Welchen Ebook Reader am besten kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

pdf ist nicht wirklich ein Ebook-Format.
Deshalb lassen sich pdf-Bücher NICHT gut auf einem Ebook-Reader lesen.
pdt-Dateien haben ein festgelegtes Seitenformat, das sich NICHT an die Displaygröße vom Ebook-Reader anpasst.
pdf-Dateien lassen sich deshalb besser auf einem Tablet/Laptop/PC lesen.

Ebook-Reader sind geeignet für "richtige" ebooks.
● Amazon Kindle liest Kindle eBooks von Amazon (mobi-, azw-Format)
● Alle anderen Ebook-Reader (Tolino, Kobo, Pocketbook, ...) lesen eBooks im ePub-Format aus beliebigen Quellen - außer Amazon.

Wenn du dir trotzdem einen Ebook-Reader kaufen willst, würde ich dir von Kindle eher abraten, weil man mit Kindle von Amazon abhängig ist.

Ich würde dir empfehlen, einen unabhängigen Ebook-Reader zu nehmen (Tolino, Kobo, Pocketbook, ...) weil die flexibler und kompatibler sind, weil man mit denen freie Shopwahl für die eBooks hat und weil man mit denen die Onleihe der Stadtbibliotheken nutzen kann, also eBooks kostenlos ausleihen.

Wenn du PDFs und Sachbücher lesen möchtest dann solltest du eher zu einem Tablet greifen als zu einem Ebook-Reader mit e-ink Display. Warum lenkt dich dein Laptop beim lesen ab?

Wie boriswulff schon sagte, ein Ebook-Reader ist relativ schlecht für PDF-Dateien (Schwarz-weiß, Zoom eher ungenau).

Der Kindle Fire (Tablet) würde da eher passen. Hier ein Link dazu: http://www.amazon.de/gp/product/B00IRKMZX0/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00IRKMZX0&linkCode=as2&tag=1240004-21

SD-Karte ist eher überflüssig. Die 8 GB Speicherplatz genügen vollkommen. Einfach per USB-Kabel anschließen und die Dokumente rüberkopieren. Oder per Mail schicken (jeder Kindle hat eine eigene Mail-Adresse, an die man sich Dokumente schicken kann).

Was möchtest Du wissen?