Welchen Hund soll ich mir nur kaufen?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

geh doch bitte mal in euer nächstes tierheim oder auch in mehrere,da sitzen soooo viel klein hunde,die auf vermittlung warten.die betreuer sagen euch sicherlich einiges über die tiere und ihr findet so genau deeeen hund ,der für euch bestimmt ist.warum an eine rassse orientieren ?mischlinge sind sooo hübsch und sooo einzigartig.!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
14.10.2011, 23:03

na dann kanns ja los gehen.!!aber vorweg bitte unbedingt mal ein wenig über hundehaltung lesen und vor allem über hundeerziehung .es gibt dazu ja ne menge literatur.nichts ist schlimmer,als wenn ihr euch ein tier so ganz unvorbereitet ins haus holt und dann bei akuten situationen nicht richtig reagiern könnt oder falsch reagiert aus unwissenheit.ansonsten laßt es ruhig angehen ,nehmt einige tage urlaub, wenn der neuling ins haus kommt,zum richtigen kennelernen.ich wünsche euch viel ,viel liebe und glück.und danke für den stern.

0

also Tierheim würde ich nur denen empfehlen die Hunde Erfahrungen haben aber es gibt ja auch Welpen im Tierheim.Beim spazieren gehen sieht man so viele Hunde und wenn ein einer gefällt kann man ja die Rasse erfragen und sich dann belesen.Eine Garantie bekommst du nie ob er ruhig ist.Ich habe einen Dackel Spitz Mischling 6 mon und an dem ist ein Bordder Colli verloren gegangen und meine bekannte hat einen Jacke Russel 9 mon da denkst du der bekommt jeden morgen ne Schlaftablette

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Hund kleinen Hund Du Dir anschaffen möchtest, muss Du selbst entscheiden, denn Du übernimmst für das Tier auch die volle Verantwortung.

Ich würde Dir vorschlagen, dass Du Dich mit kleinen Hunden der verschiedenen Rassen über die Literatur und in der Praxis bekannt machst. Wenn Du dann eine Auswahl getroffen hast, besorgst Du Dir alle Informationen zu artgerechten Haltung und Ausbildung des vorn Dir in die engere Wahl gezogenen Hundes. Ich denke, dass dies nicht zuviel verlangt ist, wenn man einen Hund in seine Famile aufnehmen und dem ´Tier auch gerecht werden will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe einen Cavalier King Charles Spaniel. (http://de.wikipedia.org/wiki/Cavalier_King_Charles_Spaniel)

Er ist meiner Meinung nach der perfekte Hund. Er ist klein und braucht nicht übermäßig viel Auslauf. Dazu kommt, dass er unheimlich süß ist :D

Cavalier King Charles Spaniel - (Hund, Garten)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigitta270755
14.10.2011, 22:00

Hauptsache, der Cavalier King Charles ist gesund ! Wenn man mal nach Syringomyelia googelt, lernt man die grausame Caalier King Charles-Krankheit kennen.

Hier ein Beispiel: =>http://www.youtube.com/watch?v=styOw5Zptw4&feature=related

Das würde ich mir doch zehnmal überlegen, solche Qualzucht zu unterstützen.

0

ich hab zwar einen größeren hund & keine idee welchen hund, aber kauf nicht im tierheim ! wir haben auch den fehler gemacht, dass wir unserem aus einem tierheim geholt haben & der hat irgendwie einen trauma. und sowas ist oft bei hunden aus tierheimen.

viel spaaß :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veichan
14.10.2011, 22:19

Bei weitem nicht jeder Hund aus dem Tierheim hat ein Trauma - das mal ganz nebenbei.

Aber selbst wenn: Man schafft einen Hund dem Hund zuliebe an und nicht als Prestigeobjekt, das perfekt sein muss. Im Tierheim kauft man keine Hunde, man adoptiert sie aus einem oftmals schlechten Vorleben. Es sind Lebewesen, keine Maschinen, die funktionieren sollen.

Wenn man dafür nicht die Tierliebe aufbringen kann, den Hund von Altlasten zu befreien, was Geduld und Liebe erfordert, sollte man sich keinen Hund zulegen. Denn dann ist man ganz offensichtlich nicht qualifiziert und wird auch mit hausgemachten Problemen mit dem Hund keine Geduld haben. Daumen runter für diesen Kommentar.

0
Kommentar von LaniLuni
15.10.2011, 23:33
  1. Nicht alle Tiere aus dem Tierheim haben ein Trauma
  2. Es gibt so viele arme und vorallem liebenswerte Tiere denen man nochmal eine Chance auf ein schönes leben geben kann
  3. Man kann auch welpen aus dem Tierheim hohlen
  4. Es muss nicht immer ein Tierheim sein, es kann auch eine Pfleggestation aus z.B Griechenland sein wo Straßenhunde aufgenommen werden und liebevoll wieder an Menschen angewöhnt werden.
  5. Während sich "dumme" leuet ihren Hund von einem bescheuerten Züchter hohlen sterben massenweise Hunde denen man auch eine Chance hätte geben können und 6. Straßenhunde sind nicht gleich "Beiß Hunde", ich war in Rumänien wo wirklich viele Straßenhunde leben, und die wo wir gesehen und gestreichtl und gefüttert haben aben weder geknürt noch haben sie uns gebissen, diese Tiere sind froh wenn man sie kuschelt und streichlt und mit ihnen spielt!!

@prinzessenlilly

Erkundige dich im Internet über Pflegestationen wie z.B hier, da findest du süße Hunde die eine zweite Chance verdient haben, zudem muss es wirklich ein Welpe sein?? http://www.streunerfreunde.de/index2.html

0
Kommentar von Stylah
16.10.2011, 00:04

Ich habe ebenfalls einen Hund mit einem Trauma, er ist sogar mein ersthund gewesen (nach zwei Pflegehunden). Und?

Er ist das beste was mir übern weg laufen konnte!

Du glaubst garnicht wie viel man von solchen Hunden lernen kann! Und gerade Geduld und feinfühlvermögen wird da sehr gefördert.

Menschen, die einen Hund mit einem Trauma haben und dennoch niemanden einen solchen Hund weiterempfehlen, wollen einfach ihren Hund nicht verstehen. Entschuldige wenn ich dich jetzt so angreife, aber anders kann ich es mir nicht erklären. Wo ist da die Tierliebe? Grade wenn man diesen Hunden in den Augen sieht und merkt was sie alles erlebt haben, ja grade dann soll man jeden tierlieben Mensch doch grade zu anstacheln wollen, einen solchen Hund zu hollen - retten ! Wenn man doch verdammt nochmal keine ahnung von Hunden hat und haben will soll man doch auch nicht Hilfesuchenden einen Rat geben wollen! Ihr versaut euch doch gegenseitig mir euren zwar gut gemeinten aber dennoch komplet falschen Ratschlägen!

Klar ist ein Hund aus schlechten Umständen nicht einer für Jedermann. Aber bitte woher sollst du wissen ob die Familie von prinzessenlilly nicht dafür geeignet ist? Jeder kann einen solchen Hund aufnehmen, wenn er Hundesprache verstehen will und bestimmte Kriterien wie Geduld, liebe, feinfühligkeit und konsequenz starke beachtung schenkt!

So, genug gesagt.

Also greift ruhig zu einem Tierheimhund. Informiert euch aber gründlich über diesen Hund. Und auch über die Macken des Hundes. Zieht vielleicht sogar im Vorraus einen Hundetrainer zum Rat, wie die Macken auszutreiben oder zu lindern sind. Ob ihr damit klar kommt!

LG

0

Es gibt so relativ kleine Labradormischlinge, die sind so schön!!! Wenn ich mir einen Hund kaufen würde, dann einen Labradormischling!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich würde mir ein "Kind der Liebe" anschaffen - bloss keinen Pinscher mit Stammbaum. Es gibt so süße Mischungen, die auch noch dazu richtig robust sind. Gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paar mehr Infos braucht man dafür schon... Was wollt ihr mit dem Hund machen? Wie sportlich seid ihr? Wie hundeerfahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwergspitz, oder ein Mischling davon. Wie ein Schmusekätzchen, dass man erziehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entscheidend ist was ihr mit demn Hund machen wollt, wie ihr ihn beschäftigen wollt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du schon hier fragen musst dann haben bei Euch in der Familie Alle keine Ahnung von Hunden, und nur um als Spielzeug herzuhalten oder zum Angeben ist ein Hund nicht da !

Deshalb rate ich zu der Rasse STEIFF mit Knopf im Ohr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prinzessenlilly
14.10.2011, 22:51

Meine Familie hatte schon immer Hunde ich bin mit Hunden schon aufgewachsen!! Als ich geboren bin hatten meine Eltern auch schon eine 10 jährige Pudel Dame.

Ich weiß jaa nich wie viel Ahnung du von Hunden hast aber ich wollte einfach nur von euch wissen welche Rassen ihr denn bevorzugt aba wenn du das soo deutest....

P.S. Unser letzter Hund ist erst vor etwa 8 Monaten gestorben :( und ich wollte einfach nur euren Rat haben da wir uns noch nicht sicher sind welche Rasse.

0

Geht ins Tierheim - dort wartet schon ein kleiner Hund auf euch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chihuahua, Pomeranian, Zwergpinscher :) <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe einen Jack-Russell-Terrier. Recht aufgeweckt und ein großer Komiker. Hoffe Du bist Dir in klaren, was für Verpflichtungen sowas mit sich zieht. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cherole
14.10.2011, 21:57

Oh, einen Jack Russel würde ich nicht empfehlen, das sind solche Powerpakete. Ich glaube da sind sich die meisten Leute nicht drüber im Klaren. Das ist dann oft nur: Kleiner Hund=Wenig Arbeit

Und das ist beim Jack Russel ja überhaupt nicht der Fall

0

jack russel terrior heißen die glaub ich. meine freundin hat einen und der ist soooo süüüüüüüß <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PartySmiley99
15.10.2011, 09:06

ja find ich auch. die sind so was von süß

0

Ich hab ein Labrador Retriever, die sind sagenhaft lieb ................!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mischlinge... besonders JRtT Dackelmix di sind sooooo süß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst Du schon selber wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?