Welchen Psychologen für Soziale Ängste bzw. Sozial Phobie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ein psychologe ist für dich der falsche ansprechpartner: der richtige wäre ein psychotherapeut - schau auf der seite der psychotherapeutenkammer deines bundeslandes nach: dort findest du eine möglichkeit, nach psychotherapeuten zu suchen; meist kann man angeben, ob eine kassenzulassung vorhanden sein soll - bitte ankreuzen, wenn es die kasse übernehmen soll (wobei privatversicherungen teils auch therapien ohne kassenzulassung übernehmen); man kann auch die art der therapie (verhaltenstherapie, tiefenpsychologie, psychoanalys) auswählen. nach langer wartezeit (bis zu 6 monaten) geht man zu bis zu 5 probegesprächen hin - das bezahlt auch die kasse; auch mehrfach, wenn man mit dem therapeuten nicht auskommt. danach ggf. zur therapie.

Kommt drauf an ob der Therapeut privatmacht oder eine kassengenehmigung hat. Es gibt viele pPsychotherapie Arten. eine Freundin von mir geht zum Verhaltens therapeutische n Psychologin. Dort wirddie aAngst deine Reaktion wiso weshalb warum durchgegangen und auf dich speziell mit dir gemeinsam nach Lösungen gesucht und evtl in einem kleinen nachgestellten Situation geübt darauf betont nur du und der Therapeut sein dann im Gespräch und kein dritter

Das ist eine Aufgabe für einen Psychotherapeuten.Ja die Krankenkasse bezahlt so eine Therapie.Am Besten Termine bei mehreren in deiner Umgebung machen, weil es " stimmen " muss zwischen Patinten und Therapeuten und deswegen gut auswählen.

Es gibt ja verschiedene psychoterapeutische Ansätze.Die wären zB tiefenpsychologische-,analytische- und verhaltenshterapeutische Behandlungen.In der Regel würden bei deinen Problemen tiefenpsychologische und verhaltenspsychologische Therapien in Frage kommen.Wichtig ist es auch,dass die "Chemie" zwischen Therapeut und Patient stimmt.Daher bezahlen die Krankenkassen auch mehrere Vorgespräche mit verschiedenen Therapeuten.Am besten wäre es,du gehst zu deinem Hausarzt und lässt dir eine Überweisung zu einem entsprechenden Therapeuten geben.Die Krankenkassen bezahlen die Behandlung.Der Therapeut muss aber Krankenkassenzulassung haben.Es dauert meistens aber recht lange,bis man bei Therapeuten einen Termin bekommt.Also kümmere dich frühzeitig um Gesprächstermine.

Ein Psychologe/Psychotherapeut sollte auf jeden Fall eine kognitive Verhaltenstherapie anbieten, denn die ist bei einer sozialen Phobie angezeigt. Mit Tiefenpsychologie kommt man da nicht weiter.

Wie schon gesagt wurde, ist ein Psychotherapeut der richtige Ansprechpartner. Ob der Ärztlicher, Psychologischer oder KInder. und JUgendlichentherapeut ist, ist ertmal grundsätzlich egal. Wichtig ist nur, dass dieser eine Kassenzulassung hat, sofern die Kosten von einer gesetzl. Krankenkasse bezahlt werden sollen (bei privat in den Vertrag gucken). Alles weitere erklärt ein Psychotherapeut in den ersten Sitzungen, von denen bis zu fünf von der Kasse auch ohne Antrag übernommen werden, sofern wie gesagt der Psychotherapeut eine Kassenzulassung hat.

Ich würde mich aber auf Wartezeiten von 6 und mehr Monaten einstellen.

Die meisten Psychologen sind lange ausgebucht. Du solltest Dich bei verschiedenen auf die Warteliste setzen lassen. Es kann auch sein, dass Du ihr aneinander vorbeiredet, dann musst Du sogar noch einen Wechsel mit einplanen. Dein Hausarzt kann Dir Adressen von Psychologen geben. Er soll das zwar nicht, aber vielleicht empfielt er einen besonders.

Die Kasse bezahlt nicht unendliche viele Sitzungen. Aber im Regelfall kommt man mit der Kasse klar.

Was möchtest Du wissen?