Welchen Einfluss hatte das Christentums auf das Gesundheitswesen im Mittelalter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich könnte mir vorstellen, dass die Christen damals die Ansicht bekräftigt haben, dass Krankheit und Leid eine Strafe Gottes sei und der Betroffene sie sich durch sein Verhalten selbst eingebrockt habe.

Das hat sich ja bis in unsere Tage gehalten. Bei den ersten HIV-Infizierten wurde (vorallem in Amerika) behauptet, dass sie mit ihrer Krankheit von Gott wegen ihrer "böse" Homosexualität bestraft worden seien.

Der christliche Glaube hat sich zu allen Zeiten gern mit Ignoranz und Unaufgeklärtheit gepaart. Und diese Tendenz ist nur eines seiner zahlreichen Defizite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?