Welchen Lokdecoder für Märklin Lok?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, so einfach lässt sich deine Frage nicht beantworten. Da musst man schon einige Informationen mehr haben. Hast du überhaupt eine Digitalzentrale und wenn ja, welche? Ist diese Zentrale fmx-fähig? Kannst du mit dieser Zentrale dann deine digitalisierte Lok dann auch so programmieren, dass z. B. bei evtl. Einbau eines sounddecoders auch alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden? Wie alt ist deine Lok, welchen Motor hat sie? Gute einfache Decoder im Märklin Motorola Format gibt es viele; fast alle lesen auch das DCC Protokol. Z.B. ESU Lokdecoder ab 3.0 aufwärts, Viesmann Decoder, Uhlenbrock, TAms und natürlich Märklin, um nur einige zu nennen, di ich kenne. In Abhängigkeit von der Leistung des Decoders sind auch die Preise zu sehen, ab 25,00 € aufwärts. Ich selbst lasse mir die Decoder in meine Loks fast immer einbauen. Da sind schon einige Grundkenntnisse erforderlich. Und die besten Erfahrungen habe ich mit den Viessmann und ESU - Decodern. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verbaue fast ausschliesslich Uhlenbrock Decoder. So ein Umbau ist schnell gemacht und keine grosse Hexerei. Wie schon erwähnt ist es wichtig zu wissen was für ein Motor in der Lok eingebaut ist. Auch ESU decoder sind zu empfehlen, da ESU ja massgeblich das Digital system von Märklin entwickelt hat. Märklin verkauft es zwar unter Ihrem Namen, doch entwickelt hat es ESU. Deshalb sind ESU decoder auch meist baugleich wie die Märklin decoder. auch die sogenannten mfx- Decoder die "nur" bei Märklin gekauft werden können, gibt es bei ESU. Wegen dem Patentschutz aber unter einer anderen Bezeichnung. ESU verkauft diese unter der Bezeichnung MM4.
Doch zurück zu deinem benötigten Decoder. Falls du einen alten typischen Märklin Allstrommotor hast, empfehle ich dir einen solchen Decoder von Uhlenbrock. Vermutlich ist auch keine Schnittstelle für den Decoder vorhanden, deshalb ist selbst einlöten nötig. Es gibt sogar Decoder die die selben Abmessungen haben wie der alte FRU (Fahrtrichtungsumschalter) und sogar das Bohrloch für die Befestigung ist an der selben Stelle. Durch dieses Bohrloch wird denn auch die Masseverbindung hergestellt. Also IMMER einbauen zum austesten. loser Aufbau ohne Masseverbindung zerstört den Decoder. Eine ausführliche Einbauanleitung ist immer dabei und sollte VORHER gelesen werden. (mit Anschlussschema)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?