Welchen ND Filter (64 oder 1000)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tendnetiell würde ich eher den 64er nehmen. Stand auch vor dem Problem und habe mich für den nicht ganz so extremen entschieden und es nicht bereut.

Der 1000er könnte dir bei nicht praller Sonne schnell zu dunkel werden und du kannst nicht unbedingt beliebig aufblenden. (Mein Wunsch wäre eher abblenden auf ~8 wenn ich an meiner Wasserbilder denke)

mit dem 64er blendet man zur not eben etwas mehr ab :) und man hat auch noch chancen bei normallicht.

Kommt natürlich auch drauf an wie lange deine Wunschbelichtung ist, "weichzeichnen" von fließenden wasser braucht man gar nicht soo lange. Habe die Zeiten nicht mehr im Kopf die ich nutzte, weiss nur noch länger wurde mir am Wasserfall zu weich :)

CHGenetics 31.03.2017, 16:08

Hammer Antwort Danke dir! ich werde mir mal den 64 Bestellen. Wünsche ein schönes Wochenende!

0
zonkie 31.03.2017, 16:16
@CHGenetics

Ich hoffe er erfüllt deine Wünsche :) habe eben nochmal geschaut welchen ich bestellt habe war defintiv ein 64er .. In Kroatien /Sommerurlaub hat er mir gute Dienste geleistet.

0
CHGenetics 31.03.2017, 16:53

Kroatien hatte definitv genügend Wasserfälle und Flüsse um den Filter zu testen. haha ;)

0

Den 1000er nimmst Du eher um Plätze oder Straßen leer zu räumen. Aus 1sec machst Du damit 17min. Beim 64x wird aus 1sec = 1min und das reicht für Wasserspiele locker.

Was möchtest Du wissen?