Welchen Einfluss hatten die französischen Könige im 17. und 18. Jahrhundert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

schau mal "absolutismus" nach. der König hatte absolute Macht...

und lies über ludwig XIV, der versammelte seinen Adel bei Hof und brachte ihm das TAnzen bei, damit er sie schön unter Kontrolle hatte und niemand rebellierte. Ausserdem sorgte er dafür, dass sie sich nach Möglichkeit beim ihm verschuldeten, um sie schön abhängig (träge, dekadent, faul, verstädtert, aber sehr kultiviert) zu halten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, es geht um den Einfluss, den der König auf das soziale Leben im Staat hatte. Und da hatte er soweit ich weiß riesigen Einfluss.

Informier dich z.B. mal über das Leben des Adels zu der Zeit. Der König hat ja quasi alles diktiert was die machen: wo sie leben, was sie anziehen, Tagesablauf, was sie mögen sollten und was nicht. Das komplette kulturelle Leben am Hofe.

Zu sozial würde ich auch zählen, wie die Bevölkerung strukturiert war. Welche Macht/Möglichkeiten die verschiedenen Bevölkerungsgruppen hatten (Adel, Bauern, Klerus...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?