Welchen Käse darf man mit Rinde essen?

5 Antworten

seit dem ich auf der alp gearbeitet habe und weiss mit was für feinen zutaten zum beispiel,paprika,weissweinn,salz,molke u.s.w der käse jeden tag eingeschmiert wird,esse ich praktisch alle mit der rinde !!!

Die Frage ist, um welche Rinde es sich handelt.

Nach meinen Informationen wird RACLETTE während des Reifeprozesses in der Regel mit NATAMYCIN besprüht, weil das manuelle Einreiben zu kostenintensiv ist.

NATAMYCIN ist zwar lebensmittelrechtlich zugelassen, muss aber nicht explizit auf der Verpackung genannt werden. Ohne Gewähr wird empfohlen, die Rinde wegzuschneiden, und zwar zentimeterdick.

Wenn Ihr unter NATAMYCIN googelt, wird's Euch schlecht.

Es gibt keine Faustregel.

Mitgegessen werden in der Regel alle Edelschimmelrinden, weil sie ganz entscheidend zum guten, intensiven Geschmack beitragen.

Bei Hartkäsen mal so, mal so... das ist unter anderem Geschmackssache. Mir persönlich schmeckt keine Emmentaler- oder Appenzellerrinde, wobei Letztere schon durch ihren Geruch Auskunft gibt, daß man sie besser liegen lasse.

Dergleichen alle Limburger/Romadurarten, deren Rinde beim Reifen rötlich und schmierig wird - das kratzt man sorgfältig ab (auch da hilft die Nase: was wie Käsefüße riecht, schmeckt auch nicht...).

Ich schlage vor, daß Du bei Zweifeln einfach ein Stückchen Rinde knabberst (natürlich nie die mit Wachs), und dann nach Gusto entscheidest!

genau so hätte ich auch geantwortet...DH

0

Danke! Schade trotzdem, dass es keine Faustregel gibt :-(

0

Was möchtest Du wissen?