welchen schulabschluss für heilpraktiker?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Ausbildung zum/r Heilpraktiker/in beim BTB vermittelt umfassende Kenntnisse über die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers sowie über die allgemeine und spezielle Krankheitslehre (Pathologie).

Sie erlernen in Praxis die notwendigen Vorgehensweisen und Untersuchungsmethoden, um Erkrankungen zu diagnostizieren. Dabei helfen Ihnen eingehende Kenntnisse über die Aussagen der Labordiagnostik.

Sie werden vertraut gemacht mit den allgemeingültigen Aussagen über den Ablauf von Infektionen (Allgemeine Infektionslehre) und den spezifischen Ablauf spezieller Infektionserkrankungen (Spezielle Infektionslehre). Darüber hinaus lernen Sie, bei welchen Infektionserkrankungen eine amtsärztliche Meldepflicht und/oder ein Behandlungsverbot besteht.

Zum ordnungsgemäßen Betreiben einer Praxis gehören Kenntnisse über hygienische Maßnahmen und spezielle gesetzliche Grundlagen, die Ihrer therapeutischen Arbeit Grenzen setzen (z.B. Verbot von Zahnbehandlungen, Geburtshilfe usw.).

In Theorie und Praxis erlernen Sie die verschiedenen Injektionstechniken sowie die Erste Hilfe-Anwendungen und lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

Im Bereich der therapeutischen Anwendungen erhalten Sie praxisrelevante Kenntnisse über die wichtigsten Grundlagen der Ernährungslehre sowie über die Grundlagen, Grenzen (und auch Gefahren!) der wichtigsten Naturheilverfahren.So werden Sie umfassende Kenntnisse in allen Teilbereichen erwerben, die Sie zum Betreiben einer Praxis benötigen.

Durch die Kombination der Heilpraktiker-Ausbildung mit verschiedenen zusätzlichen Fachrichtungen (z.B. Homöopathie, Heilpflanzenkunde oder Akupunktur) erhalten Sie darüber hinaus die Möglichkeit, nach Absolvierung der Prüfung direkt in die praktische therapeutische Arbeit einzusteigen.In Deutschland dürfen nur Ärzte und Heilpraktiker therapeutisch tätig sein.

Quelle http://www.BpI

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Djoser
14.06.2011, 17:59

Dieser Werbetext einer Heilpraktikerschule beantwortet die gestellte Frage nicht.

Fälschlicherweise suggeriert dieser Text aber, dass es sich bei der Heilpraktikerausbildung um eine Fach- oder Berufsausbildung handelte.Tatsächlich ist die Heilpraktikerausbildung keine Berufsausbildung und der Heilpraktiker gilt als medizinischer Laie.

0

Es stimmt, dass man für die Zulassung zur Überprüfung lediglich einen Hauptschulabschluss nachweisen muss. Allerdings ist die Ausbildung anspruchsvoll (ja, tatsächlich, auch wenn einige das bezweifeln). In der schriftlichen und mündlichen Überprüfung wird fundiertes schulmedizinisches (!) Wissen abgefragt. Dass so viele Anwärter durchfallen, liegt nicht zuletzt am inzwischen sehr hohen Niveau der Prüfungen. Die meisten HP, die ich kenne, haben zuvor ein Studium absolviert und sind erst später zum Heilpraktikerberuf gekommen. Was auch daran liegt, dass man mindestens 25 Jahre alt sein muss, um zur Überprüfung zugelassen zu werden. Wer einen Eindruck über die Prüfungsfragen bekommen möchte, kann mal einen Blick auf www.kreawi.de werfen. Dort ist immer die letzte schriftliche Prüfung als Download verfügbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heilpraktiker (HP) ist in Deutschland eine Bezeichnung für Personen, die auch ohne medizinische Ausbildung kranke Menschen behandeln dürfen. Zur Ausübung genügt ein Hauptschulabschluss, das Alter von 25 Jahren, ein ärztliches Attest, ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Test beim Gesundheitsamt, dessen Ziel es ist, zu prüfen, ob der angehende HP eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit darstellt. Dazu muss im Multiple Choice Verfahren (60 Fragen, von denen 45 richtig sein müssen) und einer mündlichen Prüfung gezeigt werden, dass man in der Lage ist, allgemeingefährdende Infektionskrankheiten und akute Krankheitszustände zu erkennen und sie umgehend an ausgebildete Ärzte weiterzuleiten.

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Heilpraktiker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst bloß einen Hauptschulanschluss mit egal welchem Notendurchschnitt.

PS: Ich finde es etwas eigenartig, wenn du einen Werbetext als hilfreichste Antwort prämierst, in dem deine Frage noch nicht einmal ansatzweise beantwortet wird.

was ich für einen abschluss brauche um das machen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mind. 25 Jahre alt und Hauptschulabschluß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?