Welchen neuen Computer soll ich mir kaufen?

7 Antworten

Den alten PC kann man mit einer Linux-Distribution noch sinnvoll weiternutzen. Ich empfehle Lubuntu. Das ist ein offizielles Ubuntu-devirat mit einem ressourcenschonenden Desktop. Hier der Download der aktuellen stabilen Langzeitunterstützungsversion: http://cdimage.ubuntu.com/lubuntu/releases/18.04.2/release/lubuntu-18.04.2-desktop-amd64.iso

Danach die ISO mit diesem Tool https://www.balena.io/etcher/ auf einen leeren formatierten USB-Stick flashen oder mit diesem Tool http://www.freeisoburner.com/ auf einen leeren DVD-Rohling brennen.

Jetzt den Stick oder die DVD booten. Einfach den Anweisungen des Installers folgen. Er bietet die Möglichkeit an die Festplatte komplett zu löschen. Man muss sich nicht um die Partitionierung kümmern, der Installer macht das vollautomatisch. Ich empfehle eine Vollinstallation durchzuführen.

Nach Abschluss der Installation und dem Neustart meldet sich der Update-Manager. Diese Updates sollte man installieren.

Und so installiert man Programme: Startmenü > Systemwerkzeuge > Software. Das ist wie ein Appstore und wird auch so bedient.

Die Firefox-Version in den Paketquellen ist veraltet. So bekommt man automatisch immer den neuesten Firefox: Startmenü > Systemwerkzeuge > LXTerminal. Dort folgendes eingeben oder copy & paste und mit Enter abschließen:

  • sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-mozilla-security/ppa
  • sudo apt update -y
  • sudo apt upgrade -y

Jetzt haben Sie immer automatisch den neuesten Firefox. Wenn eine neue Version erscheint meldet das der Update-Manager und bietet eine Aktualisierung an.

Auch auf einen Youtube-Downloader muss man unter Linux nicht verzichten, einfach dieses Firefox-Addon installieren: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/easy-youtube-video-download/

Die Spotify-Software ist auch für Linux verfügbar. Dazu wieder LXTerminal starten. Dort folgendes eingeben oder copy & paste und mit Enter abschließen:

  • sudo apt-key adv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys 931FF8E79F0876134EDDBDCCA87FF9DF48BF1C90
  • echo deb http://repository.spotify.commmm stable non-free | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/spotify.list
  • sudo apt update -y
  • sudo apt install spotify-client -y

Spotify findet man dann im Startmenü > Unterhaltungsmedien > Spotify.

Auch Skype ist für Linux verfübar: https://go.skype.com/skypeforlinux-64.deb Einfach nach dem Download per Doppelklick installieren.

Lubuntu geht ab wie eine Rakete und kratzt kaum an den Systemressourcen. Im Vergleich dazu ist Windows eine lahme Ente.

Du meinst, Papa gibt mehr aus :D ;)

Ich pers. würde den Tipp geben, kauf dir als ersten PC einen gebrauchten fürn paar EUR und komm erstmal etwas rein in die Materie. Leise bekommt man die auch. Im schlimmsten Falle mit Lüftersteuerungen. Aber ein PC der nur surft und Bürokram macht, braucht eigentlich keine Lüftung ausser die an der CPU und der Netzteil interne.

Hi Carsta,

bei dem Stichwort "neuer Computer" packt mich die Leidenschaft. :P

Was genau bedeutet "arbeite sehr viel am PC"? Geht es um Excel-Tabellen, grafische Geschichten, Games, Video-Bearbeitung? Für welche Zwecke willst du den PC noch nutzen? Möchtest du 4K Inhalte genießen?

Guten Tag.

Ich benutze den Pc hauptsächlich für YouTube schauen, emails schreiben im Internet surfen und ab und zu auch mal für Browser Games aber keine anspruchsvollen Game

0
@carsta2000

krass ... und dann willst du bis 1200 € ausgeben? Da hast du ein ordentliches Budget.

Als erstes würde ich mir einen großen Monitor organisieren. Da lohnt sich sicherlich auch ein ordentlicher 4K Monitor. Mir kommt da der samsung u28d590d in den Kopf. Der ist kein mega High-End gerät aber ein guter 4K Monitor in stolzen 28 Zoll.

Aber kommen wir zum Rechner.

Board und Prozessor: reicht mittelklasse

RAM: mindestens 8 GB besser mehr

Grafikkarte: spielt bei dir eher eine untergeordnete Rolle

Netzteil: Ich bin bei Netzteilen persönlich immer etwas sensibel. Da geht so viel Strom durch, dass ich hier gerne etwas gutes nehme. Ich bin ein Fan von "Corsair" und "Thermaltake" Produkten. Je nachdem welche anderen Komponenten du nutzt, kannst du den Stromverbrauch berechnen und das optimale Netzteil auswählen. Vermutlich werden 500 Watt lange ausreichen.

Gehäuse: Hier wird es nochmal spannend. Es gibt Gehäuse die dafür ausgelegt sind, möglichst leise zu sein.

Aber vor dem Hintergrund, dass du den Rechner nie auslastest, wirst du vermutlich nie etwas hören. Wichtig ist nur, den rechner hin und wieder von Staub zu befreien. Das hilft ungemein gegen Lärm.

Im großen und ganzen denke ich, kannst du dir einen fertigen PC bei einem der großen Hersteller bestellen.

1

Wenn er lange Halten soll und auch die teile entsprechen Lange Supportet werden sollen (Unterstützung) wäre eine Intel /Nvidia Kombination nicht die richtige Wahl.

Besser wäre hier eine AMD/AMD Kombiantion ,als klassischer Allrounder für alles. EIn Komplett Pc System würde ich hier nicht nehmen weil man nie welche Komponenten darin Verbaut wurden ( OEM, Dritte Wahl .etc.). Selbstbau ist immer die Beste Option. Man weis was drinsteckt und kann je nach bedarf Flexibel erweitern/verändern wie man möchte. als beispiel mal eine Liste von komponenten an denen du dich Orientieren kannst. Kein Zwang auch diese Kombiantion zu kaufen.

Wenn du noch ein paar Tage Wartest ,kommen neue Grafikakrten der AMD Vega II raus und im März sogar neue Prozessoren mit bis zu 16 Kernen ( AMD 3000er Serie) die auf aktuellen Mainboards Sockel AM4 auch Funktionieren.

Wenn du nicht warten willst kannst auch eine AMD Grafikkarte Modell RX 580 oder RX 590 mit 8 GB nehmen. Wenn du mehr Grafik Power brauchst wäre die Aktuelle AMD Vega 64 die bessere Wahl. Nur dafür benötigt man ein 750 Watt Nettzteil.

Solltest Fragen haben. Meklde dich bei mir Ich beiße nicht und mehr als Nein kann ich auch nicht schreiben.

Was dne Selbstbau angeht , gibt es auch genug anletugen auf Youtube wo man sehen kann wie es zusammengebaut wird .Es ist also kein Hexenwerk !

Ausreden wie "ich kann das nicht" oder " bin zu faul" ziehen hier nicht.

 - (Computer, PC, Technik)

die frage die sich hier stellt ist was soll der pc denn können? was ist an deinem jetztigen pc nicht optimal das du einen neuen suchst?!

Was möchtest Du wissen?