Welchen Einfluss hat ein Elektrolyt auf den Dampfdruck von Wasser?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Generell führen in Wasser gelöste Stoffe zu einer Gefrierpunktserniedrigung und einer Siedepunktserhöhung.

Man kann sich das so vorstellen, dass die gelösten Verbindungen das Wasser verdünnen und dadurch im Schnitt weniger H2O-Moleküle für den Übergang von der flüssigen zur gasförmigen Phase zur Verfügung stehen.

Damit wird  bei gegebener Temperatur der Dampfdruck über der Lösung geringer sein als über reinem Wasser.

Oder, mit anderen Worten, die Dampfdruckkurve der Lösung liegt über der Dampfdruckkurve von reinem Wasser.

Dazu gibt es auch Rechenverfahren... googel einfach mal "Siedepunktserhöhung"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kefflon
20.10.2016, 15:28

Kurze Frage, unterscheiden sich Salz und Metall, im Bezug auf Siede- und Gefrierpunkt? (Metall in einem Komplex gebunden)

0

Was möchtest Du wissen?