Welchen irischen Whiskey?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Irischer Whiskey ist wieder stark im Kommen und sehr spannend.

Malt:

Mit rauchigen Whiskeys ist Irland nicht so reich gesegnet. Traditionell wird kein Torf eingesetzt. Ausnahme ist der Connemara. Den würde ich auch empfehlen.

Pot Still:

Ganz typisch für Irland ist der Single Pot Still bei dem die Maische aus gemälzter und ungemälzter Gerste besteht. Die Gattung war vor ein paar Jahren so gut wie ausgestorben und erlebt derzeit eine Renaissance. Gutes und sehr empfehlenswertes Beispiel hierfür ist der Redbreast. Bester Vertreter der Gattung ist m.E. der Powers John's Lane Release,der allerdings ca. 50 € kostet.

Blends:

Sehr empfehlenswert und typisch ist der Writers' Tears, der ein Blend aus 70% Potstill und 30% Malt ist (also kein Grain-Anteil).
Ein guter Blend zum pur Trinken ist der Powers Gold Label (der mit 43,2%). Typischer Pot-Still-Charakter und non chillfiltered, in Irland lange Zeit der beliebteste Whiskey.

Als Blend für Longdrinks würde ich Tullamore Dew oder Jameson nehmen. Die sind beide sehr gut trinkbar.

Tja, sieht danach aus, dass du vier Flaschen brauchst: Connemara, Redbreast,  Writers' Tears und Tullamore oder Jameson

Sláinte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChrisHH 22.11.2016, 18:20

Danke für's Sternchen. Ich hoffe, es hat geschmeckt. Kannst ja mal von deinen Erfahrungen berichten...

0

In Irland gibt es m.W. nicht gar so viele rauchige Whiskeys. Einer davon wäre beispielsweise der Connemara Peated. Den kannst Du als n.a.s. recht günstig bekommen. n.a.s.: ohne Altersangabe. Ansonsten z.B. den 12y testen.

Sehr angenehm mild und auch preislich günstig wäre der 10y Bushmills Single Malt. Etwas teurer und ausgesprochen lecker: Redbreast 12y, aber auch etwas anspruchsvoller. 

Interessant sind auch die diversen Whiskys von Teeling. Single Malt, Single Pot Still (Malt+Grain), Small Batch Rum Cask, Single Grain... Viele Teelings liegen in Deinem Preisbereich und sind ziemlich lecker.

Weiter gäbe es noch West Cork. Scheint auch sehr fein zu sein. Ich hab' zwar eine Flasche zu Hause, aber noch nicht geöffnet. Preislich gibt es davon welche, die in Deinem Preisbereich liegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Axel,

prinzipiell gebe ich Mediachaos und ChrisHH gerne recht, möchte dein Augenmerk in der fruchtigen Schiene aber auch auf einige neue Irish Whiskeys lenken, die vielleicht noch nicht so bekannt sind:
Glendalough 7 years single malt (http://www.glendaloughdistillery.com/our-whiskey) und
Hyde 10 Sherry finish (http://hydewhiskey.ie/our-whiskey/#single-malt).
Wobei für mich der Hyde etwas kräftiger als der Glendalough ausfällt.

Der Vollständigkeit halber - auch wenn er aus deinem Preisrahmen fällt - möchte ich dir noch den Bushmills 16 Three Wood empfehlen.

Viel Freude
WFL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mediachaos 12.10.2016, 12:10

Den 16y Bushmills habe ich bewusst weggelassen. Ist ja momentan kaum noch bezahlbar - falls man ihn bekommen kann. Aber sehr fein. Dann könnte man aber auch noch den 21y erwähnen, der aktuell günstiger zu bekommen ist als der 16y.  :-)

0

@ Axelneu63

Das ist reine Geschmackssache. Ich würde mich da mal in einem guten Spirituosengeschäft beraten lassen. Vielleicht kannst du da auch mal eine Kostprobe bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?