welchen Notenduchrschnitt muss man bei Medizinstudium haben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Irgendeine Dachorganisation der Ärzte - ich habe vergessen welche - hat die Forderung aufgestellt, man möge diejenigen Medizin studieren lassen, die Ärzte werden wollen und nicht diejenigen mit einem Einser-Durchschnitt.

Einen exakten Durchschnitt gibt es nicht, da jede Universität, an der man Medizin studieren kann, einen Numerus Clausus hat. Und der schwankt von Jahr zu Jahr.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der schlechteste Abitur-Notendurchschnitt aller angenommenen Bewerber eines Jahrgangs, der NC des Folgejahres. Wenn also 2015 von allen Bewerbern, die die Zulassung für das Medizinstudium bekommen haben, der schlechteste einen Abidurchschnitt von 1,5 hatte, ist dies der NC für 2016. Der gilt aber nur für diese Universität. An einer anderen Uni kann der NC niedriger oder höher sein.

Es gibt Bewerber für ein Psychologiestudium, die gehen nach Österreich, weil dort keinen NC für dieses Studienfach existiert. NC-Flüchtlinge werden solche Leute auch genannt.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut ist ein Notendurchschnitt von mindestens 2,0. Je besser dein Notendurchschnitt desto weniger Wartesemester musst du in Kauf nehmen und kannst vielleicht sogar direkt Medizin studieren.  

Aber selbst mit einem Notendurchschnitt von 2,5 kannst du Medizin studieren, musst dann nur entsprechend viele Wartesemester in Kauf nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um sicher auf Anhieb einen Studienplatz zu bekommen solltest du schon mind.1,3 haben.Aber das ist von uni zu uni verschieden, in München haben sie letztes Jahr sogar bis 1,5 noch Bewerber genommen.

Wie die anderen hier ja schon sagen wenn du schlechter bist und das wirklich willst musst du nur genug wartesemester haben, dann kannst du mit jedem schnitt Medizin studieren aber die Wartezeit ist sehr lang!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studieren kann man alles und mit allen Noten, auch kann man als Rentner noch studieren.

Es ist eine Frage des Zweckes was Du mit Deinem Studium später anstellen willst und wie konzequent Du alles durchziehst.

Grundvorraussetzung ist aber auch eine Rechtschreibung die sich sehen lassen kann ( wenn ich so Deine Überschrift betrachte)

Du schreibst von Durchschnitt. Ich würde sagen nicht der Durchschnitt ist entscheident sondern die Note VOR dem Komma - und da sollte dann doch schon " 1 " stehen.

trotzalledem, Wunder gibt es immer wieder ;)

viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kristall08 06.03.2016, 13:10

Voraussetzung schreibt man nur mit einem R. :D

0
PercyGermany 06.03.2016, 17:41
@Kristall08

selbstverständlich. Vorausgesetzt auch. Auf dem Handy lässt sich nicht alles perfektionieren

0

Medizinstudium sollte man schon Gute Noten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Imperatorknodel 20.03.2016, 00:40

Das ist doch völliger Schwachsinn!!!! Ich hatte nen Schnitt von 3,6 habe 2 Jahre in Bulgarien studiert und mein Physikum dort gemacht, ohne irgendwelche Probleme zu haben.Lächerlich diese Einstellung. Das Medizinstudium ist garnicht so schwer es ist hauptsächlich auswendig lernen.

0
HenrikHD 20.03.2016, 07:24

Bulgarien ist nicht Deutschland.

1

Was möchtest Du wissen?