Welchen Querschnitt brauch ich für meine Boxen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist eine Frage der Philosophie!

Was funktioniert ist das Eine, was gut klingt das Andere.

Ich, mit meinen alten ausgelatschten Ohren, würde maximal eine 2x2,5 qmm Lautsprecherleitung nehmen.

HiFi-Freaks und Audiophile-Jünger geben für "Boxenkabel" ein Vermögen aus. Es sind aber nicht zwigend dicke Querschnitte.

Hintergrundwissen:

Wenn wir in eine Lautsprecherleitung hineinschauen könnten, würden wir sehen das unser Tonsignal sich nur auf der äußeren Schicht der Leitung bewegt und den Kern der Leitung gar nicht benutzt. Dieses nennt man den "Skineffekt". Das bedeutet du könntest von der Idee her um Material zu sparen Hohlleiter verwenden -> z.B. Rohre (passen leider nicht an die Box).

Der Skineffekt spricht jetzt natürlich für möglichst grosse Querschnitte um dem Tonsignal möglichst viel Platz zu bieten.

Nur wenn der Rest der Anlage nur Durchschnitt oder weniger ist, dann reichen auch 1,5 qmm. So viel Leistung hast du normaler weise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaacClarks
25.07.2016, 22:35

Also kann man sagen zur Sicherheit 2.5 aber reichen würden 1.5 ? wie gesagt habe kaum was zu der Anlage herrausgefunden nur das es eine Phillips fb330 ist mit Verstärker CD Player und halt die 4 Boxen alles original bloß die kabel sind nicht die selben.

0

Funktionieren würde es auch mit 0,5mm² aber aus rein mechanischen Gründen ist es besser nur in Ausnahmefällen unter 0,75mm² zu gehen.

Bei zu dünnem Kabel geht viel Leistung in der Leitung verloren, und das Hyper-Super-Duper-Audiophool-Spezialkabel zu 10000€ der halbe Meter ist schlicht Geldmacherei.  All zu dünn solltest du dein Kabel nicht wählen, aber du brauchst dich auch nicht zu verschulden. Ein 2,5mm²-Kabel ist ein guter Kompromiss von dem du ausgehen kannst. Hast du Boxen und einen Verstärker mit sehr hoher Leistung solltest du eher 4mm² in Betracht ziehen, soll die Anlage eher zur Hintergrundbeschallung benutzt werden kannst du auch 1,5 mm² nehmen.

Einfache Zwillingslitze aus dem Baumarkt oder besser vom Elektriker deines Vertrauens ist vollkommen in Ordnung, es braucht kein teures Spezialkabel sein.

Ach Ja, in Laboren in denen man in Nanovolt und Pikoamprere misst wird meist einfacher Klingeldraht verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Leistung benötigst Du einen kleineren oder größeren Querschnitt. Außerdem solltest Du Dich mit dem Ohmschen Widerstand Deiner Kabel befassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaacClarks
25.07.2016, 22:25

Ich hab nicht viel zu den Boxen gefunden nur das die große variante 120 watt schluckt weil es sind 2 paare 2 kleine und 2 große, ich habe auch eine Tabelle gefunden wo alles drinne steht laut der Tabelle würden dann ja für 5 meter pro seite 2.50 mm² ausreichen ich verlinke die Tabelle am besten mal 

http://dj4br.home.t-link.de/tab1.jpg

0

Da reichen 1,5mm2

Nur bitte ein reines Kupferkabel (OFC) nehmen - nicht etwa nur mit dünn Kupfer überzogenes Aluminium (CCA).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein Qualitätskabel ist, reichen 1.5qmm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaacClarks
25.07.2016, 22:26

Qualitätskabel steht überall ich hoffe du meinst nicht diese überteuern 10 euro pro meter kabel ._.

0

Was möchtest Du wissen?