Welchen Kabelquerschnitt für 60Watt Fassung?

13 Antworten

Kannste problemlos nehmen.

1,5mm² ist Minimum für fest verlegte Kabel. Hat was mit der Sicherung zutun*.

Für das flexible Stück zwischen Fassung und Anschuss reichen auch 0,75mm². Wird auch oft so verkauft. Du hast ganz sicher irgendeine Leuchte bei dir zuhause, wo ein Eurostecker dran ist? Schau mal auf die Beschriftung der Leitung, welcher Querschnitt das ist :).

60W sind ein feuchter Witz, was das betrifft. Die Grenze liegt bei etwa 500W. Da kannste nen ganzen Kronleuchter dran betreiben.

Wenn der Lampenschirm etwas mehr als der Durchschnittsschirm wiegt, nimm aus mechanischen Gründen doch lieber die 1mm². Oder noch besser: Entlaste die Konstruktion mit einer Kette o.ä.

*Bei Steckdosenkreisen ist die angeschlossene Last nicht vorhersehbar (wenn du zwei Steckdosen hast, kannst du dort zwei Nachtlichter, oder zwei Heizlüfter anschließen). Daher muss die Installation im Worst-Case die vollen 16A, zeitweilig etwsa mehr, verkraften. Ein Verlängerungskabel dürftest du aus dem 0,75mm² daher nicht basteln.

Die 0,75mm²-Leitung hält 16A nicht aus. Muss sie auch nicht. Bei der Leuchte besteht das Problem der Steckdosen nicht. Die Stromstärke ist vorhersehbar (eben die der größtmöglichen Glühbirne, 60W oder was auch immer deine Leuchte aushält) und die gewählte Leitung ist dafür geeignet. Hier gibt es nur folgende Fehlermöglichkeiten:

Fall 1: Du drehst eine 60W-Lampe rein -> Alles super! Birne leuchtet, Kabel nicht überlastet.

Fall 2: 60W-Lampe geht kaputt -> Kurzschluss (das sind deutlich mehr als 16A, das würde auch 1,5mm² nicht aushalten, da die Sicherung auslöst, isses an dieser Stelle egal, ob 0,75 oder 1,5mm²).

Fall 3: Du drehst eine 1000W-Lampe rein -> Fassung und Schirm sind lange weggeschmolzen, das Leuchtmittel dadurch von selbst rausgefallen, bevor die Zuleitung schlapp macht. Aber zum Glück bekommt man diese Größe nicht mit E27-Gewinde dran :) Was ich sagen will: Die Fassung ist das schwächste Glied in deiner Kette, nicht die Leitung.

Aber: Dünnere Leitungen verursachen einen höheren Spannungsabfall. Sie dürfen nicht zu lang sein. So 2-3m von der Decke zur Fassung sind völlig OK.

Woher ich das weiß: Hobby

Nicht nur wegen der Sicherung, du könntest auch mit weniger absichern. In England wird 1,0mm² verlegt für Lampenstromkreise und diese mit 6A abgesichert. Es gibt Leitungsschutzschalter B 6A.

Ich zitiere mal aus "VDE 0100 und die Praxis" vom VDE-Verlag über Mindestquerschnitte:

"Je nach Leitungstyp und Verlegeart sind aus mechanischen Gründen bestimmte Mindestquerschnitte vorgeschrieben. Sie sind in Tabelle 20.1 (Teil 520 Tabelle 52J) wiedergegeben".

Dort findet man als Mindestquerschnitt für Kabel, Mantelleitungen und Aderleitungen (Einzeladern im Leerrohr, z.B. H07V-U, früher NYA genannt) bei fester Verlegung bei Licht- und Leistungsstromkreisen einen Mindestquerschnitt von 1,5mm² oder 16mm² Alu. Alu ist deswegen so hoch weil das der Mindestquerschnitt für Alu generell ist, kleinere Querschnitte in Alu dürfen nicht mehr neu verlegt werden.

Es geht rein um die mechanische Stabilität, beim Abisolieren oder Biegen der Leitungen. Da ist das Risiko einer Beschädigung nicht so hoch wie bei kleineren Querschnitten.

1

Selbst bei vollen 60 Watt ergibt das gerade mal 261mA, da dürfte 1 mm² auf diese kurze Strecke dicke ausreichen.
Je höher der Querschnitt desto höhere Ströme hält die Leitung aus, je länger die Leitung wird desto dicker muß sie wiederrum werden.
Da Du das für Dich selbst und im Hausgebrauch machst, bist Du selbst dafür verantwortlich, was in der Folge von so einer Bastelei passiert (Brände, Stromschlag).

Ob in dem Fall dann eine Versicherung zahlt, das kannst Du dann mit denen ausmachen.

Achte bitte insbesondere auf scharfe Kanten an der Lampe, welche die Isolierung Deiner stromführenden Leitungen schädigen könnten und schütze sie entsprechend.
Schließe die Phase (schwarze oder braune Leitung) am Fußkontakt (der Kontakt der an der Glühbirne unten anliegt, nicht der am Gewinde) der Fassung an.

Normalerweise gehört ein Metallgehäuse auch geerdet, d.h. eine gut leitende Verbindung mit dem grüngelben Schutzleiter zu dem berührbaren leitenden Korpus der Lampe.

Wenn Du Deine Bastellampe aufhängst:

1.) sichere bitte vorher den entsprechenden Stromkreis aus (Lichtschalter ausschalten ist unzureichend)!

2.) stelle sicher, daß niemand hinter Deinem Rücken wieder einsichert!

3.) Überprüfe mittels Phasenprüfer (2 polig. nicht den Schraubendreher mit der Glimmlampe im Griff) oder Multimeter (einstellung Wechselspannung > 230 V), ob Du den richtigen Stomkreis erwischt hast. Teste Deine Meßgeräte vorher an bekannten Gegebenheiten (Steckdose z.B.)!

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Hallo,

Von der Leistung die du anschließt wäre 1,0 mm² ausreichend, jedoch muss das Kabel so dimensioniert sein, dass der Leitungsschutz ausreichend ist. Leitung und Sicherung müssen aufeinander abgestimmt sein. Und Außerdem gibt es Vorschriften bezüglich Mindestquerschnitt, ausgelegt nach mechanischer Festigkeit.

Warum ist richtiger Leitungsschutz wichtig? Hier ein (primitives) Beispiel:

Nehmen wir an in der Lampe entsteht ein Fehler und es fließt dadurch ein Fehlerstrom, der z.B. 14A beträgt. Die Sicherung hat 16A und dein Kabel ist ein 1,00mm² (kann ca. 10A Strom führen).

Was passiert?

Dein Kabel wird heiß und beginnt zu schmoren da 14A Strom fließen und das Kabel nur 10A aushält. Die Sicherung löst nicht aus, da diese auf 16A ausgelegt ist. -> Dein Haus brennt ab.

Fazit:

Da für dein Wohnzimmer schon Leitungen und ein entsprechender Leitungsschutz vorhanden sind, muss die Installation einer neunen Lampe daran angepasst werden. (1,0mm² ist mit ziemlicher Sicherheit nicht ausreichend).

Klingt sehr logisch, allerdings heisst das im Umkehrschluss, dass 70% meiner in einer Steckdose steckenden Haushaltsgeräte eigentlich zu gut abgesichert sind... Da ist nur selten mal 1,5mm². Und diese Leitungen werden auch noch bewegt bzw. haben teils höhere Leistungen als 60Watt.

Am härtesten beim Fön, dort sind es 0,75mm².

1
@treppensteiger

Geräte besitzen dazu meist interne Schutzeinrichtungen (Glasfeinsicherungen, thermische Schutzvorrichtungen gegen Überhitzung etc...). Hast sicher schon mal bemerkt, dass ein Gerät einfach ausschaltet und sich nach einiger Zeit erst wieder einschalten lässt, dann hat so ein Schutz ausgelöst.

Also um den Schutz von Geräten mit Stecker musst du dich nicht kümmern sofern diese entsprechende Prüfzeichen aufweisen. Diese sollten sicher sein.

0

Allerdings kenne ich den Querschnitt meiner „fertigen“ Lampen in den anderen Räumen auch nicht, zumal es Lampen gibt da hat das Kabel nur 0,75. Das dürfte doch dann nicht mal verkauft werden, wenn in der Decke generell immer nur 1,5mm2 liegen.

Woe erklärt sich das?

0
@Viloda86

Deine fertige Lampe zählt zu den Betriebsmitteln und nicht zur Elektroinstallation. Da dürfen andere Leitungen verwendet werden.

Jedoch gilt dies nicht wenn du die Installation selber änderst. Also deine Lampe mit Strom versorgen willst.

0
@Salll85

Ich denke mal eher, der will sich aus der Fassung, dem Lampenschirm und der 1,0mm²-Leitung eine Pendelleuchte bauen will, die er dann an den Leuchtenauslass anklemmen wird.

Damit isses Teil der Leuchte, keine Leitung der Elektroinstallation.

Fertige Pendellleuchten mit 0,75er Leitung bekommst du doch wie Sand am Meer ;).

PS: Die meisten Lichtschalter halten deine 14A übrigens auch nicht aus. Und den Glühfaden möchte ich sehen, der die defektbedingten 14A lange genug aushält, bis die Leitung durch ist.

0

Mehrere Denkfehler:

Die lösen nicht bei 16A aus auch wenn 16A draufsteht. Der Kurzschlussauslöser eines modernen Leitungsschutzschalters der Charakteristik B, in dem Fall also ein B16, löst beim 3- bis 5-fachen des Nennstromes aus. Beim 5-fachen reden wir hier von einer Abschaltzeit von weniger als 0,2 Sekunden. Kurzer Peak im Stromfluss reicht schon. Die alten Leitungsschutzschalter mit der Charakteristik H lösten schon beim 2- bis 3-fachen des Nennstromes aus und waren für ein hochimpedantes Stromnetz ausgelegt mit einem hohen Widerstand der Schutzerdung. Das reicht oftmals schon ein PC der vom Stromnetz getrennt war und der hat ausgelöst, denn der Stromfluss lag da im Sekundenbruchteil über 30A bis die Kondensatoren des Netzteils wieder voll waren. Bei den heutigen Netzverhältnissen ist diese alte Charakteristik sehr unpraktisch. Leitungsschutzschalter dieser Charakteristik werden zwar seit 1976 nicht mehr hergestellt, man findet sie aber trotzdem noch in so manchem Altbau. Im Haus meiner Eltern habe ich die mittlerweile komplett rausgeworfen, zumal die eh schon Altersschwäche zeigten, und dann lösen die sogar aus obwohl gar kein Fehler vorliegt. Aber besser so als anders herum.

Der Kurzschlußstrom ist zwar recht hoch, wird aber auch schnell abgeschaltet. Nehmen wir mal an du hast eine 18m lange Leitung 1,5mm² zu deinem Sicherungskasten, das sind ca. 0,2 Ohm Widerstand bei 20°C. Netzspannung beträgt 230V dann wären das:

230V / 0,02 Ohm = 1150A als Kurzschlußstrom

Der Leitungsschutzschalter schaltet bei 80A sofort ab. Die Kalkulation der Leitungsdimensionierung berücksichtigt das, und zwar eben auch weil es nur Bruchteile von Sekunden sind. Ebenso wie die zulässige thermische Überlast, die ist bei den Vorgaben zum Mindestquerschnitt ebenfalls berücksichtigt. Zudem spielt das eh keine Rolle bei dem kurzen Stück ob das nun 1 oder 1,5mm² ist.

Als letzter Denkfehler: Der Strom der Lampe wird durch das Leuchtmittel limitiert. Wenn man sich so manche Lampe anschaut, da sind oft weitaus dünnere Strippen drin...

0
@germi031982

Der einzige Denkfehler hier war, dass er im Wohnzimmer einen neuen lampenanschluss installieren will, jedoch möchte er nur die Lampe tauschen. Dadurch war meine Antwort für diesen Fall schlichtweg falsch!

16A Sicherungen (egal ob LSS oder Schmelzsicherungen) lösen wenn 16A bzw. Darüber fließen sehrwohl aus (thermisch)! Zwar nicht sofort wie beim Kurzschluss, aber wenns richtig dimensioniert ist in jedem Fall vor das Kabel zu warm wird!

0
@Salll85

Nein. Thermisch lässt er das 1,4 fache des Nennstromes durch für eine Stunde. Bei 16A sind das 22,4A bei den modernen Charaktistiken B und C. Bei den älteren Charakteristiken H und L ist es das bis zu 1,75 fache. Das bezieht sich auf eine Umgebungstemperatur von 20 bzw. 25 Grad Celsius. Das ist in den Tabellen für die Leitungsdimensionierung natürlich berücksichtigt.

0

Neuwagen (Ford Fiesta) umbauen Garantie?

Hi Leute :) ich hätte da Mal eine kleine Frage. Ich kaufe mir gerade einen Ford Fiesta und in der Ausstattung st Line die ich gerne hätte gibt es keine Ambientebeleuchtung. Wie sieht es da mit der Garantie aus. Verliere ich die Garantie am ganzen Auto wenn ich das selbst mache? Oder verliere ich die Garantie an den Fensterhebern (wenn sie kaputt gehen) weil ich sie dort anklemmen möchte. Aber jetzt kommt es ... Normalerweise verliert man doch nicht die Garantie an den teilen oder dem auto wenn es ein Fachmann macht...richtig ? Ich bin schon lange im Arbeitsleben und bin elektriker...wenn man es genau nimmt ist genau das mein Fachgebiet auch wenn ich normalerweise nichts mit Autos zu tun habe. Nun die Frage an euch ... Wie sieht es mit der Garantie aus?

...zur Frage

Gibt es GU10 Led Spots/Reflektor mit 3000K und 120 Grad Abstrahlwinkel?

Hallo Leute,

wie aus meiner vorherigen Frage bekannt konnte ich nun folgendes feststellen. In unserem Dachkasten Gesimskasten haben wir Spots vorgesehen um das Haus zu beleuchten. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

1.) Osram 5,9 W 350 Lumen 2700 K Warmweiß & 36° Abstrahlwinkel: FAZIT: 2700 K sind viel zu gelblich und durch die 36° sieht das total be.. aus da es punktuell wirkt.

2.) Philips 3,6 W 350 Lumen 4000 K Neutralweiß & 120° Abstrahlwinkel: FAZIT: 4000 K sind zu grell und zudem harmonieren die nicht später mit meinen warmweißen Außenwandleuchten: Das würde dann wie gelb und weiß aussehen. Die 120° sind aber genial!

Entschluss: Ich brauche helles warmweiß daher 3000K mit einem Abstrahlwinkel 120° und das als GU10

Ich suche mich doof im Internet aber ich finde keine 3000K mit 120° Gu10

Halogen ist mir zuviel Energiebverbrauch. Hat jemand vllt einen Link wo ich das finden kann wonach ich suche??

herzlichen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?