Welchen Kniestock darf das Haus max. haben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In einem Bebauungsplan ist meist Firsthöhe und Traufhöhe angegeben. Wenn du jetzt die Höhe des Erdgeschosses rechnest, die Deckenstärke und dann die verbleibende Differenz bis UK-Sparren dann hast du doch die Höhe des Kniestockes der sich dann automatisch ergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist jetzt das Problem.

Kniestock = 5,8m - 2 * Raumhöhe - 2 * Deckenstärke

Beispiel: 5,8m - 2 * 2,5m - 2 * 0,3m = 0,2m

Kniestockhöhe gleich 20 cm.

Eure Raumhöhen und Deckenstärken müsst Ihr entsprechend in die Formel einsetzen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pharao1961
24.11.2015, 08:50

Möglicherweise auch nur 1x Geschosshöhe + 1x Deckenstärke, wenn das DG als Vollgeschoss zählt.

2

Was möchtest Du wissen?