Welchen Genus haben fremdsprachliche Abkürzungen bzw. Akronyme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal solltest du besser "das Genus" sagen, also auch "welches Genus", denn dieses Wort für Geschlecht ist auch auf Latein ein Neutrum.

Wenn man sich in einer Sprache auskennt, übernimmt man bei Abkürzungen das Genus aus der Originalsprache. Regelungen gibt es im Deutschen im Allgemeinen keine, sondern nur Angewohnheiten, die entfernt an deutsche Regelungen erinnern und manchmal auch regional verschieden sind.

Keiner kennt den Unterschied zwischen "der Modul" und "das Modul". So wird das Wort mal so, mal so gebraucht. Ähnlich bei Virus oder gar Modem (Zusammensetzung aus Modulator-Demodulator, sollte eigentlich Maskulinim sein wegen des -or am Ende, wird aber als Neutrum gesprochen).

Bei Akronymen endlich ist es völlig fließend, weil man einer Ansammlung von Buchstaben häufig das Genus nach dem Hauptbestandteil gibt, manchmal aber auch nicht, weil viele gar nicht wissen, wie es ausgeschrieben überhaupt heißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unabhängig vom Geschlecht in der Fremdsprache würde ich denjenigen Artikel wählen, der für das auf Deutsch übersetzte Hauptwort paßt.

Der:

Der SASP (Single Acoustic Signal Processor)

Der CV (curriculum vitae) (Lebenslauf)

Der ANC (African National Congress)

Die:

Die PP (Partido Popular, bereits genannt)

Die RENAMO (Resistência Nacional Moçambicana) *

Die ONG (Organização Não Governamental)

Das:

Das AAC (Amsterdams Archeologisch Centrum)

Das AIDS  (Acquired Immune Deficiency Syndrome)

Das FBI (Federal Bureau of Investigation)

*Resistência ist zwar im Portugiesischen weiblich und im Deutschen (Der Widerstand) männlich, weil es aber eine Partei ist (Die Partei) muß es die Renamo heißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?