Welchen Sinn hat die elektrische Parkbremse?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, so ähnlich sehe ich dies auch. Es bringt dem Hersteller den Vorteil dass dieses System zunächst mal teuer verkauft werden kann und dann nicht von jedem Schrauber eingestellt, gewartet oder repariert werden kann.

Allerdings gibt es genügend Leute die sich darauf Was einbilden oder sogar meinen dass dies besser ist (bzw gibt es sicherlich Welche die nicht Fahren können und es dann wirklich besser für die ist).

So ähnlich wie dieser Multifunktionsknopf den BMW erstmals am 7er damals hatte. Mittlerweile baut diesen Schrott, mit dem man sich mühevoll durch das Menü arbeiten muss, fast jeder Hersteller ein. Warum? Weil die Leute dumm genug sind es toll zu finden.

Sie ist gegenüber der normalen Feststellbremse/Handbremse Verschleißfreier:

  



Betätigen der elektrischen Parkbremse während der Fahrt (sicheres dynamisches Verzögern über alle vier Räder)[1][2]

– auch bei schlechten Bedingungen sehr sicheres Abbremsen

3. Sicherheitsfunktionen

– automatisches Nachspannen (heiße Bremsen führen bei einer mechanischen Parkbremse zum Klemmkraftverlust, d. h., die Bremskraft lässt in der Abkühlphase nach. Die elektrische Parkbremse gleicht den Verlust aus.)

– das Fahrzeug wird immer mit maximaler Klemmkraft abgestellt (immer sicher – bei einer mechanischen Parkbremse bestimmt der Fahrer die Haltekraft – Fehlbedienung durch zu geringe Bremskraft wird ausgeschlossen)

4. Komfortfunktionen

– automatisches Lösen beim Anfahren 



Wartungsfreiheit

– die Seilzug-EPB kompensiert den Verschleiß der Bremsbeläge, eine Wartung entfällt somit


Quelle Wikipedia 



Die elektrische Parkbremse erspart dir den Griff zur Handbremse. Sie legt sich automatisch an und löst sich beim Anfahren selbstständig. Für den Hersteller Deines Fahrzeugs ergibt sich der Vorteil, keinen Drahtzug, durch das halbe Auto legen zu müssen. ;)

Einem Handbremshebel hat man aber auch noch..-.

1

Was möchtest Du wissen?