Welchen Lohn darf ich als Babysitter für eine ganze Nacht verlangen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kannst du macven, wie du willst. Wenn die Eltern dir das freiwillig zahlen, dann würde ich es auch annehmen. De nn du bist ja, auch wenn du schläfst, in Bereitschaft, wenn etwas sein sollte. Vielleicht könnt ihr das auch am Morgen klären und berücksichtigen, ob die Nacht anstrengend für dich war oder ob du 8 stunden durch schlafen konntest.

Wenn du auch schlafen kannst (also quasi "nur" in Bereitschaft bist), halte ich einen vollen Stundensatz für zu viel.

Im Krankenhaus z.B. wird Bereitschaftsdienst zur Hälfte vergütet.

Triff dich mit der Mutter doch in der Mitte.

Ich würde 50,- € vorschlagen.

Alles Gute für dich!

Du hast ja quasi trotz der schlafenden Kinder Bereitschaftsdienst und die volle Verantwortung, daher sind 70,- grundsätzlich durchaus o.k.

Wenn es Dir aber zuviel ist, dann rechne die Stunden, die Du selbst voraussichtlich schlafen wirst, etwas niedriger an.

Ich kann das schon verstehen, aber eigentlich ist das nicht zu viel verlangt. Der Stundenlohn ist nunmal so und Du hast die ganze Nacht die Verantwortung. Lass Dir die 70 Euro ruhigen Gewissens auszahlen.

Wie alt bist denn du? Wenn du unter 18 Jahre alt bist, darfst du auf keinen Fall die ganze Nacht über Babysitten, auch keine Bereitschaft machen.

Carinschn93 31.05.2016, 07:56

23 :-P

0
Volkerfant 31.05.2016, 09:52
@Carinschn93

Ja dann! Kannst du schon die 7 € pro Std. nehmen, vorausgesetzt, du kannst die ganze Nacht herrlich gut schlafen, dann würde ich weniger verlangen.

Aber dieser Nachtjob ist entlohnungswert auch wenn du geschlafen hast. du warst die ganze Nacht von zu Hause weg und warst "auf Arbeit".

0

Wenn 7 Euro pro Std. ausgemacht waren kannst du für 10 Stunden  70 Euro verlangen.

Ich würde bei den 70€ bleiben (außerdem - wenn du weggehen kommen die sicher nicht um 7 zurück, oder?) - immerhin solltest  du die Vacht wach bleiben.

Was möchtest Du wissen?