Welchen Sinn hat es die Klingenlänge von Spring/Klappmessern zu begrenzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es macht keinen Sinn. (Nur als Beispiel, assisted opener oder Flipper sind schneller und nicht verboten)

Warum ist einfach beantwortet:

der deutsche Michl liest zu viel BLÖD-Zeitung und fühlt sich nicht sicher auf den Strassen, also erwartet er von der Regierung daß sie irgend etwas zu seinem Schutz unternimmt.

Die Regierung macht was sie immer macht, sie verbietet irgendwas und behauptet hinterher sie hätte die Welt gerettet.

Das geht einfach, kostet fast nichts und verärgert nur ein paar Spinner die gern mit Messern spielen.

Gleiches Prinzip wie in den siebziger Jahren mit den Nunchackos. Das läuft so auch in anderen Fällen, nur ein Beispiel: Umweltzonen. Erwiesenermaßen keine Wirkung .. aber: Wir haben die Umwelt gerettet ;-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keinen!

Wenn etwas in Richtung Waffenkontrolle Sinn hat dann ein Eignungstest aber wie sollte das bei Messern durchgesetzt werden?
Auch Küchenmesser sind Messer sollte jmd der durch sonen Test durchfällt keine mehr besitzen dürfen.
Also könnte man bei Messern ab einer gewissen Länge nen Verantwortungstest einführen und diesen sollte man dann beim Kauf vorlegen müssen ob übers Internet oder im Laden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?