Welchen Sattel habt ihr so?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wartest schon auf den Anruf Deines Sattlers? Dann warte den am Besten mal ab.

Was englisch Sättel betrifft habe ich vor kurzem mal mehr über die Firma Tekna gelesen. Was da so stand war alles recht gut und sinnvoll, wie Wintec auch mit verschiedenen Kopfeisen aber auch der Rest des Sattels kann vom Fachhändler mit Hilfe eines Wärmegerätes angepasst werden.

Wollte auch nur wissen was ihr so habt. Klar warte ich auf den erlösenden Anruf aber ich habe mir inzwischen auch ein paar Sättel rausgesucht und werde damit beim Anpasser auf schlagen:) Kann ja nicht ewig warten und hoffen das man sich von selbst meldet:) Hoffe es ist endlich was passendes dabei.

0
@DennisG8

drück Dir die Daumen, oft findet man ja selbst mit Hilfe eines Sattlers nichts passendes!

0

für meine araberin habe ich damals, als sie einen neuen sattel brauchte, den wintec pro angeschafft.

Also Wintec 2000 habe ich aber es gibt da bei der Tochter ein Problem. Im Moment habe ich einen Lemitex den früher meine ältere auch hatte. Habe ihn Gott sei Dank nicht verkauft. Der passt wohl aber er hält nur am Widerrist und nicht an den Schultern weil diese schmaler sind. Der Anpasser schüttelte auch nur mit dem Kopf^^ Damit kann ich sie zwar reiten ohne Schaden an zu richten ( Habe ihn 5 mal gefragt) aber er ist halt nicht ideal. Ich bin ganz ehrlich, das Anpassen von Sätteln überlasse ich dem Profi ehe ich da Mist baue, denn bei meiner kleinen ist es etwas schwerer. Warte seid September darauf das der passende Sattel bei denen auftaucht. Mit Dreiecksverschnallung bekäme man die schmale Schulter vielleicht in den Griff meinte man zu mir. Der Massimo sollte so toll sein. Ich bin ehrlich von Wirbelkanälen bei Sätteln habe ich keine Ahnung, da lasse ich nur den Profi ran, dann bin ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Aber ich werde mal nach dem Wintec pro fragen:)

0

Denke das kann man schwer sagen. Wie soll denn der Wirbelkanal sein?!

Ich hatte bisher immer Prestige (Apaloosa dann Elastic Professional und Top Dressage) und einmal für eine kurze Zeit den Hintermayer Anatomic.

Allerdings hatte ich nur ein WB - das zählt also wohl weniger... wobei er auch eher kompakt und kurz war ;-)

Mehrmals Fahrrad Teile geklaut/demoliert?

Hallo, wie in der Frage bereits genannt wurde mein Fahrrad bereits zwei mal schwer demoliert und Sachen wurden geklaut. Ich habe es von 8-14/15:45 Uhr auf dem Schulhof hinter dem Zaun angeschlossen. Es gibt gewisse Jungs mit denen ich mich nicht vertrage. Sie haben ihren Klassenraum schräg über den Fahrradständern. Vermute das sie das waren...

Könnt ihr mir helfen?

PS: möchte nicht direkt zur Polizei gehen.

Danke schonmal :)

...zur Frage

Wirklich passender Sattel - Empfehlungen

Guten Tag,

eine Freundin von mir Sich für ihren Araber-Quater-Mis einen passenden Sattel. Leider hat das Pferd eine recht schwierige Sattellage: Einen ungleichmäßigen Widerrist, etwas breiter, aber einen geschwungenen kurzen Rücken. Sie hat momentan einen Westernsattel aufliegen, der auch gut passt, da aber die Besitzerin das Pferd gerne ofter mal Dressur reiten würde, hätte sie gerne noch einen Sattel, mit dem man näher am Pferd sitzt, und auch die Schenkel besser ans Pferd bekommt. Leider hat sie nicht einen Sattel gefunden, der dem Pferd passt. Selbst zwei (!!!) Maßanfertigungen der Sattlerei gingen als unpassend zurück... Habt Ihr vielleicht eine Idee, welcher Sattel passen könnte, bzw. welcher Sattler einen passenden Sattel fertigen könnte? (Zur Anprobe raum Süddeutschland)

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Lieber Sattel fürs Pferd anpassen lassen?

Hallo,
ich bekomme ein Pferd und habe noch keinen Sattel und keine Trense.Die Trense ist kein Problem, da ich mir schon eine ausgesucht hatte.Aber beim Sattel ist das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich es am besten mache.Sollte ich lieber einen Sattel anpassen lassen.Also komplett (ja mir ist bewusst,dass das teuer ist).Aber ich habe vor ein paar Wochen gelesen, dass man sich einfach einen Sattel zB. Bei stübben aussuchen kann und den dann einfach mit einem Sattler anpassen könnte.Stimmt das?Habt ihr damit gute Erfahrungen?Was ist besser glaubt ihr?Ich fühle mich hin und hergerissen.Außerdem habe ich noch eine Frage.Ich möchte Freizeitreiten und habe in dem Selben Artikel Gelesen, dass Dressursättel besser sind zum ausreiten als VS- Sättel.Ich möchte mit diesem Sattel dann immer reiten und keinen Baumlosen Sattel haben oder so.Habt ihr noch mehr Erfahrungen?ich will meinem Pferd mit dem Sattel auch was gutes tun und möchte selber aber auch bequem drin sitzen.

...zur Frage

Lederbaum bei hohem Widerrist?

Guten Morgen,

meine Stute hat einen recht breiten Rücken und breite Schulter, dabei aber einen sehr hohen Widerrist. Momentan habe ich nur einen Springsattel der ihr passt, dass ist zum Reiten auf Dauer aber für mich ungünstig (ich falle da unglaublich schnell in einen Stuhlsitz und dauerhaft mit kürzeren Bügeln für Entlastungssitz machen meine Knie nicht mit). Jetzt bin ich schon etwas länger auf der Suche nach einem passenden Sattel - werde aber nicht so wirklich fündig. Nun sind mir Sttel mit Lederbaum ins Auge gesprungen, die sollen sich ja angeblich dem Rücekn ein Stück weit auch anpassen? Jetzt ist es ja so, dass die sich auch "setzten" - Besteht da dann nicht die Gefahr, dass sie nach eingier Zeit auf dem Widerrist aufliegen? Und anscheinend passen sie sic ja auch erst nach mehrmaligem Reiten "perfekt" an, was ist denn mit den ersten Malen? Gibt es Studien zur Druckverteilung? Kann man überhaupt einen gebracuhten Sattel nehmen, wenn er sich ja schon auf ein Pferd "eingestellt" hat?

...zur Frage

Meine Reitbeteiligung hat einen unpassenden Sattel, was soll ich machen?

Hey, wir wissen schon länger dass meine Reitbeteiligung einen unpassenden Sattel hat. Die Besitzerin sagt immer, dass es ihr an Geld fehlt^^ Es ist ein Haflinger und er hat keinen "Haflingersattel" so hat sich der Sattler ausgedrückt, also vorne am Widerrist ist er zu eng und drückt. Außerdem ist der Sattel sehr alt und wir können da auch nicht mehr großartig drin sitzen ^^ und er liegt einfach allgemein doof. Naja jetzt fängt meine Rb halt auch beim abpritzen und beim führen rum zu zicken, er will nicht mehr wirklich laufen und wird echt böse. Aber ich weiß nicht, ich kann es ihm doch nicht übel nehmen, wenn er wirklich schmerzen hat!!!! Und ich weiß nicht was ich tun soll.. Wir Reitbeteiligung haben schon begonnen eine Spardose aufzustellen und jeder tut mal ein wenig rein. Aber das ist auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein^^

Ich schätze er hat wirklich schmerzen und ich will ihn eigentlich nicht mehr mit dem Sattel weiterreiten ... Außerdem müsste wahrscheinlich mal ein Renker oder ähnliches drauf schauen. Heute haben wir diese "Aufwölbprobe" probiert nur mit den Fingern, weil wir Angst hatten was falsch zu machen. WEnn man über den Rücken streicht kommt gar keine Reaktion! Nur an der Kruppe etwas, das spricht ja auch dafür dass er einfach fest im Rücken ist und als wir über eine Stelle an der Schulter nähe des widerrist gestrichen sind fand er das richtig doof und hat etwas reagiert, halt so als hätte er da schmerzen und die muskeln wären verspannt.....

Wie kann ich meiner Rb helfen? Gegen die Verspannungen und so? Ich nerve die Besitzter schon mit neuen Sattel und dass jemand drauf schauen muss^^ Ich weiß nicht wie weit ich gehen soll.... Soll ich irgendwann sagen, dass ich unter diesen Umständen aufhöre? Die Besis sind sehr abhängig von uns.. Aber ich habe Angst, dass sie sich neue RBs einfach holen und dem Pony nicht geholfen ist

Sorry für den langen Text

...zur Frage

Sattel - Kammerweite messen

Hallo! Wollte bei meinem Kieffer Ulla Salzgeber die KW messen. Lt Anleitung im Internet misst man am Ende der Ortspitzen des Sattels. Ich habe da gemessen, wo der Sattel anfängt, sich knicken zu lassen, nach meiner Logik müsste das das Ende des Kopfeisens sein oder!? Komischerweise misst der Sattel genau an dieser Stelle "nur" 25 cm. Ist das jetzt meine KW oder wird das irgendwie umgerechnet? 25 Kommt mir für eine KW aber ziemlich niedrig vor, vor allem weil meiner nicht einen sehr hohen Widerrist hat und eher breit in der Schulter ist. Habt ihr Tipps für mich, wie ich am besten bei einem Kieffer die Kammerweite messe?? Ach ja und auf dem Sattleblatt steht unter der Sattelnummer die Ziffer 1. Aber ich vermute das ist die Sitzgröße. Hab mir schon überlegt bei Kieffer nachzufragen, aber es kann ja sein dass der Sattel später mal geändert wurde. Für jeden Tipp bin ich dankbar :-) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?