Welchen politischen Zweck hat das nukleare Wettrüsten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Trump will verlorenen Boden wieder wett machen. In den USA Staerke zeigen kommt immer gut an.

Aber wer soll das bezahlen, der Schuldenberg der USA ist nicht mehr zu haendeln. Es ist ein weiterer Schritt, um die 50 Millionen an armen Leuten in den USA, noch ein paar dazu zu fuegen.

Hallo michiwien22!

Trump hat seinen Wählern eine Menge Arbeitsplätze versprochen. Da die kapitalistische Ökonomie inzwischen an einem Punkt angekommen ist, wo die Profitrate außerhalb von Monopolen so niedrig liegt, dass die Produktion von Waren kaum noch lohnt, muss man andere Wege suchen. Die staatlich finanzierte Waffenproduktion war da schon immer ein lohnender Ausweg (siehe deutsches Kaiserreich vor dem 1. Weltkrieg und die Hitlerei vor dem 2., siehe Japan nach dem 1. Weltkrieg, siehe USA und Sowjetunion nach dem 2.).

Das ganze Gerede von Amerikas Stärke bildet eher einen ideologischen Hintergrund für diese ökonomische Notwendigkeit, die natürlich zum Krieg führen wird.

Gruß Friedemann

Nein, keiner würde als Sieger im Sinne von "Verbesserung des Zustandes vor dem Kriegsausbruch" hervorgehen. Auch die vermeintlichen Sieger hätten immense Kollateralschäden, Ballungszentren wären unbewohnbar.

Das wissen die Entscheidungsträger auch.

Man kann es kurz sagen: Schwanzverlängerung

Wenn ihr mich angreift, wird nicht nur jede eurer Großstädte sondern auch die kleineren Städte nuklear eingeäschert und von eurem Land bleibt noch weniger übrig.

Danach kann man den Friedensvertrag dann in abgelegenen Bergdörfern oder so unterschreiben - denn viel übrig bleiben wird nicht. Die Jahrzehnte darauf wird die Lebenserwartung in den Keller gehen, mit viel Glück gibt es auch einen nuklearen Winter, der das ganze beschleunigt. Dann fangen wir eben wieder in der Steinzeit an.

Man hat einfach Angst, das ein anderes Land anfängt, mit nuklearen Waffen zu kämpfen. Deshalb rüstet man sich selber aus, um nicht schutzlos dazustehen. Die Menschen sind einfach dumm und wollen nur die größte Macht haben. An die Bürger würden sie aber nicht mal ansatzweise denken im Falle eines Nuklearkrieges.

Trump will kein nukleares Wettrüsten neu einrichten, sondern er will die absolute Überlegenheit bezgl. des eigenen Militärs erreichen. 

Warum sollte er das den vorhaben? Die USA sind im Moment sowieso die größte Militärmacht der Welt? Er hat irgendwie einen ähnlichen Traum wie seinerzeit Ronald Reagan. Der versuchte, über SDI, also Strahlenwaffen von Satelliten, die sowjetischen Raketen unschädlich zu machen, schon bevor sie die USA erreichen. Damals ist es nicht gelungen. Heute könnte gelingen, dass die USA in allen Waffengattungen einschließlich der Atomwaffen die absolute Übermacht erreicht. So, dass niemand auf der Welt sich traut, gegen die USA und ihre Politik anzugehen, auch nicht ökonomisch. Und das ist sein Zweck: Die Ökonomie Amerikas wieder so führend zu machen, wie sie es nach dem 2. Weltkrieg mal war. Allerdings kostet das einen Haufen grüner Scheine. Und die Welt ist nicht mehr so einfach wie nach dem 2. Weltkrieg. Heute stehen starke Wirtschaftsmächte, China, die EU und andere dieser amerikanischen Ökonomie gegenüber und beanspruchen auch einen Teil des Weltmarktes über Euro und renminbi. 

Er ist sich also sicher, dass diese neue ökonomische Überlegenheit sich diese Nationen nicht so ohne weiteres bieten lassen, weil die ökonomische Stärkung der USA auf Kosten der anderen angestrebt wird. So wird aus einer ökonomischen Überlegenheitszielsetzung das Bedürfnis, auch militärisch gewappnet zu sein. 

Er macht Amerika (die USA) GREAT again.

"Aussage von Trump, wonach dieser die USA deutlich aufzurüsten gedenkt."

Er hat es seinen "Wahlkampf-Geldgebern" versprochen und muss "liefern", sonst ...  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

... Weil Donald Trump nicht sein gesamtes Privatvermögen riskieren will, muss er die Hilfe anderer Geldgeber und Konzernchefs beanspruchen, damit er es mit Hillary Clintons Kriegskasse (geschätzte 1,5 Milliarden Dollar) aufnehmen kann.

Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article156149635/Fuenf-Sieger-Lektionen-fuer...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Wäre es nicht sinnvoller, die aufzuwendenden Milliarden anderwärtig zu verwenden?"

JA!!!

"Glaubt bei den Entscheidungsträgern ernsthaft jemand daran, in so einem "Krieg" als Sieger hervor zu gehen?"

"Es gilt als gesichert - wer mit nuklear Waffen anfängt - stirbt als Zweiter!"

Aber auch wenn beide Supermächte-Machthaber das beherzigen, so bleibt auch immer noch die immense Gefahr, dass es mal einen schrecklichen, endgültigen, kollektiv-todbringenden Irrtum gibt wie beinahe im September 1983 ...

 Ein Mann verhindert den 3. Weltkrieg

Es war ein Fehlalarm, der fatale Folgen hätte haben können. Im September 1983 bewahrte ein sowjetischer Offizier die Welt vor einem Atomkrieg.

Quelle: http://diepresse.com/home/innenpolitik/1456466/Vor-30-Jahren_Ein-Mann-verhindert-den-3-Weltkrieg

Schau vll. auch da mal ----> 

...wenn man jetzt schon die gesamte Erde mehrfach zerstören könnte?

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-wollen-laender-wie-russland-und-die-usa-eigentlich-noch-atomar-aufruesten-wenn-man-jetzt-schon-die-gesamte-erde-mehrfach-zerstoeren-koennte?foundIn=list-answers-by-user#answer-239762286

ich denke ja er wird erpresst, anders kann ich mir nich erklären, dass er immer sagte, er wolle sich, also Amerika militärisch zurückziehen ??

1

Trump  einen politischen Zweck zu unterstellen ist sehr weit hergeholt.

Was möchtest Du wissen?