Welchen iMac:0?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da PCs/Macs eigentlich eine längerfristige Anschaffung ist, würde tendenziell eher den iMac mit 4GB VRAM nehmen. Einige Spiele reizen diese schon aus, was primär Spielekonsolen und den Entwicklern geschuldet ist. 

Auch in der Video-Postproduktion ist es nicht verkehrt, genügend VRAM zuhaben. Ich weiß nicht mit welchen Programmen du scheidest, jedoch lieber gleich mehr nehmen würde. Zumal du nachträglich nicht mehr aufrüsten kannst. 

Lediglich den RAM kannst du aufstocken. Daher mein Tipp an dich, wenn es vom Budget her passt, den iMac 27" mit 4GB VRAM nehmen. Damit bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. So hast du auch genügend Power, falls du beabsichtigst Windows parallel zu nutzen.

LG medmonk   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwas kann da nicht stimmen, denn die R9 M395X mit 4 GB VRAM ist nur beim Topmodell erhältlich, und das besitzt mindestens den 3.3 GHz Prozessor.

Aber zur Frage: Wenn du auch gerne und viel zockst, wirst du mit der leistungsstärksten Grafiklösung mehr Spaß haben. Der größere VRAM ist eher für Videobearbeitung etc. relevant, aber auch da schadet die höhere Leistung natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an was du machen willst...habe das günstigste modell und bin zufrieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MadebyAaron 04.01.2016, 23:34

Ein bisschen zokken und arbeiten. Animationen und soetwas

0

Hallo,

Wozu brauchst du denn deinen iMac? Auf OSX läuft keine Software, die wirklich Leistung braucht. Ich würde daher den günstigeren nehmen. Außer du nutzt software welche wirklich leistung braucht. Aber dann würde ich auch eigentlich nicht zum Mac raten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MadebyAaron 04.01.2016, 23:36

Zum zokken. Aber auch zum arbeiten. Z. B. Videos schneide. Oder Animationen erstellen

0
ChrizZly2030 04.01.2016, 23:49
@MadebyAaron

Ich denke spiele mit viel Leistung wirst du am Mac nicht spielen können. Je nachdem was du für videos renders könnte eventuell mehr CPU Leistung gut sein. Aber da will ich jetzt nichts zu sagen, da ich mich mit rendering von Videos nicht so gut auskenne.

0
BenzFan96 15.01.2016, 22:19
@ChrizZly2030

Was die Spiele angeht, ist die R9 M395X schon eine Ansage... Damit sollte sich praktisch jedes Spiel in 2560x1440 zumindest bei hohen Grafikeinstellungen flüssig darstellen lassen, weniger anspruchsvolle und ältere Titel oft sogar bei maximalen Einstellungen.

0
BenzFan96 16.01.2016, 00:46
@ChrizZly2030

Und wieso bitte nicht?

Allein auf Steam sind über 2700 Spiele für OS X gelistet, von insgesamt knapp 7300. Wenn man unbedingt den Rest auch noch will, installiert man eben zusätzlich Windows, ist schließlich dank Boot Camp ein Kinderspiel.

0
ChrizZly2030 16.01.2016, 11:34
@BenzFan96

Wenn man eh Windows installiert, dann akuft man keinen Mac, weil man den selben PC für die hälfte bekommt.

Und 90% der Spiele für Mac sind Indie games. Keines davon braucht so gute Hardware.

Große Spiele, wie Fallout, FarCry und co laufen eben nur auf Windows...

0
BenzFan96 16.01.2016, 15:01
@ChrizZly2030

Für diese 90 % hätte ich doch gerne mal einen Beleg. Immer mehr große AAA-Titel werden für OS X portiert oder sogar direkt mit für OS X entwickelt.

"Den selben" PC bekommt man nicht für die Hälfte, auch "den gleichen" nicht. Nichtmal einen vergleichbaren.

Wenn man Windows zusätzlich installiert, dann selbstverständlich nicht als primäres System. Für alles außer Zocken benutzt man natürlich das angenehmere System, also OS X.

0
ChrizZly2030 16.01.2016, 15:45
@BenzFan96

Ich sehe nichr, wo OSX angehmer sein soll. Klar ist Windows Müll. Aber OSX ist finde ich auch nicht wirklich besser..

Das ist aber immer Meinungssache..

0
medmonk 05.01.2016, 00:19

Auf OSX läuft keine Software, die wirklich Leistung braucht.

Ich habe hier einiges an Software laufen, bei dem mein Mac durchaus ins schwitzen kommt. Sei es nur C4D oder Maya. Wenn nebenbei auch noch die Creative Cloud am laufen ist, wird es schon eng. 

 Aber dann würde ich auch eigentlich nicht zum Mac raten..

Kann man so pauschal nicht sagen. Hängt ganz davon ab, was man macht (machen möchte) und welche Software eingesetzt wird. Diverse Branchen-spezifische Applikationen laufen teilweise besser, als ich es unter Windows gewohnt bin. 

LG medmonk 

2
ChrizZly2030 05.01.2016, 00:31
@medmonk

Ich habe in dem Moment nicht an die Videoproduktion gedacht. Das stimmt. Wobei ich da auch nicht zu Mac raten würde. Aber das ist immer geschmackssache^^

0

Was möchtest Du wissen?