Welchen Leistungsumfang sollte eine gute PHV beinhalten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo gumball3000,

in der privaten Haftpflichtversicherung sind Personen-, Sach- sowie Vermögensschäden, die der Versicherte selbst verschuldet oder unabsichtlich versucht, versichert. Die Versicherungssumme sollte – laut Stiftung Warentest – mindestens 3 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden betragen.

Als Mieter einer Wohnung bzw. Hauses ist die Absicherung von Mietsachschäden empfehlenswert. Die Versicherungssumme für Mietschäden sollte mindestens 300.000 Euro betragen.

Die folgenden von Leistungen werden von Stiftung Warentest ebenfalls als Grundleistungen angesehen:

Allmählichkeitsschäden, Datenaustausch durch Internetnutzung, häusliche Abwässer, Lagerung gewässergefährdender Substanzen, Schutz im Ausland, Mieten einer Ferienwohnung im Ausland, Hüten fremder Hunde und Pferde, Vorsorgeversicherung usw.

Letztendlich muss jeder nach seinem individuellen persönlichen Bedarf entscheiden, welche Leistungen wichtig sind.

Vor Vertragsabschluss sollte man sich Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) und die besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen zur Haftpflichtversicherung (BBR) anschauen. Der Umfang des Versicherungsschutzes und die Deckungsausschlüsse sind dort geregelt.

Wir empfehlen Ihnen einen Beitrags- bzw. Leistungsvergleich im Internet oder auch bei Stiftung Warentest.

Einige Anbieter bieten zusätzlich folgende Leistungen an, die je nach individueller Situation sinnvoll seien können:

  • als Mieter sollte man darauf achten, dass der Verlust fremder, privater Schlüssel
    eingeschlossen ist
  • Mitversicherung der Forderungsausfalldeckung
  • Schäden, die durch deliktunfähige Kinder verursacht wurden, sollten mitversichert sein (Kinderschutzklausel)
  • Ersatz von Sachschäden am Arbeitsplatz
  • Mitversicherung von Gefälligkeitsschäden

Vor Vertragsabschluss sollte man sich Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) und die besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen zur Haftpflichtversicherung (BBR) anschauen. Der Umfang des Versicherungsschutzes und die Deckungsausschlüsse sind dort geregelt.

Viele Grüße

Bernhard Gabriel, CosmosDirekt

Würde mal sagen das kommt stark auf die persönliche Situation an. Halbwegs sinnvolle Zusatzrisiken die man mitversichern "kann" wären z.B. : Forderungsausfall, Gefälligkeitsschäden, Schäden an geliehenen / gemieteten Sachen, Schlüsselverlust (privat/beruflich). Diese Aufzählung ist rein subjektiv, in diesen Bereichen habe ich bisher die meisten Schadenfälle aufgenommen :-)

Es gibt noch allerhand andere Leistungserweiterungen, z.B. wenn Kinder vorhanden sind auch Deckung für Schäden durch deliktsunfähige Kinder, bei Mietwohnung unbedingt auf Einschluss Mietsachschäden achten, Schäden beim Be- und Entladen von Kraftfahrzeugen, Eigenschäden bei Verkehrsunfällen als Fußgänger oder Fahrradfahrer etc. Solche Bausteine kommen aber auf deine persönliche Situation an.

Hm gestern musste ich feststellen das man für Glas eine Zusatzversicherung benötigt, jedenfalls bei meiner Versicherung. :(

Allerdings betrifft das die Hausrat und nicht die Haftpflichtversicherung

0

Glas ist immer ein Zusatz der gesondert vereinbart werden muss und wie SaVer79 schon sagt, das betrifft die Hausratversicherung

0

Brille Kaputt glasversicherung

Übernimmt auch eine Glasversicherung wenn eine Brille Kaputt gegangen ist oder nur die PHV?

...zur Frage

Muss jeder Satz Verben beinhalten?

...zur Frage

WGV Himmelblau PHV Rechtschutz

Hallo ist jemand bei der obigen versicherung ? erfahrungen / meinungen da mir die preise "zu günstig" vorkommen. Mich würden erfahrungsberichte gerade im Schadensfall sehr intressieren. Da der preis ja nicht immer alles ist.

mich intressiert PHV und Rechtschutz

...zur Frage

Was zählt : Vertragliche Klauseln oder gesetzliche Sonderregelungen?

Hallo zusammen,

In meiner Nebenkostenabrechnung von 2016 wurden meine Wasser-und Heizkosten zu 100% auf mich umgelegt was gemäß Heizkostenverordung so ja eigentlich nicht in Ordung ist ( 2015 auch schon, da wurde es aber dann geändert ). Ich habe gegen die Abrechnung wieder Einspruch eingelegt und meine Vermieter bezogen sich im Antwortschreiben dieses Mal auf einen Paragraphen mit Sonderregelungen der die Abrechnung so möglich machen würde ( §11 Abs 1 Nr 1b ).Jetzt ist mir aber nach wiederholtem durchsuchen meiner Unterlagen aufgefallen, dass in meinem Vertrag festgehalten ist, dass die Neben kosten zu 70% umgelegt werden müssen. Was zählt in diesem Falle? Gesetzliche Sonderregelungen oder vertraglich festgehaltene Klauseln ?

...zur Frage

Kann mir jemand von euch eine gute Rechtsschutzversicherung empfehlen, ....

die den Leistungsumfang Anwaltkosten, Verkehr, Privat, Beruf und wenn es um Streitigkeiten wie ums Kind mit abdeckt? !

...zur Frage

Haftet die Privathaftpflicht bei Unfall mit Probewagen?

Hallo,

ich möchte zwecks Autokauf ein paar neue Wagen Probefahren. Was passiert wenn ich mit denen ein Unfall baue? Haftet dann i.d.R. die PHV ?

Danke & Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?