Welchen E-Book Reader (Kindle Paperwhite, Pocketbook Touch Lux 3 oder doch anderes)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo 8Smoothiegirl18: Ich empfehle dir, auf jeden Fall einen unabhängigen Ebook-Reader ohne Shop-Bindung (Tolino, Pocketbook, Kobo, ...) zu nehmen, damit du ...
► die freie Wahl hast, WO du deine eBooks kaufst
► auch die Onleihe der Stadtbibliotheken nutzen kannst, also eBooks kostenlos ausleihen, wenn du einen Bibliotheksausweis hast

Bei den unabhängigen Ebook-Readern ist aktuell der Tolino Shine 2 HD für 119.-€  zu empfehlen, der vor ein paar Wochen neu auf den Markt gekommen ist.
Pocketbook Touch Lux 3 ist auch gut; ich hab die erste Version vom Pocketbook Touch Lux. Was ich da gut finde, sind die zusätzlichen Blättertasten. Man kann also wahlweise durch Tippen aufs Display oder durch drücken der Tasten weiterblättern. Z.B. im Sommer wenn man schwitzt oder sich gerade eingecremt hat, patsche ich nicht gern auf dem Display rum ;-)
Tolino hat gegenüber Pocketbook den Vorteil, dass man die Onleihe der Stadtbibliotheken direkt vom Tolino aus nutzen kann. Für Pocketbook, Kobo, ... geht Onleihe nur über PC und dann per USB auf den Reader. Und mit Kindle geht Onleihe gar nicht :-(

NICHT empfehlen würde ich Amazon Kindle.
Kindle ist nur ein spezieller Ebook-Reader für Kindle eBooks von Amazon. Kindle kann NUR Kindle eBooks im Amazon-eigenen Format lesen; Ebooks aus anderen Quellen, also von anderen Ebook-Shops oder aus der Onleihe der Stadtbibliotheken kann Kindle NICHT lesen :-(
"Amazon Kindle" ist ein geschlossenes System, das nur mit sich selbst kompatibel ist.
Deshalb ist Kindle nur für absolute Amazon-Fans geeignet, die die eBooks, die sie lesen wollen, sowieso für IMMER nur bei Amazon KAUFEN wollen.

Die unabhängigen Ebook-Reader, z.B. Tolino, Kobo, Pocketbook  lesen eBooks im handelsüblichen EPUB-Format, sie sind alle miteinander kompatibel und beim Kauf der eBooks hat man die freie Wahl und kann jederzeit den Shop wechseln, z.B: Thalia, Weltbild, Hugendubel, ebook.de, und viele viele mehr … alle außer Amazon!
Und mit den unabhängigen Ebook-Readern kann man die Onleihe der Stadtbibliotheken (onleihe.net) nutzen, also eBooks kostenlos ausleihen, wenn man einen Bibliotheksausweis hat :-) Das alles geht mit Kindle NICHT :-(

Bei der Entscheidung für einen Ebook-Reader sollte man hauptsächlich danach gehen, WO man zukünftig seine eBooks kaufen/leihen/runterladen will. In technischer Hinsicht gibt's bei den aktuellen Ebook-Reader Modellen keine großen Qualitätsunterschiede.

► Wenn du deine eBooks IMMER bei Amazon kaufen willst und wenn dich die Abhängigkeit von Amazon NICHT stören würde, dann solltest du am Besten einen Kindle Paperwhite nehmen.

► Wenn du unabhängig und flexibel sein möchtest beim eBook-Kauf und wenn du evtl. auch die Onleihe der Stadtbibliotheken nutzen möchtest, dann ist ein Kindle NICHT geeignet, sondern ein unabhängiger Ebook-Reader z.B. Tolino, Pocketbook, Kobo, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da ich aktuell sehr zufrieden mit meinem uralt tolino bin, wird mein nächster ebook reader wahrscheinlich wieder ein tolino sein... aktuell reizt mich besonders der vision2, weil ich da auch unbesorgter mit in die badewanne kann ... die auswahl der bücher ist riesig und ich bin nicht auf amazonprodukte beschränkt...der vorteil beim kindle ist natürlich das es auch gratis bücher gibt,allerdings war da für mich nie was interessantes dabei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von J0eSpivy
09.12.2015, 12:25

Wir besitzen den Tolino Vision 2, und ich kann ihn absolut empfehlen. Ich würde ihn mir jederzeit wieder kaufen.

0

Was möchtest Du wissen?