Welchen Schulabschluss braucht man?(Chemie)?

6 Antworten

  • Unter "Chemiker" versteht man im allgemeinen echte Diplom-Chemiker und das ist ein Universitätsstudium, das ein (im allgemeinen sogar sehr gutes) Abitur voraussetzt.
  • Es gibt natürlich auch andere Berufe im chemischen Bereich, z.B. Chemisch-Technischer Assistent oder Chemielaborant. Für beide Ausbildungsberufe genügt die Mittlere Reife, obwohl die meisten dennoch Abitur haben.

Diplom-Chemiker kann man seit der Bologna-Reform mit der Abschaffung der Magister Studiengänge nicht mehr werden. Man studiert jetzt auf Bachelor bzw. Master.

0
@Arteloni

Master erfordert ebenso wie früher Diplom-Chemie ein Abitur. Etliche Universitäten boten zumindest vor wenigen Jahren noch das Diplom als Zusatzabschluss an. Es ist eindeutig der wertigere Abschluss.

0

Was für ein Chemiker möchtest du denn werden? Um das ganze wissenschaftlich an der Uni zu betreiben brauchst du (Fach-)Abi, für Chemie-Laborant reicht dir auch ein geringerer Abschluss.

An einer Berufsschule kannst du nicht studieren, da macht man seine Ausbildung.

Kann man es mit dem Fachabi machen (+Studium in einer Berufschule)

Fachabi + Studium (Bachelor) an Fachhochschule

Oder braucht man dafür das Abi (+Studium an eine Uni)  

Oder so. Entweder Bachelor-Studium oder Diplomstudium an der Bergakademie Freiberg.

Was möchtest Du wissen?