Welchen Judo-Wurf soll ich verwenden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na der, der dir am meisten liegt. Meiner war immer (Tai)Utchimata weil man im Griffkampf den Gegner mit der rechten Hand (fast gestreckt) immer ganz gut in Schach halten kann.

Schau dir mal professionelle Kämpfe an (Olympia). Da siehst du ganz gut um was es geht. Sich mit maximaler Geschwindigkeit unter den Gegner zu schrauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch am besten deinen Gegner dazu zu bringen sein Gewicht auf dich zu verlagern (also ihn etwas ziehen bzw. sich schieben lasse). Dann kannst du versuchen diverse Techniken wie seonage (ka ob man das so schreibt) zu verwenden. Wenn er größer aber dafür etwas leichter im Vergleich ist könntest du auch Turmonage versuch aber naja der ist ziemlich schwer zu trainieren und wird manchmal als "zu boden ziehen" bewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja..es kommt auf die Situation. ..ich empfehle nicht sowas wie harai -goshi oder utch-matw...da der partner ja viel mehr Masse hat und größe....Fußfeger sind immer gut..oder am besten ko-uchi-maki-komi.....^^bin auch 13

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Icj finde sehr gut kann man igoshi mit ko-uchi-maki-komi verbinden erst vortäuschen o goshi zu machen er steigt natürlich drüber und du kombinierst schnell mit ko uchi maki komi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir sumi gaeshi empfehlen. Mit dieser Technik bist du gut beraten, wenn es gegen schwerere Partner geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?