Welchen Schulabschluss brauche ich wenn ich eine Ausbildung als Film und Videoeditor machen möchte?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Realschule reicht. Da Cutter keine Tarife kennen, kann man auch keine Lohnaussagen treffen. Die meisten arbeiten ohnehin freiberuflich.

verdient man eher gut oder schlecht und was bedeutet freiberuflich?

0
@lisalavie

Das heißt du bist nicht festangestellt, wenn dich wer nicht beauftragt gibt es auch kein Geld, auch keinen Mindestlohn.

0
@lisalavie

Wie in allen Medienberufen verdient man eher schlecht. Freiberuflich heißt, dass Du nicht fest angestellt bist, sondern für Projekte gebucht wirst und Deine Dienste auf dem Markt anbieten musst. Außerdem musst Du Dich selbst versichern.

0

Am besten keine schmalspurige, sondern gleich an der Hochschule für Film und Fernsehen, die dann ein Abitur erfordert (nicht immer zwingend, wenn man gute Talentproben vorzuweisen hat).

Was habt Ihr denn alle für Rosinen im Kopf...?

0
@CrazyDaisy

Tja, der Rat war eben für ehrgeizige Leute gemeint, die ein Bißchen weiter denken und nicht schon übermorgen arbeitslos sein wollen.

0

Ist kein Ausbildungsberuf, der Schulabschluss ist zweitrangig. Die Möglichkeit die Tätigkeit bezahlt zu bekommen, muss erst mal gegeben sein.

Wenn das wirklich was werden soll, dann Abitur und Studium.

Was möchtest Du wissen?