosten für max. 10.000€?

Hallo zusammen!

Ich suche ein Auto, das folgende Eigenschaften aufweist:

-Coupe, Sportwagen oder Hardtop-Cabrio

-Heckgetrieben

-mind 2+2-Sitzer (Notfalls müssen auch mal 3-4 Personen reinpassen)

-120 bis 220 PS

-Spritverbrauch im Rahmen

-Baujahr ab 2005

-Budget: max. 10.000 €

Hätte ich dieses Preislimit nicht, wäre der Toyota GT86 /Subaru BRZ meine erste Wahl. Darf gerne auch was anderes asiatisches sein.

Ich wäre dankbar für Vorschläge!

Viele Grüße

AFrayToRemember

...zur Frage

Wann ist ein Auto ein/e : Sportwagen,Coupe,Limousine?

Wann ist ein Auto ein Sportwagen ?

Wann ist ein Auto ein Coupe ?

Wann ist ein Auto eine Limousine ?

Welche Voraussetzung ?

...zur Frage

Welche Modelle gibt es mit diesen Anforderungen?

Cabrio,Coupe oder eine Limousine sein

mindestens 4 Sitze

Hinterradantrieb

Schaltgetriebe

min 120 PS

Preis bis 7000€

Aufladung wäre Mega

...zur Frage

Welches Auto könnt ihr mir empfehlen (max. 12000€)?

Hallo, ich suche ein gebrauchtes Auto für max. 12000€ besser wenn es um die 8/9k liegt.

Sollte ein Benziner sein, um die 120ps+-, Kleinwagen, Limousine oder Coupe. Sollte vom Aussehen ein bisschen passen zu einem Jugendlichen.

Welche Autos mir dafür einfallen: BMW 1er, Audi A3, BMw 3er (2005), Seat Ibiza Cupra

Welche Idee habt ihr oder was könnt ihr mir empfehlen? Danke im Voraus

...zur Frage

Schöne Sport Coupé/Limousine/Kombi bis 7000€?

Hi

Kennt ihr gute Sport Coupé /Limousine /Kombi bis 7000€? Bj ab 2006 , max km 150.000km ,mind ps : 120 Bevorzugt wird Audi, Mercedes, BMW, Ford , Volkswagen (andere geht auch) Nur die Namen der Autos reicht auch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?