Welchen Nachname bekommt mein Kind wenn meine Partnerin und ich nicht verheiratet sind?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist ein Automatismus, dass das Kind den Namen der Mutter annimmt - bei einer anerkannten Vaterschaft kann der Nachname aber natürlich auch in den, des Vaters geändert werden.

Bei einer Heirat ist das auch nachträglich möglich.

Nein das ist komplett egal ob sie verheiratet war oder ist da es euer gemeinsames Kind ist könnt ihr den Namen wenn ihr auf dem Standesamt seid für eine kleine Gebühr von ca. 20 € ändern lassen aber auch nur wenn du die Sorgeteilung sowie vaterschaftsanerkennung auf dem Jugendamt gemacht habt deswegen solltet ihr das erst nach der Geburt machen auf dem Jugendamt wird dein Kind erstmal den Namen seiner Mutter haben.

Ich will aber das es meinen Namen bekommt oder sonst erkenne ich es nicht an

0
@Leonidas78

Was du willst ist erstmal egal. Das Kind bekommt automatisch erst einmal den Nachnamen der Mutter. Der kann dann nachträglich geändert werden.

Die Mutter kann sogar ihren Mädchennamen wieder annehmen und die Kinder können diesen dann ebenfalls annehmen.

Es ist auch relativ egal ob du das Kind anerkennst oder nicht. Wenn du der biologische Vater bist, dann zahlst du.

0

Ein Kind kann auch dann den Namen des Vaters annehmen, wenn er kein Sorgerecht hat - die Vaterschaft muss aber natürlich anerkannt werden, ja.

0

Das bekommt automatisch den Nachnamen der Mutter.

Wenn ihr Zeitnahe heiratet, kann man den Nachnamen ändern lassen.

Fragt bitte im Standesamt.

Ich war bei meinem letzten Kind auch nicht verheiratet und hieß so wie mein früherer Mann. Das Kind bekam meinen Nachnahmen.

Würde das nie aktzeptieren.. Das mein Kind so heisst wie der ex 

0

In der regel bekommt es den nachnamen des vaters es sei denn die mutter willigt dazu nicht ein

Also alle aleinerziehenden Mütter haben Kinder mit ihren Nachnamen also der Mutter .. 

0
@Leonidas78

Ja, wenn sie nicht einwilligen, dass das kind den nachnamen vom partner bekommt dann schon

1

Von Welchem Land redest du?

Zumindest in Deutschland ist es so, dass Kinder immer den Nachnamen der Mutter bei der Geburt erhalten.

0

Den Namen legen die Eltern fest, ganz einfach. Entweder den des Vaters oder den der Mutter.

Kann hier nachgelesen werden. 

http://www.finanztip.de/namensrecht-kind

Selbst wenn das Kind den Nachnamen der Mutter hat. Müsstest Du trotzdem Unterhalt bezahlen

.  Der Nachname ist nämlich nicht so wichtig. Bezogen auf das Unterhalt Geld.

Außerdem ist es besser ihren Nachnamen zu nehmen. Da deine Freundin ja mehrere Kinder hat. Es klingt harmonischer wenn die ganzen Kinder,  einen Nachnamen haben. 

ich kenne mich nicht genug damit aus,

aber entweder eins von einem von euch, oder beide z.b.

schmidt/müller, aber meistens wird in diesem fall(beide nachnamen) der erste nachname von den beiden bevorzugt/ausgesprochen.

bin mir aber unsicher...


Doppelnamen können nur bei Eheschließung eingetragen werden, wenn einer der Partner nicht auf seinen eigenen Nachnamen verzichten, dennoch den Namen des Partners annehmen möchte.

Ein Kind hat niemals einen Doppelnamen.

0

Was möchtest Du wissen?