Welchen Job würdet ihr eher nehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Den Job wo ich mich wohler fühle. Wenn der 60-Stunden-Job ein absoluter Traumjob ist, den ich über alles liebe, bei dem ich fast schon vergesse, dass es Arbeit ist, wäre das für einen bestimmten Zeitraum denkbar (aber nicht bis zur Rente...).

Bei exakt denselben Bedingungen, was die Aufgaben, die Kollegen, die Atmospähre, die Lage etc pp angeht, würde ich den Job mit dem niedrigeren Gehalt nehmen, um mehr freie Zeit zu haben. Sonst würde ich ja quasi meine Lebenszeit gegen Geld tauschen...

Ich arbeite um zu leben, nicht umgekehrt. 

Was willst du mit dem Geld wenn du 60std/Woche gehst hast eh keine Zeit zum Ausgeben...

Deshalb sind auch alle Vorstände in Konzernen Millionäre.Ein Grund mehr zu deckeln.^^

1

Ich persönlich gar keinen von beiden. Zu viel Arbeit für zu wenig Geld, verglichen mit dem was ich aktuell mache.

Ohne die Inhalte zu kennen würde ich ohnehin keine Antwort geben wollen.

Ich würde den mit den 45 Stunden nehmen. Wobei mir auch das zu viel wäre. Also lieber weniger Geld und dafür 35 Stunden/Woche.

Freizeit ist so viel mehr wert als Geld.


stimme dir zu

1

Frag Dich selbst:

leben um zu arbeiten..

oder

..

arbeiten um zu leben.

Hobbies, Freunde und Familie etc braucht man nicht, w enn man genügend Stunden schiebt. Das spart dann auch wiederum viel Geld.

60 Stunden wären mir zu viel. Das sind 12 am Tag. Ich will noch leben. Auch wenn 90000 natürlich geil sind.

Und um welche Jobs handelt es sich? Wer oder was bist DU? Was kannst Du?

den bei dem ich mehr aufstiegschancen habe

Was möchtest Du wissen?