Welchen Mainboard Hersteller bevorzugt ihr ?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

AsRock 40%
MSI 20%
Gigabyte 20%
Asus 20%
EVGA 0%
Biostar 0%

10 Antworten

MSI

Hallo christian199001,

bei Mainboards ist es wie bei Netzteilen. Gute zwei Hände voll Hersteller deren Namen man immer wieder hört. Das ist bei Netzteilen sogar noch krasser. Man kann immer das billige nehmen und wird enttäuscht werden. Das ist bei ASUS so genauso wie bei Biostar etc. Beim Kauf eines Mainboards musst du sehr sachlich sein. Es passiert sogar mir oft, dass ich mich von den tausend Features die RoG bietet (die nicht immer was taugen) blenden lasse und zum Kauf reizen. Letztendlich muss ein Mainboard genau 1 Sache können. Dein System miteinander verbinden. Das ganze Heckmeck wie 5-Way Optimization BIOS und Reset/OC Buttons auf dem Mainboard etc. sind lauter Sachen die Overclocker "brauchen". Es geht immer anders. 

Warum habe ich mich also für MSI entschieden? MSI hat es geschafft, sich in einem sehr von "Lieblingsherstellern" dominierten Markt durchzusetzen. Die bieten eine solide Basis mit Features die man im Alltagsleben auch braucht. Ich meine wie viele Leute gehen über 2 Grafikkarten hinaus, was ein Rampage 5 rechtfertigen würde? Wie viele PC-Begeisterte normale Selbstbauer übertakten so extrem, dass man mehr Pins in einem CPU Sockel braucht? 

Um eine weitere Analogie zu ziehen: Wenn ich dich nach einem PSU-Hersteller frage den du empfehlen würdest? Wären deine ersten Gedanken Corsair, be quiet! und Cooler Master? Ich persönlich hätte das getan. Bis ich jemanden gefragt hab der sich wirklich auskennt und mir dann Super Flower und EVGA (basiert teils auf der Leadex Plattform) gezeigt hat. Für mich war z.B. EVGA immer der Nvidia GPU Vertreiber schlechthin. Ich hätte niemals von denen ein Netzteil gekauft. Jetzt weiß ich es besser.

Der ganze Zweck von diesem Post ist einfach, dass du nicht den gleichen "Fehler" machst wie ich ihn zig Male begangen hätte und mit der Masse schwimmst. Informier dich und stell weiter Fragen. Beim PC Kauf sollte man sich auf das konzentrieren was man braucht und was einen am günstigsten und "sichersten" zum Ziel bringt. Dazu immer nach Produkttests schauen, denn selbst ASUS RoGs Maximus IV Extreme, das High-End Mainboard damals, hat CPUs gegrillt.

Grüße foxx

Keinen. Die unterschied zwischen den Hersteller sind ziemlich gering. Das mit dem besseren Preis Leistungs Verhältnis wird gekauft.

AsRock

Hallo christian199001,

in letzter Zeit verbaue ich fast nur noch AsRock Boards. Damit hatte ich bisher am wenigsten Probleme und die Preise der Boards sind auch ziemlich gut.

Davor habe ich einige Asus Boards verbaut, bis auf eines war ich damit auch immer sehr zufrieden.

Am wenigsten gute Erfahrungen habe ich in letzter Zeit mit Gigabyte Boards. 2 musste ich defekt einschicken und mit 2 weiteren habe ich starke Treiberprobleme unter Betriebssystemen mit dem Linux-Kernel.

Grüße - bormolino

Eine Frage. Ich möchte 2x8 GB DDR4 Corsair 3000Mhz Ram in das Mainboard verbauen und später ggf. auf 32GB aufrüsten.

Jetzt sah ich das nicht jeder Speicherriegel in jedes Mainboard passt und jedes Board eine Kompatibilitätsliste hat. Nach meinen Recherchen passt dieser Ram in keines der AsRock Mainboards. 

Kenne mich da nicht so gut aus.

0
@christian199001

Für welche CPU brauchst du denn das Board? Was brauchst du sonst für Anschlüsse?

Wenn du mir die Infos gibst, kann ich mal schauen, ob ich ein passendes Board finde.

0
@bormolino

Der Ram ist wie gesagt von Corsair der DDR4 2x8 GB 3000Mhz.

Als CPU nehme ich einen Core i7 6700k 

Ansonsten benötige ich noch einen M.2 Slot. 

Das wars eigentlich. 

0
@christian199001

Dann schau nach einem anderen RAM-Modul. Die RAM-Module unterscheiden sich nicht von der Funktion. Du wirst keinen Unterschied feststellen.

0

Meistens orientier ich mich an dem P/L Verhältnis aber ich hatte schon gute erfahrung mit Asus, MSI und Gigabyte.

Gigabyte

Ganz klar Gigabyte,

doppeltes Bios, beste Stbilität und Kompalität. Einzig Asus kann da mithalten lässt sich aber bei gleicher Austattung gut 30% mehr bezahlen.

EVGA als MB kann man vergessen, die anderen sind nur für den ganz kleinen Geldbeutel ...

Die Qualität des Mainboards lässt sich nicht am Hersteller festmachen. Man kann alle nehmen.

Ich denke nicht ganz denn ich hatte letztens mit Asus große Probleme. Die Lüftersteuerung spinnte, Mikrofone wurden nicht erkannt und XMP hat nicht funktioniert obwohl der Ram dafür ausgelegt war.

0

Ist dann wohl ein Einzelfall

0

Ich bin ein ziemlicher MSI fan

Asus :)

MSI find ich gut!

MSI Platte wahr bei mir direkt kaputt.

0

Tja, bei mir nicht. Ist wohl dein Problem.

0

Definitiv Asus.

Was möchtest Du wissen?