Welchen "normalen" Namen würdet ihr nicht euerm Kind geben und warum?

...komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Hallo!

Sehr gute Frage, DH :) Und: Da musste ich lang überlegen ... und mir fallen mehr Namen ein, die ich Kindern geben würde als solche, die ich ihnen nicht geben würde.

Was mir aber nicht gefällt wären diese modernen "Kurzformen" wie Mia, Ben usw. -----> früher nannte man seine Kinder doch auch bspw. nicht "Nobbi" statt Norbert oder "Biggi" statt Birgit/Brigitte... diese Kurzformen wirken einfach nur einfallslos. 

Gut, man könnte jetzt auch sagen, dass der früher sehr beliebte Vorname Heinz eine Kurzform von Heinrich ist und Dieter wiederum von Dietrich abgeleitet, aber ich denke ihr wisst, was ich meine! In meiner Grundschulklasse war ein Bert, bei dem meine Oma nur sagte, dessen Eltern hätten aber "wenig nachgedacht". Das geht in die selbe Richtung, wobei ich den Namen Bert eigentlich ganz okay finde. 

Ganz schlimm und eig. traurig finde ich "kreative" Namen -------> beruflich besuchte ich schon mehrfach Preisverleihungen vom Europawettbewerb für Schüler und dabei fiel mir bisher jedes Mal ein erschreckender Fakt auf: Jeder zweite Mädchenname ist/war so ausgefallen & eigenwillig, dass der arme Bürgermeister/Schirmherr echte Mühe beim Aussprechen hatte... das Ende vom Lied war bisher jedes Mal, dass er diese Namen durchweg falsch aussprach & sich nach jedem Namen suchend umsah nach dem Motto "huch, ich hoff', des hab' ich jetzt korrekt ausgesprochen". Ich fand das absolut erschreckend: Wieso tun manche Eltern ihren Kindern irgendwelche exotischen, schwer auszusprechenden & noch schwerer zu schreibenden Namen an die nach Ikea-Katalog oder nach der Getränkekarte einer schummrigen Cocktailbar klingen?! Ist doch auch für das Kind nicht schön wenn es seinen Namen ständig buchstabieren oder vorschreiben muss bzw. sagen muss "öhm, Herr Lehrer, das schreibt man aber so und so und so"... 

der arme Bürgermeister/Schirmherr

Kenn ich von der Jugendweihe. Jedes Jahr aufs Neue muss sich der arme Bürgermeister mit der Aussprache exotischer Vornamen abquälen... dem steht schon immer der Schweiß auf der Stirn...

1
@rlstevenson

Und das ist echt unangenehm zu sehen als Außenstehender... zumal das doch für die Kiddies auch unschön sein wird wenn sie merken dass ihre Namen jemanden an die Grenze des Sprachlichen bringen oder im worst case überall & permanent falsch ausgesprochen werden.

0

Ich habe meinen Kindern keine Vornamen gegeben, die :

Zur Zeit ihrer Geburt so supermodern waren, dass sie massenweise auftraten und in der Schulklasse gleich mehrfach vorkamen, wie z. B. Leon oder Celine.

Zwar alt aber nicht wohlklingend in meinen Ohren sind. Ich mag "alte" Namen, konnte mich aber nicht dazu durchringen nach Willen der Omas, meinen Sohn Horst oder Willi zu nennen.

So "kreativ" sind, dass kein Mensch sie aussprechen geschweige denn schreiben kann.

Fantasienamen aus irgendwelchen Fernsehserien sind, wie Tarzan oder Pumuckl. Man stelle sich das mal vor: "Die Verhandlung wird eröffnet, vorsitzender Richter ist Herr Pumuckl Weber....."

In keinster Weise zum Familiennamen passen, z. B. Scarlett Schulze

Vollkommen blödsinnig sind. So wurde 2007 vom Standesamt Berlin Mitte der weibliche Vorname "Himmelblau" allen Ernstes genehmigt!!!

Alle Namen welche in den letzten 10 Jahren in den Top 50 der Neugeborenen Namen waren. Hier mal Alle Namen die 2016 angesagt waren und deswegen sich selbst disqualifizieren.

Mädchen 2016

Mia Emma Sofia / Sophia Hannah / Hanna Emilia Anna Marie Mila Lina Lea / Leah Lena Leonie Amelie Luisa / Louisa Johanna Emily / Emilie Clara / Klara Sophie / Sofie Charlotte Lilly / Lilli Lara Laura Leni Nele / Neele Ella Maja / Maya Mathilda / Matilda Ida Frieda /Frida Lia / Liah / Lya Greta Sarah / Sara Lotta Pia Julia Melina Paula Alina Marlene Elisa Lisa Mira Victoria / Viktoria Anni / Annie / Anny Nora Mara / Marah Isabell / Isabel Isabelle Helena Isabella Maria

Jungen 2016

Ben Paul Jonas Elias Leon Finn / Fynn Noah Luis / Louis Lukas / Lucas Felix Luca / Luka Maximilian Henry / Henri Max Oskar / Oscar Emil Liam Jakob / Jacob Moritz Anton Julian Theo Niklas / Niclas David Philipp Alexander Tim Matteo Milan Leo Tom Mats / Mads Carl / Karl Erik / Eric Linus Jonathan Jan Fabian Leonard Samuel Rafael / Raphael Jona / Jonah Jannik / Yannik / Yannick / Yannic Simon Vincent Mika Hannes Lennard / Lennart Till Aaron

Mario

Begründung: In meiner Nachbarschaft wohnte mal ein Junge, der so hieß. Immer, wenn er hochkommen sollte, rief die Mutter: Maaaaaaaaaario. Das schreckt mich deswegen ab.

Haha ;D Mir gefällt deine begründung

1

Ja mario gefällt mir auch gar nicht. Kannt auch einen. Das war ein richtig vergogener junge mit frechem grinsen und sommersprossen:)

Ausserdem musst ich bei marion an das nintendo game der 80er denken. 

0
@Sakram

@Sakram

Bei mir war das in den 60/70er Jahren - also an das Spiel noch gar nicht zu denken.

1
@beangato

Habe ja au geschrieben, dass ICH bei Mario an das game denke:)

Vielleicht geht es anderen 80er-kindern genau so. Das sind im moment die, welche die meisten kinder bekommt. 

0
@beangato

Bei uns wurde in der damaligen Zeit ein Junge namens Mario immer mit der Abwandlung eines Werbespruchs geneckt ("Mario macht Kinder froh"), das ist meine etwas unangenehme Erinnerung an diesen Namen.

2

Kurt

Begründung: persönliches, ästhetisches Empfinden

Witzig ;) Ich finde Kurt wiederum cool, weil einer meiner Freunde aus der Berufsschulzeit Kurt heißt & einer der lässigsten entspanntesten Typen ist, die ich kenne^^ trotzdem ------> meinen Sohn würde ich auch nicht Kurt nennen wollen.

3

Alle Namen, die es total oft gibt: z. B. Lukas, Marie, Daniel, Theresa, usw.

Namen die nicht zum nachnamen, den anderen familienmitglieder passen. Namen, die personen tragen, welche ich persönlich nicht mag. Namen, die in meinen ohren nicht wohlklingen. 

Mein mann wollte unseren jungen

Damian oder Vinnie nennen. Ich fand beides schrecklich!!!  😱😆

Gott sei dank, haben wir noch namen gefunden, die uns BEIDEN bis heute gefallen und die, wie ich finde, auch gut zu unserem kind passen. 

0

Es gibt einfach Namen, die negativ besetzt sind. Daher gäbe es ganz bestimmt keinen Adolf. Das ist aber nur das krasseste Beispiel.

Detlef, Hubert, Franz, Dietrich, Ludwig, Fritz, Kevin, Konrad, Richard, Ulrich, Wilhelm, Friedrich, Fritjof, Alfons, Egon, Gustav Heinrich, Nestor, Cäsar, Justin

( waren jetzt nur mal einige wenige Beispiele )  ^^

Einen Frithjof kenne ich sogar entfernt ... bei dem Namen dachte ich anfänglich zunächst, dass das ein Scherz sei^^

1
@rotesand

hahahaha....der Name ist trotzdem irgendwie cool, weil so " lustig " klingt ! ich hab den Namen erstmals in einem Sketch damals bei RTL Samstag Nacht gehört....

2

ich würde mein Kind niemals Patrick nennen

Grund: Ich finde die deutsche Aussprache des Namens nicht gut

Grund 2 wäre vielleicht wegen Patrick Star, denn ich will nicht dass mein Kind wie ein Dummkopf heißt, haha :D

also ich hab in den angelsachsenlanden so einige patricks getroffen, aber die wurden alle mit deutschem a und englischem r gesprochen.

0
@vogelstation

Ja also wie gesagt finde ich die deutsche Aussprache des Namens "Patrick" einfach nicht gut, [ˈpatʀɪk]

klingt irgendwie so hart gesprochen , so wie z.b. Karotte

0

Also ich würde den Namen meinem Kind auch nicht geben^^

Vorallem weil mir die deutsche Aussprache einfach nicht gefällt und die deutsche Aussprache von dem namen klingt irgenwie so unfein und stark also so typisches deutsch irgendwie , wie z.b. "Paprika" das klingt alles so "hart" ausgesprochen, aber ich denke dass deutsche sprache einfach auch so ist

0
@HalIo

ich würde mein kind auch niemals patrick nennen, wegen der deutschen aussprache

2

Bernadette, Cosma-Schiwa

 oder Hartmut, Freimut, Ogün, Ali oder Mehmet.

Anneliese , Edelgard, Hildegard, Jaceline, Schantal, ...... erklärt sich von selbst warum nicht so möchte keiner heißen 

Jaqueline-Chantalle!
Vor allem. wenn der Nachname Hinterhuber lautet.

naja, wenn sie ne prostituierte werden soll, dann eignen sich die namen doch sehr und sind gar vorteilhaft

0

" Rumpelstilzchen " oder " Hotzenplotz ".

Hahaah, auch wenn´s zutreffend wäre.

Mandy, Peggy, Robby, Danny, Charly sind grauenvoll. Ich hatte mal einen Vorgesetzten, bei dessen Namensschildchen ich fast loslachen musste: "Bobby [Allerweltsname], [Funktion]". Da fragt man sich, hat das Bobby keinen richtigen Namen bekommen?

Jessica hört sich an wie eine tusse

Mike

kevin

Chantal

Rachel

Oliver

Fred

Hugo

Bernd

Michael

usw.

Warum ? Die gefallen mir einfach nicht und teilweise weil ich Personen kenne die diesen Namen bereits tragen. 

sandra, mandy, sandy, lea, leonie, lara

jonas, finn, fynn, felix, paul, anton

sind so kandidaten die ich nicht mag. aber das ist immer im auge des betrachters.

Adolf, weil er an Adolf Hitler erinnert und der einen Krieg angefangen hat.

Armin, Günter, Gunther, Ferdinand, Otto, Martha, Elfriede........ weil mir alte Namen einfach nicht gefallen. Ist Geschmackssache.

Das mit Adolf ist doch albern, dann darf man sein Kind ja auch nicht Heinrich, Reinhard, Joseph/f, Klaus, Martin, Hermann oder Rudolf nennen. Waren ja schließlich alles böse Nazis.  

0
@ZIzIZakg

na ja aber mal ehrlich adolf hitler ist ja schon der obernazi und unser führer gewesen und alle liebten ihn, also kann ich schon verstehen dass man damit sein kind vielleicht zu viel zumuten würde

0
@ZIzIZakg

Du wolltest eine persönliche Meinung hören, die habe ich gegeben. Lass deinen Kommentar einfach weg, dann passt es.

1
@Volkerfant

ne ist alles klärchen bärchen, hast was falsch verstanden. ich finde ja ebenso dass man sein sohn nicht Adolf nennen sollte

also ist doch alles paletti

1

Adolf. Dazu fallen mir wirklich keine positiven Assoziationen ein.

Kiefer. Da frage ich mich immer, was sich Donald Sutherland dabei gedacht hat.

Kevin und Chantal sind natürlich auch nicht der Brüller, schon gar nicht im deutschen Sprachraum.

Adolf. Dazu fallen mir wirklich keine positiven Assoziationen ein.

du bist mir ja ein guter Deutscher

1

Was möchtest Du wissen?