Welchen Sinn hat das ritzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

das selbst verletzende Verhalten hat meist einen psychiatrischen, psychosomatischen Hintergrund, meist hervorgerufen aufgrund traumatischer Erlebnisse.

Innerer seelisch schmerzhafter Druck wird durch das SVV oder aus SSV (selbst schädigendem Verhalten) abgebaut.

Vom Grundsatz ist das SVV eine gute, schützende menschliche Eigenschaft denn, durch das Verhalten bewahrt man sich vor Schlimmeren.

Man kann es wie ein Dampfdrucktopf vergleichen.

Ein Dampfdrucktopf, der den inneren Druck nicht durch ein Ventil (SVV/SSV) ablassen kann, würde irgendwann zerbersten, aufplatzen und genau das, würde bei einem Menschen mit einer seelischen Erkrankung auch passieren, hier wäre dann zb. ein Suizid die Folge da, der innere Druck, das Leid, nicht mehr ertragbar wäre.

Nun, ist das SVV/SSV aber auch nicht gut, da durchaus (lebens)gefährliche Verletzungen entstehen können.

Um das zu verhindern, gibt es speziell entwickelte Skills, mit denen man vorzeitig, also bevor der Druck zu hoch wird, denn Druck abbauen kann.

Das muss man erlernen, hierzu muss man aber gewillt sein, diese effektive Maßnahmen für sich annehmen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Ich sage einfach, wie es bei mir ist.
Bei mir ist es so, dass ich oft aus verschiedenen Gründen ritze.

Einmal mache ich es, weil durch Mobbing oder Familie sehr viel Druck auf mir lastet, den ich druch den kaum fühlbaren Schmerz abbaue. Manchmal fühle ich mich aber auch wie eine gefühlslose Mumie, die durch das gefühlslose Leben eiert - also leer. Und um diese Leere zu überwinden, kann man sich den Schmerz zur Hilfe holen.  Ein anderes Mal mache ich es, weil ich eine Freundschaft gekündigt oder meine Mutter angeschrieen habe. Diese Schuldgefühle kann ich für einen Moment wegmachen, in dem ich mich selbst bestrafe (=ritzen). Es passiert auch, dass ich mich so sehr über meinen Körper oder über meinen Verstand ärgere, dass ich mich irgendwie selbst zerstören will.

Die wissenschaftliche Erklärung lautet: Während des Ritzens wird eine geringe Anzahl an Glückshormonen freigesetzt, auf die sich der Ritzende voll und ganz konzentriert. Diese halten jedoch nur kurz an, weshalb man das immer wieder und tiefer machen muss. Und so wird Ritzen zur Sucht.

Gruß, hoffe, ich konnte dir helfen

Darkness

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir diese Frage leider nicht allgemein beantworten, ich kann nur sagen wie es bei mir ist. Ich habe damit angefangen, weil ich meinen Körper so sehr gehasst habe, das ich mich dafür bestrafen wollte so zu sein wie ich bin. Außerdem wr es sine Möglichkeit für mich, den Druck und den Stress, der sich angehäuft hatte, loszuwerden.

Aber es gibt auch viele andere Gründe, so viele, dass man eigentlich gar nicht alle nennen kann. Auch wenn viele immer wieder behaupten, es sei nur eine Suche nach aufmerksamkeit, das ist es nicht. Klar gibt es menschen, die sich nur ritzen um aufmerksamkeit zu bekommen, aber 1. sollte man sich dann mal fragen, warum diese Person so verzweifelt nach Aufmerksamkeit sucht, dass sie sich selbst Schmerzen zufügt um diese zu bekommen und 2. ist das keinesfalls immer so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibts ne wissenschaftliche Untersuchung dazu, ich denke mit MRT Technik.

Es gibt Menschen, bei denen löst der Anblick ihres Blutes und der Schmerz wirklich innere Anspannung und unangenehme Gefühle auf.

Das funktioniert aber nicht bei jedem.

Wenn es bei jemand funktioniert und er es ausprobiert hat, dann ist es extrem schwer, damit wieder aufzuhören.

Deswegen bloß nie diese Schwelle überschreiten. Spielt nicht mit eurer Gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ichbinauchdabei 11.11.2016, 23:17

wie kommt man auf die Idee sowas überhaupt auszuprobieren?

0
Mirarmor 11.11.2016, 23:19
@ichbinauchdabei

Na zur Zeit ist das ja durchs Internet sehr bekannt geworden. Oder jemand siehts bei seiner Freundin und wenns ihm schlecht geht, probiert er es auch aus.

0

Meistens ist es bei diesen Leuten so, dass sie denke, dass der schmerz des ritzens , den schmerz der Probleme überdeckt. Es ist aber meistens nur eine kurze -zeit lang so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich glaube nicht, dass es dabei wirklich einen Sinn gibt.
Das ist nicht wie Vokabeln lernen, um später ne gute Note zu be kommen.
Ich denke, es sei eine Art sich aus zu drücken. Wenn Worte nicht das aussagen können, was man eigentlich möchte

Es gibt viele verschiedene Gründe wegen derer Menschen damit anfangen

-Selbsthass (sich selber bestrafen wollen)
-Aufmerksamkeit (interessieren sich andere überhaupt für die Person; fällt ihnen so was auf)
-innere Leere (man spürt keine Schmerzen, weil der Kopf viel Stärkere-psychische Schmerzen durchlebt)

Es gibt noch viel viel mehr...
Google das am Besten...

Aber sei dir bewusst, dass wenn du die Gründe kennst, du es trotzdem gar nicht verstehst. Das ist eine Sache, die nur Menschen verstehen, die es auch durchlebt haben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele ritzen sich sicher um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Aber für wirklich "kranke" Menschen dient es als Ventil um Druck ab zu bauen.Man ist innerlich so verzweifelt und voller Schlechter Gefühle das man sich am liebsten die Haut vom Gesicht abziehen würde und durch den Schmerz des Ritzens wird dieser Druck abgelassen. Es gibt mittlerweile sogenannte Skills einfach Methoden einen starken Reiz aus zu lösen um den Druck ein wenig ein zu dämmen,eiskalt duschen-Scharfes essen-ein boxsack verprügeln usw....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DarknessSnake 13.11.2016, 07:27

Aufmerksamkeit ist oft die einfachste Erklärung von außen, ja - man muss sich nicht weiter damit beschäftigen.

0
Yiugana 13.11.2016, 07:31

Hast du nur meinen ersten Satz gelesen?
Wenn ein 13 jähriges Mädel sich den Arm aufritzt um Aufmerksamkeit zu bekommen sollte man das trotzdem ernst nehmen ohne Grund sucht man nicht auf so eine Art Aufmerksamkeit was aber noch lange nicht bedeutet das sie borderliner ist.

0

Sie wollen leiden, den schmerz fühlen,

Das tun meist depressive Menschen, die sehr verzweifelt und traurig sind oder sich die Schuld für etwas geben glaube ich :-(

Liebe Grüße
shrimpii

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?