Welchen Einfluss hatte der Islam auf das Christentum?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen sehr großen, denn Mohammed schuf den Islam als Gegenpol. Er wollte damit die arabische Welt gegen die christliche Welt aufstellen, um selbst eine Weltmacht zu schaffen.

Wäre dies nicht geschehen, hätte sich das Christentum noch weitaus mehr ausgedehnt und die vielen kleineren schwachen Völker unterdrückt. Es wären viel mehr Kulturen ausgestorben. Mohammed konnte seine Ziele glücklicherweise nicht verwirklichen und seine Nachfolger auch nicht, da diese sich untereinander stritten und verschiedene Strömungen formten. Nach größeren Eroberungsfeldzügen beider Seiten stellte sich irgendwann eine Patt-Situation ein und die Weltlage konnte sich entspannen.

So verloren alle an Macht und der Weg zu Staatsgefügen ohne religiöse Basis konnte entstehen.

Der Islam hat also das Christentum gebremst, dafür gesorgt dass aufgrund vieler neuer Ideen viele Menschen ihren Glauben komplett verloren oder zumindest offen für neue Ideen waren, so dass keine Religion weltumspannend die Vormacht übernehmen konnte.

Ohne den Islam würden wir wohl immer noch im finsteren Mittelalter stecken - aber nicht aus dem grund, den Moslems immer vorgeben. Inhaltlich und auch in ihren Taten unterscheiden sich beide nicht. Beide sind brutal und wollen ihre Ziele um jeden Preis verwirklichen. So haben sie sich gegenseitig ausgebremst.

Genau sowas hatte ich auf der Zunge. Gegenpol ist sicher auch ein passender Ausdruck, zumindest teilweise.

Wieso nur denken die meisten hier, dass der Islam fast keinen bis gar keinen Einfluss auf das Christentum hatte ...

0
@Ivan69

Das liegt entweder an vorgefertigten Meinungen (weil sie einer der Religionen angehören und nicht zugeben wollen, dass sie beide Gleichwertig sind) oderan mangelndem Wissen und zu viel RTL2/Pro7 etc.

0

Das glaubst du doch selber nicht oder?

0
@mojo65

Nein, das "glaube" ich natürlich nicht, weil ich Glauben (= für wahr halten von Dingen die nicht beweisbar sind) generell für sinnfrei halte.

Daher habe ich auch nur mit Faktenwissen geantwortet, was auch Sinn und Zweck dieser Plattform ist. Für Glaubensfragen sind andere Seiten besser geeignet...

0

Es gibt christliche Kreise, die dem Islam nahe stehen. Da wird dann von "Monotheistischer Weltreligion" geredet.

Wenn man sich die Entstehungsgeschichte des Islam mal etwas genauer ansieht, kann man ihn als eine christlich-jüdische Abspaltung betrachten.

Das Konzept verknüpft das Glaubenssystem mit dem Staat. An eine Gewaltenteilung ist nicht zu denken.

Die Mittelalterliche Kirche hat ein ähnliches Konzept gefahren. Erst als das (durch die Reformationszeit) nicht mehr ging, besann man sich auf die Botschaft Jesu (Reich nicht von dieser Welt - Johannes 18,36).

Es gibt viele Menschen, die mit der Freiheit des Christenmenschen (Luther) überfordert sind. Die gerne wissen wollen was sie tun sollen. Vorschriften schick finden.

Es gibt auch genug Menschen, die Jesus als wahren Gott und wahren Menschen ablehnen.

Das sind alles Kandidaten, die sich mit dem Islam einigen könnten.

Das Christentum hat die Wahl, sich mal wieder etwas mehr mit den eigenen Grundlagen zu befassen und den Missionsbefehl wieder ernster zu nehmen, oder sich beim Islam anzukuscheln.

Es gibt nicht wenige Ex-Muslime, die sich über die Botschaft das Evangeliums gefreut haben (trotz Morddrohungen konvertiert sind)

Aber hierzu bedarf es der klaren Verkündigung des Evangeliums.

Der Islam hatte indirekten Einfluss auch auf die Religion der Christen in folgenden Gebieten:

Zuerst kein Pergament mehr für die christliche Welt.. die Folge davon war, dass Bücher nur noch aus Pergament hergestellt wurden und dies war unbezahlbar. Lesen und Schreiben verschwand wieder aus der (römischen) Mittelschicht - Und das Volk musste glauben was die Bischöfe erzählten! 

Andalusien entwickelte sich zur intellektuellen Hochburg Europas und speziell in der Medizin wurden riesige Fortschritte im Gegensatz zum Westen gemacht. Dies vorallem weil in der christlichen Welt der menschliche, tote Körper, tabu war und somit kein anatomisches Wissen bestand. Es begann ein reger Austausch und viele westliche Medicuse studierten islamisches Wissen ...und brachten medizinische Fachbücher mit zurück, welche bis ins 17 Jahrhundert auch im Westen Standard waren!  Dies beinflusste die Kirche insofern, dass das Sezieren von Leichen und Studium der Anatomie doch noch erlaubt wurde.. Und auch im Westen dann grosse Fortschritte stattfanden..

Antikes Wissen, hauptsächlich der Griechen und Perser, ist nur wieder bekannt - weil diese im Islam studiert und archiviert wurden und es immer noch Fassungen der alten Originale auf arabisch gab. Auch diese griechischen Werke kamen auf indirektem Wege aus Andalusien zurück in den Westen. Der heutige Westen hat sein Fundament auf der griechischen Philosophie (dank dem Islam) , römischem Recht und staatlichem Christentum ! 

Weiterhin hat die ständige Bedrohung der Islamischen Expansion bis zu den Türkenkriegen - Europa und die Kirche immer wieder gezwungen eine Einheit zu bilden - So dass innere Konflikte zumindest teilweise verringert wurden und dafür eine westlich christliche (europäische) Identität entstand. 



pflichtabgabe bei islam im vergleich zum christentum

hallo, ich muss in der schule in religion die 5 säulen des islam mit dem christentum vergleichen. Wie isses bei der pflichtabgabe im christentum?

...zur Frage

Für welche Religion soll ich mich Entscheiden?

Hallo zusammen.

Ich 14 bin verzweifelt und weiss nicht was ich tun soll. Ich habe mich bis vor kurzem nicht wircklich für dinge wie Religion interessiert.

In den letzten paar Tagen wollen mich aber immer mehr Leute davon überzeugen einer bestimmten Religion anzugehören. Mein Bruder z. b. Ist vor Jahren zum Islam übergetreten, er möchte das ich dies auch tue, weil ich sonst in die Hölle käme und das wolle er nicht.

Mein Vater ist überzeugter Christ er, möchte unbedingt das ich anfange die Bibel zu lesen und auch mit zur Kirche kommen, das mit der Hölle hat er mir zwar nicht so direkt gesagt, er hat aber dahingegen schon eige Andeutungen gemacht. Er sagt mir zum Beispliel das nur Jesus mich erlösen könne

Meine Mutter schon lange von meinem Vater geschieden ist Atheisten, wenn ich Sie auf Religionen anspreche sagt Sie ständig es gäbe keinen Gott und Religion würden nur Tod verursachen.

Wem soll ich Glaube was ist die Wahrheit welche Religion soll ich mir Aussuchen Bitte helft mir ich weiss nicht weiter?

...zur Frage

homosexualität? im ISLAM UND CHRISTENTUM ein TABU warumm?

homosexualität ??? im ISLAM UND CHRISTENTUM ein TABU warumm ?????

warumm ist homosexualität etwas , dass nicht im islam und christentum geduldet wird ???

es ist doch etwas ganz natürliches oder 

wir bespraschen dieses heikle thema in der schule und leider wusste ich keine antwort ???+

 

...zur Frage

Ist der islam aus dem Christentum entstanden?

Also mein Vater ist der Pastor bei uns in der Kirchengemeinde und sagt immer der islam ist aus dem Christentum entstanden und deswegen sind alle moslems auch christen

...zur Frage

Ist das Thomasevangelium mit der Logienquelle gleichzusetzen?

Die 2-Quellen-Theorie besagt ja, dass Lukas und Matthäus ihre Evangelien auf Basis des Markusevangeliums, eigenem Sondergut und der Logienquelle, die eine Sammlung von Jesu Worten darstellt, verfasst haben. Das Thomasevangelium beinhaltet doch auch hauptsächlich Aussprüche Jesu. Kann es also sein, dass es sich hierbei um die Logienquelle handelt, bzw. viel mehr, dass Thomas sich nur auf diese bezogen hat? Warum ist außerdem das Johannesevangelium mit in der Bibel, nicht aber das Thomasevangelium? Ich denke zwar, dass das Jesusbild, welches durch Thomas vermittelt wurde nicht kerygmatisch genug war, aber eigentlich stellt Johannes ihn doch auch nicht allzu sehr als Messias dar und laut ihm kommt der endgültige Erlöser ja erst in Form eines Engels nach der Apokalypse.

...zur Frage

Angst vor AI und künstlicher Intelligenz? Jesus hilf mir?

Hallo Community,

wie oben schon beschrieben hab ich starke Angst vor der Zukunft. Ich hab Angst, dass Roboter ein Bewusstsein bekommen und uns unterdrücken. Oder das wir mit Robotern eine Symbiose eingehen müssen um weiter zu exzistieren :-(. Ist das für Gott nicht ein gräul wenn wir sowas machen würden. Ich meine wer braucht dann noch Gott wenn wir alles haben in Sachen Konsum usw.
Werden meine Gebete erhöhrt und ich kann auf Gott hoffen, dass er das alles beendet? Oder muss ich das noch miterleben :(. Muss ich erst selbstmord begehen, damit ich daraus flüchten kann? Warum sind die Menschen nur so und wollen Roboter und Genmanipulationen an Menschen etc neue Spezien erschaffen oder Planeten besiedeln?! Wie kann Jesus mir helfen ich möchte ein Leben wie vor 15 Jahren wo die Technik noch nicht so stark war .. :( ich finde auch, dass z.B Kirchen ihren mittelalterlichen Stil beibehalten soll. Was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?