3 Antworten

Der Gewinn ist das Konzernergebnis, also 1,698 Mia. Euro.

EBIT ist das Ergebnis vor Berücksichtigung von Zinsen und Steuern (Earnings before interest and Taxes).

EBITDA ist das Ergebnis vor Berücksichtigung von Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (Earnings before interests, taxes, depreciations and amortizations).

EBIT und EBITDA dienen vor allem der Vergleichbarkeit von Gesellschaften in unterschiedlichen Ländern, die mit unterschiedlichen Zinsen und Steuern rechnen müssen.

Im Konzernergebnis sind diese Kosten und Aufwände berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ich dir sagen kann, ist dass der EBIT der gewinn VOR abzug von zinsen und steuern ist. ansonsten sind mir die begriffe da auch zu wenig bekannt bzw. stellen nicht den gewinn dar.

bitte um korrektur, falls ich falsch liege. wollte nur mein BWL-schulwissen überprüfen und anwenden :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den periodengerechten  puren gewinn gibt es nicht. Der Perioden-Gewinn ist immer abhängig von der Norm der Rechnungslegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tripple7 14.11.2016, 21:08

ok, und welchen Wert sollte ich erwähnen, wenn ich nur sagen möchte: "Die Lufthansa erzielte einen Gewinn von ..." ?

0
berndcleve 14.11.2016, 22:02
@tripple7

Kann ich auch nicht genau sagen.  Das ist zumindestens eine Konzernrechnungslegung nach IAS (Internationale Rechnungslegung basierend auf der US-amerikanischen Rechnungslegung US Gaap).

In der Konzernberichterstattung fällt aber auf, dass die meistens von dem EBIT bzw. angepassten EBIT reden.  Das EBIT wird in der angloamerikanischen Rechnunglegung meistens als Gewinngröße angegeben, um Gewinne verschiedener Unternehmen besser vergleichen zu können.

EBIT: Earning before Interest and taxes (ordentliches Ergebnis vor Zinsen und Steuern):

Daneben kommt hier u.a. noch das Konzernergebnis in Frage.

Am ehesten würde sich vielleicht folgendes anbieten: Die Lufthansa Group erzielte ein (angepasstes) EBIT von ... und ein Konzernergebnis von...

Stellt sich auch die Frage, wofür man das braucht.

0

Was möchtest Du wissen?