Welchen Luftentfeuchter kaufen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da ist wohl ein Rohr defekt vom Wasser oder der Heizung  das die Wohnung feucht macht den so massiver Wasser und Schimmel Befall kann niemals vom falschen Lüften kommen das wird immer vorgeschoben meist vom Vermieter . 

Da liegt ein Schaden vor wo Wasser austritt und in die Wände einsickert einfach mal die Feuchtigkeit der Wände messen lassen .

Man kann ein Hygrometer zur Messung der Raumluftfeuchte nutzen das ist aber nicht so genau .

Zur groben Einschätzung über die Feuchtigkeit in der Wand benötigen Sie ein spezielles Feuchtigkeitsmessgerät mit Peilkopf. Dieses wird nur an die Wand gehalten - im Gegensatz zu einer professionellen Messung muss kein Loch gebohrt werden und der Wand entsteht somit kein Schaden.

Um dem Gerät die Möglichkeit zu geben sich mit dem Raumklima vertraut zu machen (ein bestimmter Feuchtigkeitspegel befindet sich ja immer in der Luft), sollten Sie den Peilkopf nach dem Einschalten des Geräts für eine Weile einfach im Raum messen lassen. So gewöhnt sich das Gerät an die spezifischen Bedingungen in Ihrer Wohnung.

http://www.tippsundtricks24.de/heimwerken/do-it-yourself/feuchtigkeit-in-waenden-messen-so-wirdas-gemacht/

und : 

http://www.helpster.de/feuchtigkeit-in-waenden-messen-so-funktioniert-s_90388

Hallo.  1. Ursachenforschung. Was denkst du, woher die viele Feuchtigkeit kommt? Feuchte Mauer, weil außen feucht, durch Schnee oder Regen, evtl. noch an der Wetterseite. (Westen)

2. Wenn möglich die Quelle(n) abstellen oder minimieren. Viele Blumen, Wäsche wird in der Wohung getrocknet, kein ausreichender Dunstabzug in der Küche, beim Kochen. Bäder ohne Fenster und ohne Lüfter, oder zu schwachem Lüfter, evtl. noch ohne Nachlauf bei Licht aus.

3. Kontinuierlich heizen und zwischendurch lüften. So bekommst du mit der warmen Luft die Feuchtigkeit über die Fenster ins Freie.

4. Wenn doch Entfeuchter dann auf dieser Seite informieren und den Ratgeber nutzen: https://de.trotec.com/service/services-uebersicht/kapazitaetsberechnung-entfeuchtung/

Da braucht es keinen Luftentfeuchter. Im Internet gibt es vielerlei Tipps, wie man eine Wohnung richtig lüftet und heizt. Hält man sich daran, herrscht gutes Raumklima und der Schimmel hat keine Chance.

Man sollte mehrmals am Tag stoßlüften, also alle Fenster für ein paar Minuten ganz öffnen, nicht nur kippen. Das ist kein großer Aufwand und spart das Geld für den Entfeuchter.

Dass sich Feuchtigkeit unten beim Fenster sammelt, ist wahrscheinlich ein Zeichen, dass die Fenster zu wenig isolieren. Heute gibt es doppelt isolierte Fenster und seit kurzem 3- fach isolations Fenster. Diese sind der Hit.

Sowas solltest du dir einbauen lassen. Dann tropft nichts mehr und die Scheiben bleiben klar.

Bis es soweit ist, würde ich einen Luftentfeuchter hinstellen und die  Feuchtigkeit in der Wohnung damit etwas reduzieren. Diese Geräte müssen ein Hygrometer eingebaut haben. Damit lässt sich einstellen, ab wann entfeuchtet werden muss. Sobald die gewünschte Trockenheit erreicht ist, schaltet es automatisch ab. So verbraucht es nicht unnötig Strom.

Wenn der Wasserbehälter voll ist, schalten die Geräte auch ab.

Vielleicht solltest du dir auch überlegen, woher die Feuchtigkeit kommt. Duschen, Kochen, viele Blumen, Kleider aufhängen in der Wohnung, Bügeln mit Dampf das alles bringt viel Feuchtigkeit in die Wohnung.

Vielleicht lässt sich auch hier was machen. Dampfabzug in der Küche einbauen wäre sehr gut.

Das mit dem Heizen und Lüften stimmt und kostet kein zusätzliches Geld. Es belasten nicht so die Umwelt und deinen  Geldbeutel.

Das mit dem Salz ist im Prinzip richtig doch mit einer Schüssel ist es da nicht getan, kostet Geld und die Brühe die entsteht belastet die Gewässer.

Ob du Erfolg mit dem Lüften hast kannst du super mit einem Hygrometer für ein paar Euro überprüfen. Vor allem wenn es kalt ist klappt das super.

Viel Erfog

P.S. Schimmel am besten mit reinem Ethanol/Spiritus abwaschen.

Bist du denn sicher, dass du einen brauchst? Richtig heizen und lüften ist idR ausreichend.

Achwas, das hat mit nicht Lüften zu tun. Reiß einfach 2-3mal am Tag alle Fenster für 5min auf

Ich glaube nicht das man sowas braucht , sowas holen sich nur Leute die zu faul sind alle paar Stunden mal für 10 Minuten alle Fenster aufzu machen und dann mal richtig stosszulüften.

Nimm einen Schüssel mit Salz

Was möchtest Du wissen?