Welchen Macbook Pro im Jahr 2017 kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nimm ein 2017er! Es ist schneller, hat die Schnittstelle der Zukunft (Thunderbolt 3 mit USB-C), ist leichter und dünner als ein 2015er und ist bei einigen Modellen mit Touch-Bar/Touch-ID ausgestattet.

Bitte nicht die Preise bei apple.com zum Vergleich nehmen, sondern die Preise im freien Handel, vgl:

http://www.macgadget.de/News/2017/06/28/Neue-MacBook-und-MacBook-Pro-Modelle-Im-Web-tobt-der-Preiskrieg

Das kleinste 13" MacBook Pro 2017 bekommt man schon ab etwa 1300 €. Das 13" Modell mit Touch-Bar/Touch-ID für etwa 1750 €.

Fürs ernsthafte Arbeiten wirst du sicherlich an einem Schreibtisch sitzen und dafür kannst du an das MacBook Pro einen handelsüblichen 22" Monitor (unter 100 €) anschließen und hast eine größere Arbeitsfläche. Nen Adapter USB-C auf HDMI kostet 20 € bei Amazon.

Ok, danke schon mal! Habe jetzt noch eine Frage. Es gibt gerade ein Angebot für ein Macbook Pro mit 15 zoll aber 2016 Version. Der hat halt aber dafür einen Quad-Core Prozessor, 16 GB RAM und i7. Oder soll ich lieber das MacBook Pro 13 Zoll nehmen mit 16 GB RAM und von 2017? Beide kosten ca. (2100€)

0
@Vrabl21

2017 hat aktuelle Kaby-Lake-Prozessoren. 2016 die Vorgänger-Chips (Skylake). Daneben hat Apple die 2017er noch etwas optimiert (Gehäuse, Tastatur). Ansonsten gibt es keine Änderung. Kommt alles auf den Preis an. Wenn ein 2016er richtig günstig ist, warum nicht!

0

Muss es unbedingt ein Macbook sein?

Da ich ein iPhone und iPad benutze, wäre ein Macbook eine gute Ergänzung

0

Wenn für dich 13" noch ok sind, dann nehm den 2017er. Der ist 1. neuer 2. günstiger 😉
Aber ich meine 2" sind doch nicht ein soo großer Unterschied, oder??

Was möchtest Du wissen?