Welchen Hund nur?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Man sollte nicht nach der Größe entscheiden sondern nach dem Wesen. Und man sollte sich vorher genaustens Gedanken darüber machen, ob man genug Zeit hat, genug Geld, etc. Und dann richtig gut über die Rasse informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janill
21.03.2012, 20:31

DH! :)

0
Kommentar von taigafee
22.03.2012, 03:26

Man sollte nicht nach der Größe entscheiden

warum denn nicht? das ist doch durchaus ein wichtiges kriterium.

0

wir hatten früher eine französische bulldogge :) er war sehr lieb, anhänglich, etwas faul, kuschelsüchtig, verfressen, kinderlieb und das alles zu 100000% !!! er war einfach der tollste hund, den man sich vorstellen kann, hat super gehorcht & schnell gelernt :) außerdem hat er sich super mit anderen hunden & menschen verstanden (das einzige mal, dass er geknurrt hat (und nicht mehr!) war, als eine (sehr schwere) englische bulldogge etwas aufdringlich wurde. ich kann diese rasse nur empfehlen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wattewolke6
21.03.2012, 19:08

Wow super!! Die sehen auch noch super aus!! Nach 24 Std. kriegst du ne Auszeichnung 100 pro!!

0

Kosten, Erziehung und Zeitaufwand schon eingerechnet? Das hört man nicht wiklich raus, sollte aber das erste sein, über das man sich Gedanken macht, sonst wird der Hund nach ein paar Wochen wieder abgegeben.

Schau, ob es von einem Tierheim in deiner Nähe eine Website gibt und ob da ein Hund für dich dabei ist. Oder schau direkt dort vorbei und frag nach. Und sag gleich am Anfang, dass du ein totaler Hundeanfänger bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie groß das Haus oder der Hund sind, ist Nebensache. Wichtiger ist, das der Charakter stimmt und du das nötige Wissen, die Zeit und auch das Geld hast den Hund evtl. über 15 Jahre lang artgerecht zu versorgen.

Junghunde gibt es ganz viele tolle im Tierheim. Da würde ich mich mal hin aufmachen, nachdem ich mich durch ein paar Hundebücher gelesen habe :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wattewolke6
24.03.2012, 09:13

Ich weiss, ich meine ja nur wenn ich zum Beispiel eine kleine Wohnung hätte, würde ich mir auch keinen riesen holen...erstmals geht es ja nur um die passende Rasse. (:

0

vtl einen Dackel, obwohl ... Beagel sind süßer. und beide sind klein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janill
21.03.2012, 20:34

Aber Jagdhunde, falls du das noch nicht mitbekommen hast!

0

West Highland With Terrier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janill
21.03.2012, 20:32

Solitärjäger, ziemlich eigensinnig und starker Jagdtrieb: kein Anfängerhund!

0

habt ihr einen garten? muss er oft alleine sein? soll der hund sportlich sein?? wie sollen wir dir helfen wenn wir nichts über deine lebensumstände wissen außer dass du ein großes haus hast???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wattewolke6
24.03.2012, 09:14

Garten und Wald nebenan, halbtagsjob,sportlich wär gut...(:

0

Was ich nur jedem empfehlen kann ist ein Labrador , wobei der nicht unter die kleinen Hunde fällt.

Großartiger Hund für aktive, sportliche Leute. Die Hund sind gewöhnlich sehr unterwürfig, zutraulich, gefallsüchtig und kommen klasse mit Kindern und anderen Menschen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janill
21.03.2012, 20:31

"Die Hund sind gewöhnlich sehr unterwürfig, zutraulich, gefallsüchtig und kommen klasse mit Kindern und anderen Menschen aus."

Bei guter Erziehung und Sozialisierung ist das jeder Hund. Labbis werden zu oft unterschätzt und sind es eben deshalb eher nicht. Deswegen trifft "Großartiger Hund für aktive, sportliche Leute." gut zu! :)

0

zu anfang liest man mal einige bücher über hunde, hunderassen, erziehung, hundesprache,... und dann kann man sich schon eher ein bild davon machen, wie der hund, den man haben möchte sein soll.

nicht nur der hund muss sich qualifizieren, sondern vor allem der halter :-).

ich würde einen kleinpudel empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minabambina
22.03.2012, 16:08

süßer kleiner Kerl :)

0

Parson Russel Terrier. Sind aber sehr lebhaft ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
22.03.2012, 03:27

nichts für anfänger.

0

Meine Lieblingsrasse eindeutig Shelties. Der Collie für arme :-)

Leider machen sie süchtig und es bleibt nicht immer bei einem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janill
21.03.2012, 20:35

Sind echt cool und haben einen tollen Chrakter, aber ob sie für Anfänger geeignet sind ist die Frage!

0

Was möchtest Du wissen?