Welchen E-Bass könnt ihr mir empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

einen mit 4 Saiten - das ist das klassische Modell, damit hat man (gerade als Anfänger) genug mit zu tun. Und was man damit alles anstellen kann, haben schon zig Könner gezeigt - oft genug. Modelle mit 5 oder gar 6 Saiten sind schwerer (Gewicht) und auch schwieriger zu spielen (breiteres Griffbrett).

Was für einen? - ausprobieren (Probespielen im Fachhandel o.ä.). Gerade Bässe sind sehr unterschiedlich (vom Gewicht, von der Balance, vom Griffbrett, von der Korpusform usw.), dass man selber testen muss, was zu einem passt oder eben auch nicht. Im Fachhandel ruhig auch mal nach "gebrauchten" gucken - die sind nicht unbedingt "schlechter" weil schon mal wer drauf geklampft hat, aber deutlich günstiger.

Probiere ihn so aus, wie du später überwiegend spielen willst - ein Bass, der sich im Sitzen gut spielt, muss das im Stehen nicht automatisch auch tun (mal abgesehen davon, dass nicht an jedem Bass jeder Gurt gleich gut zu befestigen ist.

Falls ein Bass mit "normaler" Mensur (Long Scale) nicht zu deinen Fingern passt, gibt es gelegentlich auch welche mit kurzer (Short Scale).

Ein halbakustisches Modell kann sehr praktisch sein weil man auch mal ohne Verstärkerklimbim üben kann, den sollte man aber (vor dem Kauf) auch mal elektrisch ausprobieren - und zwar mit richtig Dampf: manche dieser Dinger sind nämlich sehr anfällig gegen Rückkoppelungen und pfeifen dann ihr eigenes Lied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und vor allem, sollte ich mir zum Anfang einen 4, 5 oder 6 Saiter kaufen?

Also. Du kannst auf egal welchem Bass lernen. Nur es gibt eben dann auch nicht wenige Musikrichtungen, wo ein 6-Saiter echt komplett überflüssig ist, und leichter machst du es dir damit auch nicht also... 4 oder 5. Ich würde dir einen Viersaiter empfehlen, denn damit ist nichts verkehrt und es ist übersichtlich. 

(PS auch für viele Sachen wo fünfsaiter verwendet werden könnte man super einen tiefer gestimmten Viersaiter nehmen)

Ansonsten geh in einen größeren Musikladen und Spiel mal etwas an. Oder such dir erst mal einen Lehrer, und frag den. Vielleicht kannst du auch für die allererste Zeit bei nem Lehrer ein Instrument ausleihen und dann erst wenn ein bisschen was geht das eigene Instrument aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4-Saiter und es muss heutzutage auch kein F-Jazz oder Preci sein.

Ich hatte einmal einen aktiven J&D (Hausmarke bei Music Store), der gerade einmal €130,- kostete, in der Hand und war begeistert vom geringen Gewicht, der guten Bespielbarkeit und der großen Soundvielfalt. Solche Instrumente sind auf jeden Fall eine gute Alternative zu einem "etwas teureren"  Musicman Sting Ray.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4 Saiter, dann sollte noch Geld übrig bleiben für eine Combo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?