Welchen Fernseher sollte ich mir kaufen?(Kriterien in der Beschreibung)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, das kommt ganz auf die Ansprüche an.

Folgendes weißt du bereits:

-mit PS3 verwenden -mind. 40 Zoll (-mind. 400Hz Bildfrequenz)

So ziemlich jeder Fernseher ab 40 Zoll besitzt eine Auflösung von 1920x1080 Pixeln, die er auch mit 50, 60 und 24 Vollbildern in der Sekunde darstellen kann. Solche "Full HD"-Geräte bieten dir die momentan beste Auflösung für die PS3 (die 24 Vollbilder pro Sekunde sind für Kinofilme auf Blu-ray Disc wichtig).

Kommen wir zum nächsten Punkt, der zunehmend wichtiger wird: 3D. Ja oder Nein? Ich persönlich kann 3D durchaus empfehlen, gerade für Filme und PS3-Games. Es hat sich bereits gut entwickelt und sieht auf so manchem Fernseher bereits klasse aus. Wenn du 3D willst, kommt nur noch eine Frage auf: Aktiv oder passiv? (sollte man sich am besten im Geschäft zeigen lassen) Beim aktiven 3D (Shutter-Technik) gibt es keine Auflösungsverluste, allerdings ist da das Risiko von Schwindelgefühlen und Kopfschmerzen höher (musst du aber ausprobieren, jeder Mensch ist anders) und die Brillen sind etwas schwerer, teurer (Preis ab 50€ pro Stück) und müssen regelmäßig aufgeladen bzw. die Batterien gewechselt werden. Beim passiven 3D wird aus technischen Gründen jede zweite Zeile abgedunkelt, dank der Polarisationsfiltertechnik sind die Brillen aber sehr günstig, leicht und deutlich bequemer, außerdem geht viel weniger Helligkeit und Farbdetail verloren und du kannst deinen Kopf auch neigen, ohne dass der Effekt verloren geht.

Was die 400Hz angeht.....So eine hohe Bildfrequenz braucht man eigentlich nicht, mit 200Hz ist man schon gut bedient. Wenn du den Fernseher aber nicht nur zum Zocken benutzt, sondern auch für andere Zwecke, dann würde ich drauf achten, dass man die 200Hz ausschalten kann, denn normale Fernsehsendungen und Filme bekommen durch die Zwischenbildberechnung auch schnell diesen hässlichen "GZSZ"-Look, da eben sämtliche Bewegungsunschärfe verloren geht. Eine Ausnahme bildet LG, die haben bei ihren Fernsehern eine Technik, die diesen Soap-Opera-Effekt verhindert.

Als nächstes die Frage: Plasma oder LCD-LED? Plasmafernseher gibt es erst ab 42 Zoll Bilddiagonale. Ihre Vorteile sind höhere Kontrast- und Schwarzwerte gegenüber LCDs und ein oft farbprächtigeres Bild. Außerdem haben sie oft (wenn du unbedingt drauf bestehst) hähere Bildfrequenzen. Allerdings sind sie teurer und verbrauchen mehr Strom. Außerdem sind sie für den Betrieb in einer helleren Umgebung (tagsüber) nicht so geeignet, da sie mehr spiegeln, sie eignen sich in dunklerer Umgebung deutlich besser. LCDs kannst du dagegen auch bei Tageslicht gut benutzen. Zwar sind ihre Farbintensität, Schwarzwert und Kontrast etwas geringer (hat sich aber mit der LED-Hintergrundbeleuchtung auch deutlich verbessert), dafür sind sie aber billiger und sparsamer beim Stromverbrauch. Übrigens, falls du 3D willst: Plasmafernseher haben nur aktives 3D. Wenn du passives 3D willst, musst du also in jedem Fall zu LCD-LED greifen.

Wenn du das Gerät außerdem auch zum Fernsehen nutzen willst, kommt das nächste Kriterium: Welche Empfangsart nutzt du? Kabel, Antenne oder Satellit? Sofern du nicht ein zusätzliches Empfangsgerät willst, solltest du drauf achten, dass der Fernseher auch den richtigen Empfänger drin hat. Empfänger für analogen Kabelempfang und digitalen Empfang per Kabel (DVB-C) und Antenne (DVB-T) haben so ziemlich alle Fernseher, die deine geforderten Kriterien erfüllen. Ein Empfangsteil für digitales Satellitenfernsehen (DVB-S) dagegen haben nicht alle Modelle. Sofern du über Satellit fernsehen willst, wäre es daher ratsam, ein Gerät zu nehmen, welches einen integrierten Empfänger besitzt, so kannst du alles über eine Fernbedienung regeln und sparst Geld, Strom und Platz, was du sonst in ein externes Gerät stecken müsstest.

Ich zähle nochmal auf:

bei einem Fernseher ab 40 Zoll ist auf jeden Fall vorhanden:

-Full HD-Auflösung (1920x1080 Pixel mit 50, 60 und 24 Vollbildern pro Sekunde) -Fernsehempfänger für Kabel analog und digital (DVB-C) sowie Antenne digital (DVB-T)

worauf du achten solltest:

-bei Satellitenempfang möglichst DVB-S2-Empfänger (Sat digital inkl. HDTV) -Energieeffizienz Klasse A

Fragen, die du dir selbst beantworten musst:

-Plasma oder LCD-LED? -3D? - wenn ja, aktiv oder passiv?

Sag, was von all dem noch zutrifft. Dann empfehle ich dir ein oder mehrere Geräte.

Für 1000€ bekommst Du schon einen sehr guten Fernseher, so teuer muss er nicht sein.

Bei 40 Zoll muss aber der Sitzabstand stimmen. Der beste Fernseher hat kein gutes Bild wenn Du zu nahe dran sitzt.

400 Hz müssen nicht sein. Wie schon in einer anderen Frage geschrieben, bei einem guten Fernseher reichen 100 oder 200 Hz.

Full-HD hat fast jeder. Er sollte ein Empfangsteil haben, was für Dich passt (DVB-S,C oderT) 3D würde ich empfehlen. Er sollte eine LED-Hintergrundbeleuchtung haben.

Ich würde einen von Samsung empfehlen.

Nenzo 28.08.2012, 17:08

Was hälst du von diesen Fernsehern?

  • Panasonic Viera TX-L42EW3

  • Samsung Es 6530

  • Samsung Es 6300

Ist da ein guter dabei?

0

Ich würde dir zu einem Samsung LED Fernseher raten der deinen Kriterien entspricht. Letzteres wirst du wohl selber vergleichen können.

www.samsung.com

Was möchtest Du wissen?