Welchen Einfluss auf die Eiweißverdauung hat die Denaturierung im Magen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Sinn der denaturierung von Proteinen im Magen hat zwei Funktionen. Zum einen wird dadurch die Faltung von Proteinen zerstört was dafür sorgt das die Funktion lahmgelegt wird. Deshalb kann man Insulin eine Proteinverbindung nicht über den speisetrakt zu sich nehmen sobald die Faltung weg ist ist es nur noch eine Kette von Aminosäuren ohne Funktion.

Ausserdem werden dadurch fremde Proteine zerstört. Würdest du ein tierisches oder pflanzliches Protein in die blutbahn spritzen greift das immunsystem an. Es reagiert auf artfremdes Protein und schon das eines anderen Menschen ist artfremd. Deshalb muss man bei Transplantationen lebenslang Medikamente nehmen die das abwehrverhalten des Immunsystems unterdrückt weil das will das fremde Organ wegen der artfremden Proteinstruktur vernichten.

wenn warum auch immer funktionsfähige Proteinverbindungen in den Darm gelangen löst das Großalarm beim immunsystem aus.

Damit kommen wird zum zweiten Punkt. Im Dünndarm gibt es verschiedene Enzyme die spezialisiert sind auf unterschiedliche Aminosäurenketten. Im Magen werden daher lange Ketten von tausenden von Aminosäuren in kurze Stücke, peptide genannt zerlegt. Diese sind sehr klein wenige bis um die hundert Aminosäuren bilden bildlich gesprochen Ketten und diese gelangen in den Dünndarm und werden dann wie mit einer Schere in einzelne Aminosäuren zerlegt durch spezialisierte Enzyme.

die einzelnen Aminosäuren werden dann über verschiedene Wege In die blutbahn transportiert und wenn man nun untersucht wüsste man nicht woher die kommen. Pflanzen und Tiere verwenden wie der Mensch genau die selben Aminosäuren es um die zwanzig verschiedene die genaue Zahl hab ich gerade nicht im kopf. Einige davon kann der Körper nicht selbst herstellen, alle anderen kann der Körper selbst produzieren.

Nochmal zur Frage. Denaturiert bedeutet die Struktur wird zerstört und damit die Funktion, schlage ein Ei auf es ist flüssig. Die rohen proteinverbindungen im Ei sorgen durch ihre Faltung also wie die Kette von Aminosäuren räumlich angeordnet ist für diese Eigenschaft. Hitze zerstört diese Struktur und das Ei wird fest. Säure hat eine ähnliche Wirkung. Damit Protein zerlegt werden kann muss zuerst die räumliche Struktur beseitigt werden, erst dann kann man die einzelnen Aminosäuren voneinander trennen.es gibt sicher im Labor noch andere scheren mit denen das möglich ist vielleicht auch ohne denaturierung das weiß ich nicht dazu fehlt mir im Moment der background für die Verdauung geht es nicht ohne aus den genannten Gründen.

hoffe das hilft etwas. Es gibt gute Bücher über die Biochemie des Menschen wenn dich das mehr interessiert.

noch ein Hinweis, jede proteinverbindung ist unterschiedlich angreifbar. Unser Körper ist so gebaut, das bestimmte Enzyme in der Nahrung durch den Magen in den Darm gelangen und von dort unverdaut in den Körper. Weil wir diese Stoffe für viele Dinge benötigen. Deshalb ist rohes essen wie Obst und Gemüse gesund. Die Enzyme werden teilweise funktionsfähig in den Körper aufgenommen.

Und wie du an der Erklärung sehen kannst ist es egal woher unser Protein kommt was wir essen, es muss nur regelmäßig dafür gesorgt werden das alle Aminosäuren in ausreichender Anzahl aufgenommen werden vor allem die welche wir nicht selbst herstellen. Da es einen Speicher gibt muss nicht alles in jeder Mahlzeit sein oder täglich gegessen werden.

Prinzipiell können sie das. Die Denaturierung ist auch primär dafür verantwortlich, mögliche Erreger (unter Anderem durch eben jene Denaturierung) zu töten. Prinzipiell erleichtert die Denaturierung schon die Verdauung (definitiv, deshalb ist durch Hitze denaturierte Nahrung auch leichter verdaulich), und ich nehme an, der Grund liegt in der Veränderung von Tertiär- und Quartärstruktur und deren Auswirkung auf die spaltenden Enzyme, aber den genauen Mechanismus davon kann ich ehrlich gesagt nicht beschreiben.

Wodurch denn im Magen? Geht ja nur durch die Säure🤔 mit Hitze kannst du im Magen denke ich nicht dienen 😬

4

Ja, ich meine die Magensäure. Aber warum müssen Eiweiße denaturiert werden, damit sie verdaut werden können?

0

Hypothetischer Fall eines Polytraumas?

Hallo an Alle, die diese Frage lesen,


aktuell recherchiere ich für ein Buch den hypothetischen Fall eines Polytraumas. Ich habe mich gefragt, welche Verletzungen auftreten könnten wenn ein ca. 1,80m großer Mann mit einem Gewicht von 72 kg von einem Auto angefahren wird, dass mit einer Geschwindigkeit von 45km/h unterwegs war. Ich hoffe dass die Angaben präzise genug sind. Außerdem ist der Patient, drogenabhängig und stand zum Zeitpunkt des Unfalls unter dem Einfluss von LSD und Cannabis.


Natürlich ist mir bekannt, dass bei einem Autounfall, so ziemlich jede Verletzung in Frage kommt, da bei einem Polytrauma mindestens eine Verletzung lebensbedrohlich ist, dachte ich dass es vielleicht zu einer Milzruptur oder einem instabilen Beckenbruch kommen könnte. Vielleicht fallen Ihnen allerdings, "realistischere" Veletzungen ein, da ich das mit meinem Halbwissen, absolut nicht einschätzen kann.


Dann wollte ich mich nach Behandlung erkundigen, wäre es zum Beispiel möglich dass man den Patienten in ein künstliches Koma versetzt und wie wird dann mit seiner Drogenabhängigkeit verfahren? Welche Medikamente würde man geben?


Sie würden mir unglaublich weiterhelfen, wenn Sie mir antworten. Ich habe auch nichts gegen medizinische Begriffe und Fremdwörter.

...zur Frage

Welche Flüssigkeit kann man ohne Probleme trinken? Ausser Wasser?

Hallo, ich würde gerne wissen welche Flüssigkeiten unser Körper "problemlos" abbauen kann ohne Gesundheitliche Probleme zu bekommen. Ich bezieh mich bei der Frage auf Volumina von 1 oder 2 L am Tag,da man ja auch von zu viel Wasser Vergiftungen davontragen kann. Milch oder Säfte,Cola etc. z.B. zählen jetzt hier nicht da sie ja zum großteil aus Wasser bestehen. Gibt es vielleicht sonst noch wasserfreie Flüssigkeiten die der Mensch zu sich nehmen kann?

...zur Frage

Hilft Cola bei der Verdauung?

Es heißt ja immer Kräuterlikör würde bei der Verdauung helfen, aber Cola hat einen pH-Wert fast wie die Magensäure also hilft es bei der Verdauung?

...zur Frage

Kaliumhydrogencarbonat bei Gastritis?

Also folgendes: Ich habe eventuell eine Magenschleimhautentzündung. Die ersten Symptome sind nach dem Verzehr einer Kalium Brausetablette in Wasser aufgelöst aufgetreten (sehr sehr starkes Brennen hinter dem Brustbein). Danach war nichts mehr wie vorher und das Brennen ist nun mein täglicher Begleiter. Nun habe ich gelesen, dass Kalium die Magenschleimhaut schädigt. Wahrscheinlich war diese Tablette einfach der Auslöser des ganzen Übels. Es wird aber einfach nicht besser und ich habe mir Gaviscon geholt. Es bildet einen Schutzfilm über die Schleimhaut. Da sehe ich aber plötzlich den aktiven Wirkstoff "Kaliumhydrogencarbonat". Ist das nicht irgendwie kontraproduktiv, wenn Kalium die Schleimhaut schädigen kann? Oder ist Hydrogencarbonat irgendwie was ganz anderes- kenne mich in Chemie leider garnicht aus 😬

...zur Frage

Kann man eigentlich Krebs bekommen oder so, wenn man jeden Tag oder öfter mal die Zahnpasta verschluckt durch die ganzen vielen Fluoride?

Hallo Leute,

ich hab seit längerer Zeit sowohl leichtere als auch stärkere Bauchschmerzen. Dazu habe ich auch ziemlich oft Blähungen gefolgt von leichter Übelkeit oder Durchfall. Daher wollte ich fragen, ob diese Symptome auf das Verschlucken von Zahnpasta zurückzuführen sein könnten. Es passiert mir ganz häufig, da ich öfter unter Stress wegen den Klausuren stehe oder wenn ich mich irgendwo hin beeilen muss, dass das Zähneputzen dann bei mir ganz hastig ist. Ein Grund dafür ist auch, dass ich vor allem immer sehr viel bzw. mehrere Mahlzeiten am Tag esse, weswegen auch dann mehr Magensäure entsteht und ich dann beim Zähneputzen schlucken muss. Vor einigen Stunden habe ich mir durchgelesen, dass wenn man häufig Zahnpasta schluckt, die Inhaltsstoffe wie z.B. die Fluoride Krebs, Nierenleiden oder andere schlimme Folgeerkrankungen hervorrufen können?! Jetzt habe ich ein bisschen Bammel und Angst, dass mit meiner Gesundheit etwas geschieht bzw. geschehen könnte, als ich den Artikel gelesen habe. Also ich habe schon vor einigen Tagen aufgehört, dies zu tun, doch sind die oben beschriebenen Symptome die Folgen daraus? Ich hab übrigens auch eine Zuckerintoleranz, aber ich weiß es liegt auch zum Teil an ihr aber könnte es auch irgendwas mit der Zahnpasta zu tun haben? Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Der Rettich und die üble Flatulenz, gibt's da ne chemische Erklärung?

Rettichbrotzeit am Samstag mit den 3 Bs (Brot, Butter, Bier) und am Montag ereilten mich sozial äußerst unverträgliche Winde. Keine Blähungen.

Rettiche sollen ja wie andre Gewächse (Zwiebeln, Radieschen...) über gesunde Senföle verfügen. Aber ich verdau sonst alles nahezu problemlos. Gewöhnt man sich dran?

PS: Aus biologischem Anbau, eigner Garten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?