Welchen Nachfolger hat das Märklin Signal 7039?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Lilacroses, ich würde mal darüber nachdenken, ob Dir vielleicht auch die Signale von anderen Herstellern gefallen. Ich denke da an Viessmann Modellbau. Deren Signale sind an Filigranität kaum zu toppen. Aber zu Deiner Frage, grungsätzlich können alle Signale mit Magnetantrieben vom Schaltgleis aus bedient werden. Das trifft also auf alle Formsignale zu. Die Magnetantriebe verfügen demnach auch über die Schaltkontakte zur Zugbeeinflussung. Das Problem ist aber, dass die digitalen Signale von Märklin wohl nur mit dem entsprechenden Schaltpult bedient werden können. "Laut Märklin". Deshalb sind die Viessmann-Signale besser geeignet als Ersatz für das 7039. Sie sind immer noch analog zu bedienen und die Verbabelung passt zum Farbcode-System von Märklin. Die Magnetantriebe werden aber nicht auf der Modellplatte montiert, sondern durch eine Bohrung oder einen rechteckigen Durchbruch aufgestellt. Eine Zugbeeinflussung ist mit allen Signalen, auch Vorsignalen, möglich. Das vereinfacht den Aufbau von Langsamfahrstrecken vor den Hauptsignalen. DIese Viessmann- Signale könnten also mit den alten Märklin-Stellpullten bedient werden. Ob es Schaltgleise gibt, mit denen digitale Signale geschaltet werden können, weiß ich leider nicht. Da müsste selbst ich erst mal das Märklin- Programm genauer studieren.

Blocksignale müssen aber eigentlich nicht digital gesteuert werden, da in den laufenden Blockbetrieb nicht eingegriffen werden muss. Ich habe eine N-Spur Anlage gebaut mit elektronischen Helfern. Die ermöglichen einen völlig autarken Blockbetrieb. 

Von Hand wird nur der Bahnhof bedient. Aber auch das ist vereinfacht. Eine Fahrstraßensteuerung hilft da weiter. Ich kann zwar jede Weiche und jedes Signal im Bahnhof und Rangierbahnhof einzeln ansteuern, eine Fahrstraße wird mit 2 oder 3 Tastern aufgerufen. Es werden dann alle beteiligten Weichen und Signale passend gestellt. Das ist mit dem Märklin Gleissystem sogar noch einfacher, da ich keine Gleisabschnitte im Bahnhof mit Relaisschaltungen umschalten muss. Es gibt z.B. in meinem Bahnhof ein Gleis für Wendezugbetrieb. Alles mit den Fahrstraßenmodulen und einigen relais geschaltet.

Das war jetzt eine ganze Menge Info auf einmal. Detailliertere Antworten gebe ich gerne, wenn es sein darf auch mit Schaltplänen und so weiter.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

, welches für Schaltgleise geeignet ist?

diese Frage wurde zu einen andern Beitrag schon beantwortet.

Einwenig selbst erarbeiten gehört schon da du.

Anstelle des Schaltpultes hängst du ein Kontaktgleis da zwischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilacroses
16.12.2015, 19:25

Wenn es mir leicht gefallen wäre, hätte ich hier nicht nachgefragt...........

0

Was möchtest Du wissen?