Welchen Epochen ist ,,Faust" zuzuordnen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vom ersten bis zum letzten Buchstaben hatte Goethe an seinem opus magnum 60 (sechzig !!) Jahre gearbeitet !

Die immer wieder ermüdende, nutzlose und nicht auszurottende Einteilung in Epochen-Schubladen-Denken ist einfach schrecklich (sagte bereits mein hoch geschätzter Deutschlehrer Anfang der 60er).

Aber okay, wenn du schon so direkt fragst, dann sage ich: Ja ! Du hast Recht !

Einflüsse / Kriterien aller drei von dir genannten Epochen lassen sich in der Tragödie deutlich erkennen !

(Bin zu faul, um entsprechende Passagen jetzt zu nennen !)

Dass "Faust" ein typisches klassisches Drama ist, ist schlicht falsch ! Dies wird oft und gern behauptet, weil ein Großteil der Werke des Meisters in der so genannten "Weimarer Klassik" verfasst wurde.

pk

Wir hatten erst neulich drüber gesprochen. 

Da Goethe die Tragödie erst nach einigen Jahrzehnten fertiggestellt hat, fließen da viele Epochen mit ein: Aufklärung, Romantik, Sturm und Drang sowie die Weimarer Klassik.

Guten Abend kannst du mir vielleicht sagen woran ihr die einzelnen Epochen erkannt habt :)

0

Meine Deutschlehrerin meinte mal, dass es eine Mischform ist, da man Merkmale aller 3 Epochen, die du nanntest, findet. Daher lässt es sich nicht eindeutig einer Epoche zuordnen.

Danke , hat deine Lehrerin auch erzählt welche Szenen und Handlungen im Drama auf die jeweilige Epoche schließen lassen ?

0

Nein, leider nicht. Wir haben die Epocheneinordnung zu Faust nur sehr kurz gemacht und es ist auch schon etwas her.

0

Ich würde Sturm und Drang ausschließen, da der Roman deutlich nach der Zeit geschrieben wurde. Ich hätte es der Weimarer Klassik zugeordnet.
Nach dem wir das Buch genauer noch nicht in der Schule besprochen haben, kann ich dir auch nicht mehr dazu sagen.

Naja er schrieb das Drama von seinem 21.-57. Lebensjahr. Also begann er mit dem Drama 1770 das wäre die Epoche des Sturm und Dranges.

0
@Herthabsc7

Das schon, allerdings distanzierte er sich auch schnell vom Sturm und Drang. Klar kann man das Buch nicht einordnen. Merkmal des Sturm und Drang ist ja mit unter "Genie" mit einer "scheiternden Tat". Diese Elemente treten auch in der Klassik auf. Allerdings findet man dann dort eine Lösung. Bzw. die Figur merkt, dass es dir falsche Weg war und geht einen anderen. Bei Faust, ist es eher die Klassik als der Sturm und Drang. Im Sturm und Drang, hätte es quasi einen Selbstmord zum Ende gebraucht, der ja dort ausfällt.

0

"Roman" ???????????????????  

1

Was möchtest Du wissen?