Welchen Einfluss hat Alkohol auf die Intelligenz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst einmal wirkt sich Alkohol nicht direkt auf die Gehirnzellen aus. Das dauert etwas. Trotzdem sterben mit jedem Glas Bier Gehirnzellen ab, jedoch ist es bei nicht übermäßigen Verzehr nicht “schlimm“, da du mit Sicherheit genügend besitzt. Wichtig ist nur, dass du es nicht übertreibst, da es sonst Organe wie die Nieren kaputt machen können. Außerdem kann zu viel Alkohol auf einmal zu einer Alkoholvergiftung führen, da musst du direkt ins Krankenhaus. Außerdem kann es, die Sinne trüben sowie dein Denkvermögen beeinträchtigen, falls du zu viel auf einmal zu dir nimmst.

Da gibt es aber noch genügend Infos, dies ist nur eine kleine Anzahl.

Im Grunde genommen: Alkohol als Genussmittel ist völlig ok, aber bitte in Maßen, da es sonst deinen Körper und dich selbst mental auf Dauer “kaputt“ machen kann!

Das kommt darauf an, wie viele Hirnzellen Du jetzt vor dem ersten Alkoholkonsum hast. Pro Rausch gehen einige 1000 Hirnzellen kaputt. Wenn Du jetzt nur 2000 hast wäre mindestens die Hälfte weg. Was das für Dich in der Schule bedeutet, kannst Du Dir sicher vorstellen (zumindest im Moment noch).

Achso, was ich vergessen habe zu erwähnen... Ich werde nicht trinken bis ich betrunken bin... Nur ein bisschen, um es auszuprobieren.

0
@MilaKnapp

Für die Vernichtung genügt ein Rausch. Sehr betrunken musst Du nicht sein.

0

Nein... Also nach einem geringen Alkoholgenuss passiert zwar schon etwas im Hirn, aber keineswegs etwas spürbares. Dann gäbe es ja fast nur Versager.

in meinen Augen gibt es schon genug Versager undzwar die Alkoholiker... Ich bin noch 13 und habe nicht vor mehr als den Alkoholgehalt eines Bieres im Monat zu mir zu nehmen da ich Alkohol unnötig finde :)

0
@Williwurst007

Also ich finde es ja sehr bewundernswert dass du deinen Alkoholkonsum auf ein einziges Bier pro Monat festlegen willst. Dass du Alkohol unnötig findest, halte ich auch für vernünftig. 

Was ich allerdings für weniger vernünftig halte, ist dein Statement bezüglich der Versager! Es gibt unzählige Alkoholiker, die Dunkelziffer liegt extrem hoch. Dass jeder Alkoholiker ein Versager ist, streite ich ab. Das einzige bei was ALLE Alkoholiker gescheitert sind, ist ihr "Kampf" mit dem Alkoholkonsum, der schließlich zur Sucht wurde. Aber diese Sucht ergibt sich aus allen Lebenslagen.

Würde ich heute noch so viel trinken wie als Jugendlicher, wäre ich auch mit größter Sicherheit ein Alkoholiker, wahrscheinlich sogar schon tot, denn nach einer gewissen Zeit macht der Körper dass nicht mehr mit... 

0

Was möchtest Du wissen?