Welchen Mathe Kurs in USA?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich habe damals auch die 11. Klasse in den USA gemacht und hatte auch Precalculus. Bei mir war das schon ein gehobener Kurs. Theoretisch wäre Math 4 ausreichend gewesen, aber ich hatee wie du Sorge sehr viel zu verpassen. Ich war in Mathe immer im Klassendurchschnitt. Im Nachhinein war es aus meiner Sicht die richtige Entscheidung. Calculus (also noch eine Stufe höher) wäre wohl etwas zu hart gewesen. Ich hatte gute Noten in Precalculus und hatte danach in Deutschland keine Probleme und hatte nicht das Gefühl in den USA viel verpasst zu haben. Bei mir hätte aber auch die Möglichkeit bestanden, nach einiger Zeit noch in einen anderen Kurs zu wechseln falls man sich unter- oder eben überfordert gefühlt hätte.

also precalculus ist ja vom namen her der kurs der dich auf "calculus" vorbereitet... und ich weiss nich wie gut du bist aber fuer mich waers nichts!!

ich war in advanced functions, bereitet auch auf calculus vor und hab nach paar tagen den kurs gewechselt, ich waer da untergegangen! jetz hab ich "data management" is voll easy =) also kommt ganz drauf an wie gut du in mathe bist

Was möchtest Du wissen?