Welchen Lehrgang für den TMS (Medizinertest) würdet ihr empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Fritest gehört zu den testerfahrenen Trainingsanbietern und ist somit durchaus eine Option. Es ist auch richtig, dass sich grundsätzlich jeder selber vorbereiten kann. Man muss an keinem Seminar teilnehmen um den Test zu bestehen, vorausgesetzt man ist zu einer Eigenvorbereitung in der Lage und benötigt keine Hilfe. Vorteil eines Trainingsseminars bei einem der ca. 3 erfahrenen und professionellen Anbietern solcher Kurse ist die Zeitersparnis die man sich erkauft. Das was man sich zu Hause im stillen Kämmerlein in mühevoller Kleinarbeit innerhalb von ca. 5-7 Wochen selbst erarbeiten muss, lernt man innerhalb von 4-5 Tagen innerhalb eines Kurses unter Gleichgesinnten ohne die Umwege über "Versuch und Irrtum". Die Zeitersparnis ist enorm. Zudem erhält man Übungsmaterialien die im öffentlichen Buchhandel nicht erhältlich sind, bekommt nicht öffentliche Tipps und Tricks an die Hand und kann alle seine Fragen zum Test und den eigenen Problemen stellen. Wir von Meditrain empfehlen die Qualität und fachliche Qualifikation der in die engere Wahl gezogenen Trainingsanbieter gut zu hinterfragen und sich keinen "Möchtegern Testexperten" anzuvertrauen. An Übungsliteratur ist viel Schlechtes auf dem Markt weil als Autoren meist selbsternannte Testexperten am Werk sind. Augen auf! Ins Regal beim Buchhändler kann jeder ein Buch stellen, egal wie unbegabt er ist. . Hauptsache er lässt es drucken und gibt ihm eine ISBN-Nummer...Auch bei AMAZON wimmelt es von solchen Büchern.

Was genau meinst du mit "Lehrgang"? Einfach, welches Trainingsmaterial? Oder Vorbereitungskurs? 

Beides am besten

0
@maxxxxam

Also an Trainingsmaterial kann ich die Bücher von Fritest und Medgurus empfehlen. Die von offizieller Seite empfohlenen Originalversionen sind gut, um die Untertests mal kennenzulernen und als Einstieg ins Training, allerdings sind die dortigen Aufgaben im Vergleich zu den heutigen Tests zu einfach. 

Trainingskurs habe ich bei Fritest/Testtutor einen gemacht (zwei Tage). Dieser war meiner Meinung nach gut, man hat viel Übungsmaterial für Zuhause bekommen - aber DIE Erleuchtung oder DEN Schlüssel zum Erfolg bringt so ein Kurs auch nicht. Man muss trotzdem noch genauso viel selbstständig Zuhause üben wie jemand, der gar keinen Kurs besucht hat. Ausserdem muss man sagen, dass man sich eigentlich so gut wie alles (insbesondere die Arbeitstechniken für die einzelnen Untertests), was man in den Kursen lernt, auch selber beibringen kann mit den entsprechenden Trainingsbüchern. 

Unbedingt empfehlen würde ich die Teilnahme an einer Testsimulation.

0

Ok Dankeschön
Werde ich dann auch machen

0

Darf ich fragen wie du abgeschnitten hast?

0
@maxxxxam

Bitte, gern geschehen. :)

Ich habe am schweizerischen EMS teilgenommen (ist aber praktisch identisch zu TMS; gibt einfach keine Einstreuaufgaben und bis vor einem Jahr gab es noch einen zusätzlichen Untertest namens Planen und Organisieren) und hatte TP 98 und Punktezahl 139 von 178 möglichen Punkten.

0

Was möchtest Du wissen?