Welchen Sinn hat es das Menschen 80 Jahre alt werden?

20 Antworten

Zwei mögliche Ansatzskizzen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit):

1) Die Anwesenheit von älteren Menschen in der Gruppe ist nützlich. Sie verfügen über viel Wissen und Erfahrung, können sich besser orientieren und kennen sich in einem grösseren Gebiet aus als junge Menschen. Entsprechend kann eine Gruppe, die auf den Rat und die Erfahrung älterer Menschen zurückgreifen kann, besser auf unvorhergesehene, seltene, aber auch alltägliche Ereignisse reagieren und überlebt eher.

2) Die Anwesenheit von älteren Menschen in der Gruppe ist nützlich. Sie können Essen sammeln, auf Kinder aufpassen und diverse soziale Aufgaben (Streit schlichten, Unterricht, Geschichten erzählen,...) übernehmen. Damit haben die jüngeren Mitglieder der Gruppe mehr Zeit und Energie für die Jagd, die Abwehr von Feinden, körperlich anstrengende Arbeit usw., was wiederum die Erfolgschancen der gesamten Gruppe erhöht.

Abgesehen davon sind Menschen nur bedingt dafür gebaut, älter als 40 oder 50 zu werden. Danach sind die Zähne abgenutzt, die Gelenke verbraucht, die Sehkraft bildet sich zurück und ohne heutige Technologie und Medizin ist ein Weiterleben nur noch mit Unterstützung der Mitmenschen möglich.

Frauen können auch noch über 60 Mütter werden:

Auch in anderen europäischen Ländern bringen 
immer wieder Frauen im Alter von über 60 Jahren
Kinder zur Welt.

Quelle: http://www.t-online.de/leben/familie/schwangerschaft/id_43659882/schwanger-im-hohen-alter-64-jaehrige-schweizerin-bringt-kind-zur-welt.html


Männer haben es da sogar noch einfacher:


Väter jenseits der 50 oder 60 sind längst keine
Seltenheit mehr

Quelle: http://www.t-online.de/leben/familie/schwangerschaft/id_82408376/mit-50-60-70-80-im-alter-noch-mal-vater-werden.html


---------------------------------------------------------------------


Da du hier das Kinderzeugen als Lebensberechtigung siehst, wäre das "erlaubte" Alter für Männer bei 60-100 Jahren, bei Frauen bei ca 60 Jahren.

Wenn man aber Wissen und Erfahrung an die nächsten Generationen weiterzugeben ebenfalls als Lebensberechtigung sieht, dann gibt es keine Obergrenze.

Und je nachdem was man sonst noch als Lebensberechtigung sieht, ändert sich das maximale Alter auch schon wieder.



---------------------------------------------------------------------


Fazit: erst wenn man den "wirklichen" Sinn des Lebens irgendwann beweisen kann, dann kann man dir eine definitive Antwort geben.


Ja, ok, dann bist du halt 38 wenn deine Kiddies volljährig werden.

Prima, dann bekommen sie ihrerseits Kinder und du darfst die nächsten 18 Jahre deine Rolle als Großelternteil einnehmen - ist doch auch was feines.

Und so die Vorstellung, dann sogar noch für die Urenkel (zumindest zeitweise) noch da zu sein, das ist doch eine mehr als nur tolle Vorstellung. (Ich hätte meine Urgroßeltern gerne kennengelernt.)

Was möchtest Du wissen?